Herzlich Willkommen im Gästebuch von F.R.E.D. beim TV Ibbenbüren!

zeige Einträge 21 - 30 von 95 Einträgen
Beate M. M.
» 30.Juni 2018 um 06:45Uhr «
Guten Morgen und vielen Dank für das Rezept! Das werde ich ausprobieren! Heute backe ich eine Hackfleischpizza ohne Teig, da gibt's im Internet viele Rezepte! Viele Grüße Beate MM
Kommentar von Jessica: Dann guten Appetit!
Marlies
» 29.Juni 2018 um 21:45Uhr «
Hallo,

Puh, Ihr seit ja ganz schön sportlich!

Ich bewege mich auch mehr, allerdings vielleicht nicht so schweißtreibend ...

Das Knäckebrotrezept:

Zutaten: 50 g Sonnenblumenkerne
( 50 g Kurbiskerne, hab ich weggelassen)
30 g Leinsamen (etwas mehr genommen)
50 g Sesam
2 El. Flohsamenschalen
200 ml. Wasser
1/2 Tl. Salz

Den Backofen auf 150 Grad Celsius Umluft vorheizen

Zutaten in eine Schüssel geben und 15 min. Quellen lassen, falls die Masse zu fest wird, etwas Wasser zugeben.
Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse darauf ganz dünn, aber ohne Löcher verteilen.

Ca. 60 min. backen bis es leicht gebräunt ist,
Backblech erst abkühlen lassen, bevor das Knäckebrot abgelöst und in Stücke gebrochen wird.

Zubereitung geht super schnell und mir schmeckt es sehr gut.

Viele Grüße

Marlies
Kommentar von Jessica: Danke für das Rezept
Beate M. M.
» 29.Juni 2018 um 20:50Uhr «
Hallo, also ich fahre jeden Morgen 40 Minuten Ergometer, dann radel ich sowieso und Aroha hab ich Dienstag gemacht! Mir geht's soweit gut allerdings hab ich nen Kapselabriss am Zeh, was sehr weh tut! Heute war ich beim Arzt und er meinte, dass das bis zu 6 Wochen dauert und man nicht viel tun kann, ausser Barfuss laufen, Schmerzmittel, aber Fahrrad fahren kann ich und beim Aroha mach ich dann nur die Armbewegungen oder so! Klappt schon!

Das Knäckebrot Rezept hätte ich gerne! Vielen Dank

Schönes Wochenende und viele Grüße
Beate MM
Kommentar von Jessica: Oh weh, du Arme! Gute Besserung!
Nathalie
» 29.Juni 2018 um 16:45Uhr «
@ Jessica, wegen der Insulinreistenz war ich da. Wurde auch Blut abgenommen. Der 2-€-große blaue Flatschen in meiner Armbeuge ist mein Zeuge
Heute auf dem Programm: 3 Stunden Gartenarbeit im Schatten. Zählt das auch? Ich schwitze, aber ich glaube, Rasen mähen in der Sonne war einfach nicht sooooo schlau
Heute Abend wird Essen bestellt. Schwanke noch zwischen Antipasti und Salat- mal schauen!

Viele Grüße an euch alle!
Kommentar von Jessica: Ist die Insulinresitenz angeboren oder mit der Zeit erst gekommen? Bei letzterem haben wir mit FRED sehr gute Erfolge gehabt. Trotz der vielen Eier. Nimmst du Tabletten oder musst du schon spritzen?
Jessica
» 29.Juni 2018 um 11:59Uhr «
Guten Morgen zusammen!

Wer hat gestern welchen Sport gemacht oder sich wie bewegt???
WER PUTZT SICH DIE ZÄHNE IM FRED STYLE???
Über die Bewegung (auch wenn es nur ganz wenig am Anfang ist) findet Ihr, Euer Körper und Euer Kopf in einen intuitiv richtigen Kreislauf zurück. Manchmal nach Jahren des Couch Potato Daseins.
Schlechte Ernährung führt zu weniger Leistungsfähigkeit. Das führt zu Appetit auf Schrott, der Schrott zu noch weniger Lust auf Bewegung, das zu Faulheit und die wiederum zu Lust auf noch mehr Schrott.
Ein Teufelskreis, den wir gerade durchbrechen.
Deswegen ist die Bewegung so wichtig. Nutzt die Angebote Eures Sportvereines. Bei den vielen top ausgebildeten Trainerinnen und Übungsleitern. Nicht beschweren, dass die Promis nur so gut aussehen, weil sie einen Personal Trainer haben. Ihr habt mit den Übungsleiterinnen in den Vereinen gleich einen ganzen Schwung davon!!!

