Willkommen im Gästebuch von de
Klicke hier um dich einzutragen!

zeige Einträge 51 - 60 von 64 Einträgen
Margret
» 17.Januar 2020 um 17:27Uhr «
Hähnchenbrustfilet mit grünen Bohnen und Tomaten

350 g grüne Bohnen/Prinzessbohnen
1 Zwiebel
200 g Cocktailtomaten
ca. 300 g Hähnchenbrustfilet oder 200 g Tofu
2 TL Olivenöl
40 g gehobelter Parmesankäse
Salz, Pfeffer, Basilikum, Petersilie
(eigentlich noch 70 g Vollkornnudeln, aber die dürfen wir zurzeit nicht)

Bohnen in wenig Salzwasser garen und abgießen.
Zwiebel fein hacken.
Tomaten halbieren.
Hähnchenbrustfilet oder Tofu in Würfel schneiden.
Öl in der Pfanne erhitzen, Zwiebel darin glasig dünsten.
Danach Fleisch dazugeben und anbraten, dann Bohnen und zuletzt Tomaten dazugeben.
Mit Salz, Pfeffer, Basilikum abschmecken und mit gehackter Petersilie und gehobeltem Parmesan bestreuen.
(Nudeln bissfest kochen.)
Claudia Werning
Ort: Rheine
» 17.Januar 2020 um 15:52Uhr «
Kohlsuppe

Weißkohl klein schneiden
Mettendchen
Gemüsebrühe
Kümmel
Fenchelsamen

ca 20 Minuten köcheln; abschmecken
Claudia Werning
Ort: Rheine
» 17.Januar 2020 um 15:48Uhr «
Bunte Gemüse Pfanne

rote Paprika
gelbe Paprika
Brokkoli
Zucchini
Lauchzwiebeln
(Pilze)
Zwiebel
Knoblauchzehen nach Geschmack
in Öl anbraten und ein wenig schmoren lassen
mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Wer Soße möchte gibt pürierte Tomaten, etwas Tomatenmark und Gemüsebrühe dazu.

Als Eiweißbeilage: gebratener Lachs, Steak oder eine Portion Quark mit Kräutern/Kresse
Iris
Ort: Rheine
» 17.Januar 2020 um 12:35Uhr «
Hallo ihr Lieben,
Tag 3 läuft und bis auf das Frühstück gab es bisher immer was anderes.
Hier mal Beispiele:
- bunter Salat mit Steak, mit Öl und Kräutern
- Avocado-Salat (Zucchini, Tomaten, Paprika, Kidneybohnen, Avocado schälen und in Würfel schneiden. Putenbrust mit Öl anbraten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Feta in würfel schneiden und hinzugeben)
- Kohlrabi-Auflauf (Kohlrabi in Scheiben schneiden, Hähnchen-Geschnetzeltes anbraten, Soße aus etwas Frischkäse, Tomatenmark, Wasser und Kräutern, eventuell noch anderes Gemüse dazu. In Auflaufform und etwas Käse drüber)

Habt ihr noch Rezepte?
Kommentar von Christian : Hallo Iris,

das klingt ja alles super lecker und auch Hartmut tauglich, super weiter so.

LG
Christian
» 17.Januar 2020 um 06:58Uhr «
So Freunde – der dritte Tag ist angebrochen. Bei allen sollten spätestens heute die Zuckervorräte im Körper aufgebraucht sein. Jetzt beginnt die entscheidende Phase. Denkt an den Versuch des bekannten Wissenschaftsjournalisten Rangar Yogeshwar mit seinen Ratten, die er mit Zuckerlösung gefüttert hat. Schon nach 3 Wochen waren sie übergewichtig und krank! Und als er ihnen wieder gesundes Gemüse gegeben hat OHNE Zucker, reagierten sie mit Entzugserscheinungen wie Zittern und Bissigkeit. ENTZUGSERSCHEINUNGEN… nach nur 3 Wochen. Wie lange habt Ihr Eurem Körper Zucker, Weißbrot; Pizza, Pasta und Pommes gegeben? Und jetzt setzt die „Entgiftung“ ein. Also freut Euch, wenn die Entzugserscheinungen kommen. Ein untrügliches Zeichen, dass der Körper beginnt, sich umzustellen. Aber Vorsicht: durch Kopfschmerzen, Schwindel, Konzentrationsschwäche usw. will er Dich dazu bringen, für Zuckernachschub zu sorgen. HAHA – Pustekuchen. Die Speckpolster sollen weg und was gegessen und getrunken wird, entscheidest allein Du  Also freu Dich über die Entzugserscheinungen – ein sehr gutes Zeichen! Wer sie nicht hat, ruhig Blut und keine Sorge – sie treten nur bei 20 % unserer Teilnehmenden auf und dauern im Normalfall 1 bis 3 Tage lang. Bei unserem nächsten Treffen sind sie schon Geschichte.

UND: wie läuft es mit dem Ernährungstagebuch? Hat vielen geholfen. Einfach eintragen, was ihr morgens mittags und abends gegessen habt. Oder mit dem Smartphone alles fotografieren. Da wird einem am ehesten bewusst, was noch fehlt… viele von uns leiden nämlich unter Naschdemenz!

