Willkommen im Gästebuch von schlankmitfred.de
Klicke hier um dich einzutragen!

zeige Einträge 41 - 60 von 218 Einträgen
Christine
» 30.März 2020 um 19:58Uhr «
Einen wunderschönen guten Abend ihr Lieben und herzlich Willkommen zu unserem letzten Kursabend! Sobald dieser Corona Wahnsinn überstanden ist, werde ich mit Ulla absprechen, wann wir unseren Sportabend nachholen können. Und natürlich könnt ihr dann auch noch das Sportangebot des Vereins nutzen. Da das schwarze Brett vermutlich für die meisten in den Hintergrund rücken wird, schicke ich euch den Termin sowohl per E- Mail als auch hier auf dem Brett. Ich würde mich freuen, wenn wir uns dann doch nochmal sehen können und im Anschluss an unser Treffen ein wenig zusammen Sport machen können.
Aber jetzt lasst erstmal hören: wie geht es euch, wie zufrieden seid ihr mit euren Erfolgen? Was war hinderlich? Was hat euch weitergeholfen?
Christine
» 30.März 2020 um 09:09Uhr «
„Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch geschwinder als jener, der ohne Ziel herumirrt.“– Gotthold Ephraim Lessing

Das Ziel nicht aus den Augen verlieren. Langsam gehen… Heute Abend letztes online Kurstreffen. Wir besprechen, welches Ziel Ihr in den Augen hattet, was dann auf dem Weg mit Euch in den vergangenen 4 Wochen passiert ist und wie Ihr Euren Erfolg absichern oder sogar weiter ausbauen könnt.

Ganz wichtiges Treffen also. „Wer schlank werden will, muss schlank essen, wie noch nie, wer schlank bleiben will, muss schlank denken, wie noch nie! Und „langsam gehen…“. Hauptsache in die richtige Richtung!

Und hier die drei wichtigsten FREbote aus unserer Sicht:

Was sind die drei wichtigsten FREbote?!
Essen, bewegen, dankbar sein. Muss man trainieren!
Beate
» 29.März 2020 um 20:01Uhr «
Super, ich freue mich.

Allen noch einen schönen Abend, bleibt gesund, bis morgen.
Christine
» 29.März 2020 um 19:03Uhr «
Nabend! Wir veranstalten das Treffen morgen Abend ab 20 Uhr wieder am schwarzen Brett
Maria V.
» 29.März 2020 um 13:21Uhr «
Hallo zusammen, ich bin morgen Abend auch dabei. Ob hier am schwarzen Brett oder per App ist mir egal. Einen schönen Sonntag und bis Morgen.
Christine
» 29.März 2020 um 09:30Uhr «
Guten Morgen!

Phase 1: UNBEWUSST FALSCH gegessen UND gedacht. So seid Ihr zu uns gekommen.

Phase 2: Seit 27 Tagen BEWUSST RICHTIG gegessen UND gedacht. Das habt Ihr schon geschafft.

Phase 3: Nach und nach sollte Euer Ziel sein, UNBEWUSST RICHTIG zu essen UND zu denken. Intuitiv. SMARTMUT!

Das ist die Reihenfolge Deiner Entwicklung bei FRED. Und oft kommt der Kopf nicht mit. Das Denken. Die FREbote 7 bis 10. Sie sind so wichtig und werden so sehr unterschätzt. Sie sind aber die Voraussetzung für den dauerhaften Erfolg. Es muss anfangen, sich gut anzufühlen. AnFÜHLEN.

Ach ja – FREbot Nr. 8. Du sollst aufhören zu jammern und anfangen glücklich zu sein. Nehmt Euch 10 Minuten Zeit heute Abend und schaut Euch Professor Dr. Randy Pausch an. Er leidet an Bauchspeicheldrüsenkrebs und hält an einer amerikanischen Universität seine letzte Vorlesung. Auf lustige Art und Weise gibt er uns allen mit, dass man etwas für sein Glück tun muss. Sehr inspirierend:

Dr. Randy Pausch "The last Lecture" - deutsche Untertitel / dt.
Hier könnt ihr für Dr. Randy Pauschs Bauchspeicheldrüsenkrebs-Fonds spenden: http://www.firstgiving.com/randypausch

Dies ist eine Aufzeichnung ...
Christine
» 28.März 2020 um 11:58Uhr «
Guten Tag!
Elke,es freut mich total,dass es wieder läuft!
Bald letztes online Kurstreffen. Wir besprechen, wie es weitergehen kann und soll. Damit Eure Erfolgsstory noch weitergeht.