Sport in der Gruppe macht außerdem mehr Spaß. Genau wie das Abnehmen in der Gruppe. Termine helfen Euch dabei, konsequent zu sein. Alleine lässt man den Spaziergang schon mal wegen „Schlechtwetter“ ausfallen. Wenn die anderen warten, geht man aber zum gemeinsamen Walkingtermin. Ist danach klatschnass, aber mächtig stolz und zufrieden. Und freut sich auf die Belohnung in Form eines heißen Tees oder Kaffees.
So programmiert Ihr Euren Kopf und Körper auf Dauer um. Und Euer Körper will das. Er hat noch die Gene Eurer Steinzeit - Vorfahren. Die sind täglich über 30 Tausend (!) Schritte auf der Suche nach Beeren, Pilzen und „Mammut“ unterwegs gewesen. Der normale Büromensch legt an seinem Arbeitsplatz nur 4000 Schritte am Tag zurück. Kein Wunder, dass wir dann auseinander gehen wie die Pfannkuchen.
Aber wenn Ihr nur ein paar Wochen vernünftig esst (es sind schon über drei Wochen vorbei!) und Euch regelmäßig bewegt, zum Beispiel „F.R.E.D. 4+4“ – 8 Minuten am Tag mehr bewegen als vorher, oder Zähne putzen im F.R.E.D. Style, dann erinnert sich Euer Körper und will die Bewegung regelmäßig haben. Hat dann Appetit auf gesunde Sachen. Und gesunde Sachen führen zu mehr Leistungsfähigkeit, welche zu mehr Bewegung führen. Mehr Bewegung führt dann zu noch mehr Appetit auf die richtigen Sachen.
Aus dem Teufelskreis wird dann ein „Engelskreis“.
Nennt man „somatische Intelligenz“ Euer Körper sagt Euch dann genau, was er braucht. Hört ihm zu! Denn das haben die meisten von uns durch die mangelnde Bewegung und das Überfüttern mit Süßem und Geschmacksverstärkern verlernt (SUCHT!).
Eure Nachbarn, Kollegen und Freunde werden das an Eurem strahlenden Äußeren, Eurer Zufriedenheit, Eurer besseren Haut, den härteren Nägeln und dem schlankerem „F.R.E.D. – Korsett“ (Bauch Beine Po) erkennen. Und Euer Arzt an den Blutwerten.
Los geht’s BEWEGEN!!
Besser 8 Minuten bewegt, als 60 Minuten geplant und ausfallen lassen.

Viele ignorieren diese Hinweise von uns und denken sich, dass sie später mal mit der Bewegung anfangen können.
DAS FUNKTIONIERT NICHT!
WENN DU JETZT NICHT STARTEST WIRD DAS NIE ETWAS: UND DAMIT SINKEN DEINE CHANCEN AUF EINE DAUERHAFTE VERÄNDERUNG RADIKAL! Also auf geht´s – ES GIBT KEINE ENTSCHULDIGUNG!
Wenn Ihr dauerhaft schlank und gesund sein möchtet, gibt es keine Kompromisse.
Anhang:  motivation-auf-...  (3x heruntergeladen)
Marlies
» 28.Juni 2018 um 22:00Uhr «
Hallo zusammen,
Schon 21 Tage, kommt mir noch gar nicht so lang vor.
Ich bin noch bei Hartmut und es läuft prima.
Fühle mich einfach gut.

Heute meinte meine Arbeitskollegin in der Mittagspause, dass mein Essen im Moment wirklich immer lecker aussehen würde, sie wollte auch mal überlegen, was anderes zu essen..

Hab gerade ein Knäckebrot gebacken, da ist auch Sesam
drin, jetzt bin ich unsicher, ob ich das überhaupt schon essen sollte. ..KHs?

Ansonsten probiere ich immer weiter aus, gestern habe ich Bohnen mit Spiegelei gegessen.

Also Nathalie, mein Eierverbrauch ist aus Sicht deiner Ernährungsfrau wahrscheinlich inakzeptabel...hi,hi

Ich find es richtig cool, dass ( gutes) Fett gar kein Problem ist, das macht es doch wirklich viel leichter.

Bis demnächst

Marlies
Kommentar von Jessica: Na das liest sich doch ganz wunderbar. Da freue ich mich, dass du dem Hartmut so treu bist und er dir so gut tut.
Und das mit dem Vorbild wundert mich gar nicht. Hatte ich ja euch ja schon vorhergesagt. :-D
Was ist denn drin in Sesam? Gefühlt würde ich sagen, dass geht. Ist ja eher unter der Rubrik Nüsse und Samen zu Hause, oder?
Nathalie
» 28.Juni 2018 um 21:54Uhr «
Joh, Mareike,
sowas kenne ich auch. Erzähl denen doch mal von meiner Low-Fat-Diät und dem Mega-Gicht-Anfall durch zuwenig Fett! Ich konnte eine Woche lang kaum laufen!!!
Mein Schwager hat da auch mal mit angefangen: er hätte auch mal Low Carb gemacht. Wäre ja total ungesund. Er hätte alle zwei Stunden eine Packung Hüttenkäse gegessen. Low Carb wäre ja total einseitig und ungesund. Aha... jetzt hat er eine Freundin, die ihn in Sachen Ernährung an die Wand redet und mir den Rücken stärkt. Die hat lange Zeit als Ernährungsberaterin und Personal Trainerin gearbeitet. So! Eine Sorge weniger!