...übrigens... Ihr könnt mehr schaffen, als Ihr Euch selbst zutraut... schaut mal in diesen Film rein. Mit dem richtigen Coach kommt Ihr weiter, als Ihr denkt!

Gib Dein Bestes - Motivation und Leidenschaft pur
Jeder von uns braucht einen anderen Menschen, der aus ihm das Potenzial rausholt, das in ihm steckt!
Claudia Werning
Ort: Rheine
» 16.Januar 2020 um 23:31Uhr «
Hey Zusammen!
Tag 2 erfolgreich geschafft.
Kommentar von Christian: Guten Morgen Claudia,

sehr gut, und es werden noch sehr viele erfolgreich bestandene und gut gelaunte Tage kommen.

Christian
» 16.Januar 2020 um 08:39Uhr «
Morgen allerseits

Tag 2: So – den ersten Tag habt Ihr schon mal überstanden. Jetzt kommt Eure erste Aufgabe:

Wenn Ihr Eure drei Mahlzeiten einnehmt: BEI DER ERSTEN GABEL ODER LÖFFEL; DEN DU IN DEN MUND STECKST: ganz genau schmecken – jedes einzelne Lebensmittel langsam und 30 MAL KAUEN: Und auf den Geschmack konzentrieren. Stichwort „Aufmerksamkeit - Achtsamkeit“. Langsam und ohne Ablenkung.

Bei echten Zuckerjunkies kommen die Entgiftungserscheinungen und die Hartmut Grippe übrigens sehr schnell... Gutes Zeichen! Umso schneller stellst Du auf Fettverbrennung um!

TIPP: Eiweiß möglichst aus vielen Quellen und auch pflanzlich. (Wir hatten schon viele erfolgreiche Vegetarierinnen und sogar VEGANERINNEN in den Kursen) Und ganz wichtig: Balance zum Gemüse halten. Also FALSCH: Fleisch/Fisch/Käse aufessen und Gemüse liegen lassen. RICHTIG: gleichmäßig Gemüse und Fleisch/Fisch/Käse essen. Eine Gabel Käse oder Fisch/Fleisch, 5 Gabeln Salat und Gemüse! Auf Eurem Teller muss 5 mal so viel Gemüse liegen, wie Fleisch oder Fisch oder Käse. Und jede Mahlzeit mit der Gabel Eiweiß beginnen und bewusst genießen. Die Sättigung setzt dann früher ein.

Meldet euch mal und lasst uns an Euren Erfahrungen, vor allem an den positiven teilhaben! Wünsche einen guten Tag. Heute fängt´s an mit der Fettverbrennung. Spätestens morgen. Also dranbleiben! Und bitte Rezepte posten!

Wichtiger Tipp: wer von Euch ab jetzt wöchentlich Tipps und Infos rund um FRED haben möchte, wir sind auch bei Facebook und Instagram und versorgen Euch dort mit Neuigkeiten. Einfach „Gefällt mir“ klicken:

http://www.facebook.com/SchlankmitFRED.de

https://www.instagram.com/schlankmitfred/

Und damit Ihr ein Gefühl dafür bekommt, wie gut es Euch auf Dauer mit der Umstellung gehen kann, guckt Euch einfach das Interview mit Nele an. Sie hat es in wenigen Monaten von Größe 42/44 auf 36/38 gebracht. Weil sie sich dabei gut fühlt! Sie hat Bauch und Kopf in Verbindung gebracht. Ist Online zwischen Kopf und Körper!

Interview mit Nele - FRED stärkt Dein Selbstvertrauen und hilft damit beim Abnehmen
Nele berichtet über ihren Weg mit FRED. Über gewonnenes Selbstvertrauen und wie Freund, Freundin und Familie mitgeholfen haben. Respekt Nele!
Angie
» 16.Januar 2020 um 08:27Uhr «
Guten Morgen zusammen, trinke gerade meinen schwarzen Kaffee zum wach werden...😜
Das mit dem Bilder einfügen klappt nicht🤔
Kommentar von Christian: Guten Morgen,

Lass ihn dir gut schmecken

mmmh schade.
Ich bin leider kein Technikmensch, kann dir also dabei leider nicht helfen
Angie
Ort: Rheine
» 15.Januar 2020 um 21:25Uhr «
N’Abend zusammen! Der erste Tag ist geschafft
Kommentar von Christian: und es werden noch viele weitere Tage kommen
Weiter So
Madeleine
Ort: Rheine
» 15.Januar 2020 um 21:15Uhr «
Hallo zusammen,
ich habe den ersten Hartmut - Tag geschafft und fühle mich jetzt richtig gut.
Tagsüber hatte ich ziemliche Kopfschmerzen. Kann das denn schon mit dem FRED-Start zusammenhängen?

LG
Madeleine
Kommentar von Christian: Hallo Madeleine,

die Kopfschmerzen sind ein gutes Zeichen dafür, dass dein Körper sich wehrt und langsam den Zucker raus schmeißt; also genau DAS was wir erreichen wollten.
Seite:
145
6
7
Dies ist das Gästebuch von de
Du willst dein eigenes Gästebuch? Dann klicke HIER
smoobook powered by www.smoolutions.de
Das Gästebuch wurde bisher 1411 mal aufgerufen.
Datenschutz