Manche von Euch haben sich mit 18 weniger Gedanken über ihre Berufswahl gemacht, als heute über ein einziges Mittagessen: Guckt mal in Eure Aufzeichnungen, was Ihr vor 4 Wochen noch gegessen und wie wenig ihr euch bewegt habt. Und vergleicht das mit heute. Ihr könnt stolz sein. Also macht Euch locker! Flutlicht statt Taschenlampe. Bei FRED und vor allem bei SMARTMUT geht’s am Ende des Tages um das große Ganze. Und haben daraus die 10 FREbote entwickelt. Wobei die ersten 5 immer überschätzt und die zweiten 5 immer unterschätzt werden. Wenn Ihr das verstanden habt, wendet Ihr einfach die wichtigsten FREbote an. Da ist es völlig normal, wenn einem ein oder zweimal in der Woche ein Stück Torte dazwischen kommt. Oder ein Bier oder ein Wein. Nach 2 Wochen Hartmut schaltet Euer Körper in den Fettverbrennungs Modus. Bei SMARTMUT läuft dieser Modus stabil weiter. Mit Vollkorn, Obst und Bewegung. Und Entspannung. Macht Euch nicht „ins Hemd“, bei einer kleinen Sünde… Sobald der Schrott durch eure Bewegung wieder verbrannt ist, setzt die Fettverbrennung bei Euch wieder ein. Also entspannt Euch.

Achja – am Wochenende bei der Dateneingabe haben mehrere geschrieben, dass sie sich eine weitere Unterstützung wünschen. Unser Angebot für Euch: nutzt unsere Facebook und Instagram Seite! Dort bekommt Ihr mehrmals wöchentlich Informationen, Motivation und Neuigkeiten zum Thema. (Auch wenn man nichts von Facebook und Instagram hält, man kann es ja auch gezielt und ohne seinen echten Namen mit einem anonymen Benutzernamen für die eigenen Zwecke nutzen… ) zu den Sommerferien und zu Weihnachten machen wir auch eine kostenlose Hartmut - Aktion für unsere Stamm FREDis. Da haben letztes mal über 1.000 FREDis mitgemacht. Es lohnt sich, in der FRED Familie zu bleiben. Einfach „Gefällt mir“ klicken:

http://www.facebook.com/SchlankmitFRED.de

https://www.instagram.com/schlankmitfred/
Elke
» 28.März 2020 um 11:16Uhr «
weitergegessen und nichts zwischendurch
Elke
» 28.März 2020 um 11:14Uhr «
Ach ja, möchte ja noch erwähnen, dass ich die ganze Woche weitergegeben habe, aber... Und da klopfe ich mal auf meine Schulter... 😀Nur zu den drei Mahlzeiten, also ichs zwischendurch. STOLZ
Bin heute morgen voll motiviert und habe wieder nach Hartmut gefrühstückt.... Lecker und satt. 😀
So, nun bis Montag, Elke
Elke
» 28.März 2020 um 11:11Uhr «
Hey zusammen
Ich finde dieses Brett sehr gut. Klappt doch😊
Euch allen ein schönes Wochenende 🙋‍♀️
LG Elke
Christine
» 28.März 2020 um 08:38Uhr «
Die App heißt Jitsi Meet und wurde mir von einer Freundin empfohlen,die dadurch in den Austausch mit ihren Schülern geht.
Ihr könnt entscheiden,wie wir es handhaben. Brett oder App ist mir egal

Matthias,der Mittelweg klingt doch super,so soll es sein. Deine Erfolge sind ja der Hammer! Glückwunsch!
Matthias
» 28.März 2020 um 08:01Uhr «
Guten Morgen zusammen.
Von mir aus können wir uns hier am schwarzen Brett am Montag austauschen .
Nun ein kleines persönliches Fazit nach fast vier Wochen.
Ich habe drei Wochen Hartmut hinter mir mit allen Höhen und aber leider auch Tiefen . Die Tiefen waren zum Beispiel , dass mein Verdauungstrakt mit mir auf Kriegsfuß stand und mit Verstopfung reagiert hat .
Die Höhen waren natürlich , das man sich wesentlich besser fühlt und die Ergebnisse sehr gut sind ( ca. 10 Kilo runter ) .
Vielleicht muss man einen Mittelweg finden.....
Euch ein schönes Wochenende und bleibt gesund , Gruß Matthias .
Judith
» 28.März 2020 um 07:22Uhr «
Hallo zusammen,
von mir können wir uns per App treffen. Welche meinst du denn? Dann können wir versuchen ob jeder sich die App installieren kann.
Viele Grüße
Christine
» 28.März 2020 um 07:02Uhr «
Guten Morgen! Ein Treffen wird Montag leider definitiv nicht stattfinden können. Daher entweder wieder übers Brett oder aber per kostenloser App. Brauche hierzu nur noch eure Rückmeldung.
Barbara
» 27.März 2020 um 22:42Uhr «
Es wäre wirklich sehr schön, wenn wir uns Montag sehen kônnten, aber ich denke, daß es noch zu früh ist wegen Corona
Schönes Wochenende und viele Grüße
Christine
» 27.März 2020 um 18:08Uhr «
Hallo Ihr Lieben!
Sophia,mir hilft es am meisten,mich draußen zu bewegen. Wenn ich das Gefühl habe,mir fällt die Decke auf den Kopf,ziehe ich meine Lauf Schuhe an und gehe joggen. Ansonsten halten mich unsere beiden Kinder und mein Hund auf Trapp. Ablenkung hast du dir ja auch schon genügend gesucht