War jetzt 45 Minuten spazieren, davon 20 bergauf, bin zufrieden

Einen schönen Restabend und guten Spurt ins Wochenende!

Viele Grüße
Nathalie
Kommentar von Jessica: :-D Ha, ha. Geile Geschichte. Wenn man Low Carb so einseitig gestaltet wie dein Schwager ist es auch ungesund. Wir bei Fred legen den Schwerpunkt aber aus Salat und Gemüse mit moderatem Eiweißanteil. Und ob es ungesund könnt ihr am besten beurteilen: fühlt in euch rein, wie es euch geht. Wenn ihr unsicher seid, geht zum Arzt und lasst eure Blutwerte checken.
Klasse, dass du dich auch schon so fleißig bewegst. Das sicher deinen Erfolg. Ich bin stolz auf euch!
Mareike
» 28.Juni 2018 um 21:34Uhr «
Guten Abend zusammen.

Jessica hat es gut geschrieben, dass man seine positiven Erfahrungen weitergeben soll an andere bzw. andere daran teilhaben lassen soll. Ja, habe ich gemacht. Bei meiner Arbeitskollegin. Habe ihr stolz von F.R.E.D erzählt und das sich die 3 Wochen auch schon bemerkbar machen.
Tja, hätte ich mal lieber sein gelassen. Was kam von ihr? Anstatt zu sagen, hey super, gutes Konzept, weiter so......
NEIN..... was ist das denn blödes, Lowcarb ist nicht gesund, du nimmst ja viel zu viel Fett und Eiweiß zu dir, du brauchst die KH, wenn du Sport machst. Du verbrennst beim Sport die Kohlenhydrate und nicht das Fett. Wer Fett weiter hinzufügt, kann auch kein Fett abnehmen. Lieber auf den Fettgehalt gucken anstatt auf den Zuckergehalt.


uih.... uih... uih...

die war voll in ihrem Element.

Hat sogar über meine Nüsse im Quark gemeckert (viel zu viel Fett). und warum ich denn griechischen Joghurt unter meinen Quark rühren würde. Der hätte ja auch viel zu viel Fett. (hat sogar gegoogelt wieviel prozent Fett der natur joghurt hat).

da sollte ich doch lieber den 1,5%igen Joghurt essen und dann meine Leinsamen da rein tun.

Das zum Thema andere dran teilhaben lassen.

am besten einfach machen und nichts weiter sagen.

Schönen Abend euch noch und schon mal schönes Wochenende.



@Nathalie:
Du siehst, nicht nur du bist von komischen Leuten umgeben.
die alles besser wissen.


@Jessica:
ich habe mir jetzt Google Chrome runtergeladen und kann jetzt auch auf das 4+4 sehen.
Kommentar von Jessica: Mhhh... ja, viele Wege führen eben nach Rom. Wenn deine Kollegin mit ihrem Konzept Erfolg hat, ist es doch schön für sie. Wenn nicht, sollte sie vielleicht nochmal drüber nachdenken.
Aber egal, gut dass du dich davon nicht beeinflussen lässt und dir selbst treu bleibst. Du wirst schon selber wissen, was gut für dich ist und womit du Erfolg hast. Klar können Sportler mehr KH verstoffwechseln als die Coach Potatoes. Aber da kommen wir am letzten Abend noch drauf zurück.
Dass Fett fett macht, da ist die Ernährungswissenschaft schon lange drüber weg.
Nathalie
» 28.Juni 2018 um 18:45Uhr «
Guten Abend allerseits!
Hurra! 21 Tage! Das motiviert mich...
Am Montag musste ich zu einer Ernährungsberaterin (Vorgabe vom Endokrinologen) - Mann, was bin ich froh, dass ich Euch Fredis habe! Die Frau mag ja einen Master in Ernährungswissenschaften haben, trotzdem hat mich selten jemand so genervt. Scheinbar war alles was ich mache, blöd, Low Carb ist nicht alltagstauglich, Eier ungesund, ich solle die Eigelbe lieber wegwerfen, blablabla. Ganz ehrlich, hätte ich nicht schon zweieinhalb Wochen Fred hinter mir gehabt, ich glaube, ich wäre aus lauter Protest unten im Café Sachertorte essen gegangen. Dem Arzt werde ich dazu mal was erzählen.
Ansonsten läuft es aber immer noch gut. Bin großenteils auf Siggi umgestiegen und nehme jetzt langsamer an Gewicht ab, was aber auch okay ist. Werde es mit mehr Bewegung versuchen: gestern 20 Minuten Crosstrainer (Ich muss echt üben, wäre fast gestorben!) und heute geht es mit Käthe und einer Hundebekannten in den Berg! Und jetzt ziehe ich den Gemüseauflauf (mit Brokkoli, Paprika, Quark, Eiern und Käse) aus dem Ofen. Freu mich schon drauf. Däh, du doofe Ernährungsmasterin!

