Herzlich willkommen,

am Schwarzen Brett unseres FRED Kurses der Westfalia Gemen im Juni 2019!

Hier könnt ihr euch austauschen, Fragen stellen und Rezepte posten!

Hier gilt: Viel hilft viel ;-)


Schnelleintrag
Name*:
Nachricht*:
Spamschutz*:
  
zeige Einträge 21 - 30 von 36 Einträgen
Martina
Hallo Karina, ist Kokosmehl okay!?!?
» 11.Juni 2019 um 12:30Uhr «
Coach Karina
Tag 3

So Freunde – der dritte Tag ist angebrochen. Bei allen sollten spätestens heute die Zuckervorräte im Körper aufgebraucht sein. Jetzt beginnt die entscheidende Phase.
Denkt an den Versuch des bekannten Wissenschaftsjournalisten Rangar Yogeshwar mit seinen Ratten, die er mit Zuckerlösung gefüttert hat. 3 Wochen lang. Und sie sind rund und krank geworden. Und als er ihnen wieder gesundes Gemüse gegeben hat und KEINEN Zucker, reagierten sie mit Entzugserscheinungen wie Zittern und Bissigkeit. ENTZUGSERSCHEINUNGEN… nach nur 3 Wochen.
Wie lange habt Ihr Eurem Körper Zucker und Weißbrot gegeben? Und jetzt setzt die „Entgiftung“ ein.
Also freu Dich, wenn die Entzugserscheinungen kommen. Ein untrügliches Zeichen, dass der Körper beginnt, sich umzustellen.
Aber Vorsicht: durch Kopfschmerzen, Schwindel, Konzentrationsschwäche usw. will er Dich dazu bringen, für Zuckernachschub zu sorgen.
HAHA – Pustekuchen!!!
Die Speckpolster sollen weg und was gegessen und getrunken wird, entscheidest das Teil zwischen Deinen Ohren! 
Also freu Dich über die Entzugserscheinungen – ein sehr gutes Zeichen! Wer sie nicht hat, ruhig Blut und keine Sorge – sie treten nur bei 20 % unserer Teilnehmenden auf und dauern im Normalfall 1 bis 3 Tage lang. Bei unserem nächsten Treffen sind sie schon Geschichte.

Welche Erfahrung habt Ihr mit der Tagesaufgabe von gestern gesammelt? Was fiel Euch schwer, was leicht? Was habt Ihr entdeckt oder wiederentdeckt?

UND: vielen von Euch hat ein Ernährungstagebuch geholfen. Einfach eintragen, was ihr morgens mittags und abends gegessen habt. Oder mit dem Smartphone alles fotografieren. Da wird einem am ehesten bewusst, was noch fehlt… viele von uns leiden nämlich unter Naschdemenz! Und vergessen, was man unbewusst zwischendurch einfach in die Futterluke eingeworfen hat…

...übrigens... Ihr könnt mehr schaffen, als Ihr Euch selbst zutraut... schaut mal in diesen Film rein. Mit dem richtigen Coach kommt Ihr weiter, als Ihr denkt!

Gib Dein Bestes - Motivation und Leidenschaft pur
Jeder von uns braucht einen anderen Menschen, der aus ihm das Potenzial rausholt, das in ihm steckt!
» 11.Juni 2019 um 08:10Uhr «
Coach Karina
Ich gehe ganz schwer davon aus, dass im Krautsalat Zucker drin ist !? Guck mal auf die Inhaltsstoffe!
» 10.Juni 2019 um 13:06Uhr «
Andrea
Guten morgen
Wie sieht es mit gekauften krautsalat aus. Ist das beim grillen erlaubt.
Lieben gruss
Andrea
» 10.Juni 2019 um 11:44Uhr «
Coach Karina
Tag 2