Wie wollen wir das denn Montag mit unserem Treffen machen? Wieder übers Brett? Alternativ gibt es eine kostenlose App,über die wir das Treffen online abhalten könnten. Die müsste sich dann jeder noch runter laden. Bitte um kurze Rückmeldung!
Barbara
» 27.März 2020 um 15:43Uhr «
Hallo liebe Christine und alleman,
ich hoffe, es geht euch allen gut, auch Corona hat euch verschont!!!
Ich koche jetzt viel gesünder, ganz viel Gemüse, wenig Fleisch, gefällt sogar meinem Mann, hätte ich nicht gedacht🤗.
Ich muß nur aufpassen, daß ich nicht rückfällig
werde. Auf fast alles verzichten (wie bei Hartmut) fällt mir leichter. Aber das geht ja nicht auf Dauer. Ich arbeite an mir. LG von Barbara
Sophia
» 27.März 2020 um 15:36Uhr «
Mir fällt die Decke auf dem Kopf, diese Krise tut mir persönlich echt nicht gut. Manchmal lächeln einen die „tröstenden“ Snacks an. Ich kann bis Mitte April nicht arbeiten gehen, und bleibe mit Sonderurlaub zuhause oder gehe mal spazieren. Vor kurzem haben wir zu zweit bestellt, da er sich das zum Geburtstag gewünscht hat, ich hatte einen wirklich leckeren Salat 😋
Ich hoffe die Krise ist schnell überstanden und man sieht sich gesund und motiviert wieder.
Jemand ein paar Anregungen, wenn einem die Decke auf dem Kopf fällt? Wir sind schon am tapezieren und generell ausmisten damit wir in Bewegung bleiben.
Beate
» 27.März 2020 um 14:52Uhr «
DER Vergleich mit den Fröschen ist gut!!!!

Liebe Grüsse
Christine
» 27.März 2020 um 13:04Uhr «
Eure Antworten sehen gut aus. Vor allem die Gesundheitswerte. Und die sind das Wichtigste für Euch. Das würde ich zumindest gerne behaupten. Geht aber nicht,es hat nämlich noch NIEMAND seine Werte abgegeben. Also bitte denkt dran und sendet mir eure Werte!

Apropos quaken:

Falls da draußen immer noch welche quaken und nörgeln. Hier unsere Erklärung dafür:

„Frederike Frosch“
Eines Tages entschieden die Frösche, einen Wettlauf auf einen hohen Berg zu veranstalten. Es kamen viele Frösche, um zuzusehen. Kein quakender Zuschauer glaubte, dass auch nur ein einziger der teilnehmenden Frösche den Gipfel erreichen könne. Statt die Läufer anzufeuern, riefen sie: “Das schafft Ihr nie!”, “Das ist unmöglich!” oder “Das ist doch ungesund!” Und scheinbar behielten sie Recht; immer mehr Frösche gaben auf. Das missgünstige Publikum schrie weiter: “Warum macht Ihr das? Wozu die Quälerei?” Und alle Frösche gaben auf – bis auf eine einzige. Frosch FREDERIKE. Die hüpfte unverdrossen das letzte steile Stück zum Gipfel hinauf und erreichte als einzige das Ziel. Und strahlte voller Stolz über ihre Leistung. Außer Puste aber lächelnd und gut gelaunt. (Wie FREDis nach dem Zähne putzen) Die Zuschauer waren total verdattert und fragten sie, wie sie das Unmögliche geschafft hätte? Und da erst merkten alle: FREDERIKE war taub!

Wir lernen – höre nicht auf die Anderen, die es ja so gut mit Dir meinen. Entscheide selbst, was Du willst. Und was gut für Dich ist. Und dann mach Dein Ding, egal was die Anderen sagen!
Wir verlassen uns bei unseren Empfehlungen auf die Professoren der Unikliniken Würzburg und Frankfurt und auf Professor Zick aus Lingen. Der sagt: „Eine Einschränkung der täglichen Zuckermengen ist ein einfacher Weg, der Krebsgefahr durch einen überhöhten Insulinspiegel zu begegnen.“ Also lasst die Frösche quaken und quaken und grinst Euch einen …
Seite:
12
3
411
Dies ist das Gästebuch von schlankmitfred.de
Du willst dein eigenes Gästebuch? Dann klicke HIER
smoobook powered by www.smoolutions.de
Das Gästebuch wurde bisher 1745 mal aufgerufen.
Datenschutz