Das X-Buch von Nauheim-Online

 Einen Beitrag hinzufügen | Zurück zu Nauheim-Online

06.05.2021 - 20:42


zeige Einträge 1 - 10 von 880 Einträgen
Sindie von Naum
Ort: Nauheim
» 03.Mai 2021 um 10:50Uhr «
Hallo, geht's noch?
Öffnet endlich wieder den Skaterpark!!
...oder sollen sich die Jugendlichen und jungen Erwachsenen wo anders austoben ?
An alle die sich darüber aufgeregt haben und die eifrig dabei waren Photos zu machen,was übrigens nicht erlaubt ist....,besorgt euch längere Nägel für die Bretter an euren Köpfen.
Naumer Vater
» 03.Mai 2021 um 01:19Uhr «
Nach reiflicher Überlegung habe ich meine Meinung komplett geändert und stimme euch doch zu liebe Skater!
Gabi Killian
» 27.April 2021 um 19:18Uhr «
@naumer skater: bitte meldet euch mal bei mir, gerne über Facebook oder Insta, ich bräuchte mal eure Hilfe. Danke
Naumer skater
Ort: Nauheim
» 20.April 2021 um 00:14Uhr «
Die besten Witze schreiben sich am Ende des Tages doch selbst.

Danke für diese geistreichen Beiträge @Naumer Vater.
Naumer Vater
Ort: Nauheim
» 04.April 2021 um 15:32Uhr «
Also mal der Reihe nach:

- Anonym schreiben ist nicht ok, aber ihr schreibt selbst anonym.

- Was rechtfertigt einen „verschärfter Ton“ gegenüber Kindern und Jugendlichen? Rücksicht von etwas älteren an den jüngeren der Gemeinschaft wäre durchaus angebracht.

- Wo steht, dass es ein „Sportgelände“ ist? Es ist eine Freizeitanlage für Kinder und Jugendliche mit einem Skaterplatz, einem Basketballplatz und einer Möglichkeit Beachvolleyball zu spielen. Es ist kein Vereinsgelände oder Profisportplatz für Skater. Es wurde von Nauheimer Steuerzahlern bezahlt, damit die Kinder und Jugendliche irgendwo hinkönnen. Es gibt in Nauheim kaum Plätze für Kinder. Nicht dafür, dass Horden von Skatern aus dem Umland kommen, mit ihrem Auto bis an die Anlage fahren (da darf man übrigens gar nicht parken), ihre abgelatschten Turnschuhe auf Bäume werfen und so weiter. Dann geht doch in einen Verein, wenn euch das alles nervt.
Naumer Skater
» 01.April 2021 um 17:20Uhr «
Bezugnehmend auf den Beitrag von "Namen Vater".
In erster Linie wäre es wünschenswert, vom Whataboutism in Bezug auf Verschmutzung des Parks, welchen wir selbst verurteilen (Bereitstellung von größeren Abfallbehältern oder häufigere Leerung der bestehenden wäre hier evtl eine mögliche Anregung um dem Problem entgegenzuwirken), und des Drogenkonsums, abzusehen und sich auf die grundlegende Thematik zu fokussieren.
Vielleicht fällt Ihnen bei der Formulierung "Skater beanspruchen Skatepark für sich" schon etwas auf - in erster Linie dient dieser nämlich den Skatern aus Nauheim und der Umgebung als Sport-/Trainingsfläche. Und wie in anderen Sportarten gelten auch hier gewisse Regeln bezüglich Fairness und gegenseitiger Rücksichtnahme. Grundsätzlich spricht nichts gegen eine gemeinschaftliche Nutzung der Anlage, solange diese unter Berücksichtigung eben jener Regeln stattfindet. An dieser Stelle kommen aber auch eben die Erziehungsberechtigten der Kinder, besonders wenn diese noch sehr jung sind, ins Spiel.
Es ist vollkommen verständlich, dass bis zu einem bestimmten Alter die Wahrnehmung für Gefahrensituationen noch nicht entwickelt ist. Jedoch ist es dann an den Eltern, ihrer Aufsichtspflicht nachzukommen und ein Auge auf die Kinder zu haben. Wir versuchen schon selbst, wo es geht, die Kinder darauf hinzuweisen, worauf sie achten sollen (z.B. nicht von einer Rampe runterzufahren wenn sich gerade jemand von der anderen Seite nähert oder von der Seite in Fahrtwege zu fahren, aber auch wir sind irgendwann mit unserem Latein am Ende. Wir sind hier, um unseren Sport auszuüben und nicht um Erziehungsarbeit zu leisten.
Abschließend möchte ich noch sagen, dass wir keine Unmenschen sind - mit uns kann man reden, statt auf anonymen Plattformen seinem Frust Platz zu machen.
LG
Kramen Carnivore
Ort: Nauheim
» 01.April 2021 um 16:43Uhr «
Guten Tag liebe Nauheimer Gemein(schaft) ich möchte mich hiermit auf den vorherigen ,,Beitrag,, beziehen, denn es ,,wäre vielleicht ein Anfang", nicht an Stereotypen von 1990 festzuhalten, die Augen zu öffnen und zu erkennen, dass ein Skatepark doch wohl oder übel für Skateboards und nicht für Mountainbikes,Einräder oder Elektrisierte Hoverboards konzipiert ist, natürlich ist es kein Verbrechen es dennoch zu versuchen unabhängig ob es klappt oder nicht, es fährt ja auch kein 15 Jähriger ein KFZ und wenn er es macht sagt man nicht,,und das klappt auch ganz gut,, . Man sollte aber so viel Verstand mitbringen, und nich Pauschalisieren und sagen DIE haben nicht auf geräumt, die rauchen Pott, die hinterlassen Scherben, es ist ein öffentlicher Treffpunkt für klein und gross und genau so wie sich die älteren anstrengen sollten regeln einzuhalten, so sollten dass die Ganzgroßen mit ihren ganz kleinen auch tun und ihre Aufsichtspflicht gerade bei großen Kindern Gruppen nicht vernachlässigen danke für euer & dein Verständnis Naumer Vadinski. Love Karmen Carnivore
Naumer Skater
Ort: Nauheim
» 01.April 2021 um 16:38Uhr «
Guten Tag,