So – den ersten Tag habt Ihr schon mal überstanden.
Jetzt kommt Eure erste Aufgabe:
Wenn Ihr Eure drei Mahlzeiten einnehmt: die erste Minute möglichst alleine und ohne sich stören zu lassen.
BEI DER ERSTEN GABEL ODER LÖFFEL; DEN DU IN DEN MUND STECKST: ganz genau schmecken – jedes einzelne Lebensmittel langsam und 40 MAL KAUEN: Und auf den Geschmack konzentrieren. Stichwort „Aufmerksamkeit - Achtsamkeit“. Iss langsam, mit Genuss und ohne Ablenkung. Musik hören, E-Mails schreiben oder Zeitung lesen ist Ablenkung.
FREbot Nummer 2: „Du sollst Dich AUFMERKSAM 3 mal am Tag satt essen!“ Stichwort „Genießen und freuen“. Das, was Ihr da gerade esst, macht Euch satt, schlank und gesund. Ein echtes LEBENSmittel!!! Nicht so ein Krankheits- und Dickmachmittel, wie bisher so oft! Starte jede Mahlzeit mit dem ersten Bissen und 40 mal kauen. Ein kleines Ritual mit einer riesigen Wirkung!!!

Bei echten Zuckerjunkies kommen die Entgiftungserscheinungen übrigens sehr schnell... umso schneller stellst Du auf Fettverbrennung um! Und wenn jemandem die Umstellung schwer fällt: wir sind beim erfolgreichsten Abnehmsystem Deutschlands und nicht in einem Wellness Resort. Erst die Arbeit, dann das Vergnügen - Wenn es leicht wäre, könnte es jede/r.

TIPP: Eiweiß möglichst aus vielen Quellen und auch pflanzlich. (Wir hatten schon viele erfolgreiche Vegetarierinnen und sogar eine VEGANERIN in den Kursen)
Und ganz wichtig: Balance zum Gemüse halten.
Also FALSCH: Fleisch/Fisch/Käse aufessen und Gemüse liegen lassen.
RICHTIG: gleichmäßig Gemüse und Fleisch/Fisch/Käse essen. Eine Gabel Käse oder Fisch/Fleisch, 5 Gabeln Salat und Gemüse!
Und jede Mahlzeit mit der Gabel Eiweiß beginnen und bewusst genießen. Die Sättigung setzt dann früher ein.

Meldet euch mal und lasst uns an Euren Erfahrungen, vor allem an den positiven teilhaben!
Wünsche einen guten Tag.
Heute fängt´s an mit der Fettverbrennung. Spätestens morgen. Also dranbleiben!

Wichtiger Tipp: wer von Euch ab jetzt wöchentlich Tipps und Infos rund um FRED haben möchte, wir sind auch bei Facebook und Instagram und versorgen Euch dort mit Neuigkeiten. Einfach „Gefällt mir“ klicken:

http://www.facebook.com/SchlankmitFRED.de

https://www.instagram.com/schlankmitfred/
» 10.Juni 2019 um 08:11Uhr «
Coach Karina
Nabend alle beisammen!
Den Eiweißgehalt des Gemüses kannst du aussser Acht lassen! Wir möchten es nicht zu kompliziert machen!
Und gerade beim Eiweiß haben wir ja einen recht großen Spielraum
» 09.Juni 2019 um 20:59Uhr «
Angela
Hallöchen, zähle ich den Eiweißgehalt des Gemüses/Salates schon vom Gesamteiweißgehalt ab? 100 gr. Zucchini z.B. 1,6 gr. Eiweiß, Brokkoli sogar 3,3 gr. Eiweiß pro 100 gr.. Bei entsprechender Menge Gemüse kann sich das ganz schön bemerkbar machen, ohje ..
» 09.Juni 2019 um 20:51Uhr «
Karina
Natron ist super !!
» 09.Juni 2019 um 17:19Uhr «
Angela
Bin die andere Andrea mit den längeren blonden Haaren🙈😂 ich melde mich zukünftig mal unter Angela
» 09.Juni 2019 um 14:00Uhr «
Andrea
Hallo Zusammen, wollte kurz nachhören was ich als Backpulverersatz nehmen könnte?! Weinsteinbackpulver oder Natron? Danke
» 09.Juni 2019 um 13:59Uhr «
Seite:
12
3
4
Dies ist das Gästebuch von schlankmitfred.de
Du willst dein eigenes Gästebuch? Dann klicke HIER
smoobook powered by www.smoolutions.de
Das Gästebuch wurde bisher 251 mal aufgerufen.
Datenschutz