Liebe Grüße und einen schönen Abend!
Nathalie
Kommentar von Jessica: Ok, ich weiß jetzt nicht, warum du bei der Ernährungsberaterin warst. Fred ist ja überwiegend für Gesunde und es mag Krankheitsbilder geben, wo diese Ernährung tatsächlich nicht zu empfehlen ist. Bei Nierenerkrankungen zum Beispiel. Deswegen kann ich mir über die Kompetenz deiner Ernährungsberaterin jetzt kein Urteil erlauben. Dass Eier für gesunde Menschen ungesund sind, ist jedenfalls auch schon lange überholt. Sowas passiert, wenn die Leute einmal eine Ausbildung machen und sich dann nicht mehr weiterbilden...
Sport mit Siegfred kann genauso gut funktionieren wie Hartmut ohne Sport. Also hau rein. Mit jedem Training 5 Minuten länger auf dem Crosstrainer.
Jessica
» 28.Juni 2018 um 15:03Uhr «
Guten Morgen meine Lieben!

Tag 21
Heute ist ein ganz wichtiger Tag.
Erstmal herzlichen Glückwunsch – Du bist seit drei Wochen stramm dabei.
Drei Wochen sind ein wichtiges Datum, da Deine Geschmacksknospen ca. 21 Tage brauchen, um sich zu erneuern. Solange brauchen sie also, um den Geschmack von „Süßem“ zu vergessen.
Heißt , wenn Du solange nichts Süßes gegessen hast, wirst Du es auch nicht mehr vermissen.
Wer sich vorher 2 Löffel Zucker in den Kaffee oder Tee getan hat, kommt ab jetzt ohne zurecht. Nicht wahr?!! Gratulation!

Du fragst Dich manchmal, ob sich der ganze Aufwand gelohnt hat?
Jeder Marathon Läufer fragt sich in den ersten Wochen seines Trainings: Warum mache ich das alles? Ist der eine Augenblick, in dem ich über die Ziellinie laufe, wirklich all diese Strapazen wert?
Fragt sich jede/r nach der ersten Begeisterung…
Aber bei uns geht es nicht nur um den einen Augenblick.
Es geht um ein neues LEBENSGEFÜHL: AUF DAUER!
Diese Selbstzweifel verschwinden meist, wenn Ihr die ersten 21 Tage durchgehalten habt.
HEUTE!!!
Nach diesem Zeitraum stabilisiert sich die Verhaltensänderung. Die Zahl 21 (3 Wochen) haben Verhaltensforscher als entscheidenden Zeitraum für die Entwicklung neuer Gewohnheiten festgestellt. Jede Veränderung im Leben wird zunächst als unbehaglich empfunden, weil sie den gewohnten Ablauf stört. Es wird auch Fehlschläge und Enttäuschungen gegeben haben und auch mal wieder geben. Aber jeder Rückschlag, den man aktiv überwindet, stärkt einen.
Der Unterschied zwischen dem alten Weg und dem neuen Weg ist die Fähigkeit, sie zu überwinden!
F.R.E.D.ianer auf dem Weg zu ihrem ganz persönlichen Erfolg gehen Schwierigkeiten nicht aus dem Weg, sondern lösen sie. Jedes überwundene Hindernis ist ein Erfolg und macht uns stolz und sicher.

Gib Dein Wissen und Deine Erfahrungen gerne weiter. Denn das höchste Ziel der Weisheit ist es, sie mit anderen zu teilen.
Am Ende unseres Lebens werden wir nicht gemessen an dem, was wir haben, sondern an dem, was wir weitergegeben haben.
„Geteiltes Glück verdoppelt sich“ sagt Eckart. Also erzähl Deinen Freunden und Bekannten von Deinem neuen Lebensgefühl. Vielleicht gewinnst Du dadurch auch noch ein paar Mitstreiter für die nächsten Wochen und Monate.

Heute Abend sehen wir uns nicht. Aber dafür nächste Woche wieder.
Nutzt den freien Abend und bewegt euch, geht zum Sport, schwitzt mal ordentlich!
Seite:
12
3
410
Dies ist das Gästebuch von schlankmitfred.de
Du willst dein eigenes Gästebuch? Dann klicke HIER
smoobook powered by www.smoolutions.de
Das Gästebuch wurde bisher 925 mal aufgerufen.
Datenschutz