Das hier ist eine Reaktion auf „Naumer Vater“.
Wir Skater vermüllen nicht den Platz den wir so lieben. Es sind eben jene Kinder die hier verteidigt werden, die zur fortwährenden Verschmutzung des Parkes beitragen. Natürlich nicht alle und von beanspruchen kann kaum die Rede sein. Eine Koexistenz ist was wir anstreben, hin und wieder in einem verschärften Ton denn nach dem 20ten mal vom Board springen aufgrund eines Kindes das nicht in die Richtung guckt in welche es fährt, verliert auch der beherrschteste ein wenig die Fassung. Am Ende des Tages ist das hier ein Sportgelände und kein Spielplatz, das sollte man beachten, wenn Kinder zu Zwanzigst unbeaufsichtigt die Rampen blockieren. Wenn jemand mit dem BMX oder dem mountain bike fährt dann wird aufeinander in der Regel Rücksicht genommen. Wir als Skater weisen jede Unterstellungen im verfassten Beitrag von „Naumer Vater“ zurück.

Mit freundlichen Grüßen

Die Skater Nauheims.
Naumer Vater
Ort: Nauheim
» 31.März 2021 um 15:07Uhr «
Skater beanspruchen Skaterpark für sich. Er kann sich ja gerne einen eigenen Skaterpark bauen. Natürlich wollen die Kids auch mal mit ihrem Mountainbike oder BMX auf den Rampen fahren und das geht auch ganz gut. Er sollte sich lieber darum bemühen, dass die Skater keine Glasflaschen und deren Scherben nach dem Partyfeiern hinterlassen, ihre unzähligen Pizzakartons mitnehmen und in der Holzhütte weniger Pott rauchen. Das wäre vielleicht ein Anfang.
Nauheimer
» 20.März 2021 um 19:19Uhr «
Liebe Redaktion,
bereits vergangenen Sommer hatten Sie über Einträge im neuen "Mängelmelder" der Gemeinde berichtet, in dem es um die Nicht-Einhaltung der Maskenpflicht in den örtlichen Dönerläden ging.

Die Einträge waren der Gemeinde offenbar unangenehm, denn diese sind mittlerweile nicht mehr online. An der Situation hat sich jedoch nichts geändert.

Wie kann es sein, dass seit mehreren Monaten und in Zeiten steigender Corona-Fallzahlen hier keine Kontrollen stattfinden? Ich rate dazu, mal freitags oder samstag Abends eine solche Lokalität aufzusuchen - bei den Massen an Kunden, die dort ein- und ausgehen, ist die Ansteckungsgefahr sehr groß. Insbesondere das Personal fällt hier durch Nicht-Tragen der Maske auf. Auch den sonstigen Hygienemaßnahmen (Lüften, Abstand, max. Anzahl Personen im Raum) wird m.E. unzureichend nachgekommen.

Es wäre schön, wenn Sie hier einmal bei der Gemeinde nachhaken könnten und darüber berichten.
Seite:
1
23488
Dies ist das Gästebuch von Nauheim-Online
Du willst dein eigenes Gästebuch? Dann klicke HIER
smoobook powered by www.smoolutions.de
Das Gästebuch wurde bisher 121132 mal aufgerufen.
Datenschutz