Herzlich Willkommen auf dem schwarzen Brett des FRED-Kurses in der Physiopraxis Remmert!

zeige Einträge 21 - 40 von 43 Einträgen
Andrea
» 28.September 2020 um 10:37Uhr «
Moin. Tag 14. Ein ganz besonderer Tag. Spätestens heute Abend wird uns bewusst, dass aus Couchpotatoes aktive und zufriedene FREDis werden! Hartmut, Zähne putzen im FRED style, spazieren gehen, entspannen, zufrieden sein!

Zuerst werden wir beim Treffen auf die FREbote 6 und 7 eingehen. Diese beiden und die Nummern 7-10 werden total unterschätzt. Das Gefühl heute Abend nach der Bewegung wird ein ganz besonderes für Euch sein. Eure bestens ausgebildeten Übungsleiter in der Physiopraxis freuen sich schon auf Euch.

SITZEN IST DAS NEUE RAUCHEN! Bewegung verlängert nachweislich Euer Leben! Das hat die Zwillingsstudie des Kings College London eindrucksvoll bewiesen. Der Zwilling, der sich hinsetzt, beschleunigt den Alterungsprozess und sieht älter aus, derjenige, der aufsteht und sich bewegt, ist glücklicher, vitaler, sieht jünger aus und wird dabei auch noch älter. Also was hält Euch noch auf – los geht’s heute abend!!!

Schon Eure Mails wegen der FREzepte gecheckt? Bitte auch in Eurem SPAM Ordner gucken. Klickt oben rechts auf unserer Homepage http://www.schlankmitfred.de auf das kleine Herz in dem schwarzen Balken. Dort gebt Ihr diese Daten ein und seid dann schon mittendrin.

Und hier die Vorschau auf FRED NEU: SCHON HEUTE NACH 14 KURSTAGEN, LÄUFT EURE FETTVERBRENNUNG STABIL. EURE BAUCHSPEICHELDRÜSE IST DURCH HARTMUT AUF NULL GESTELLT, EURE LEBER DURCH HARTMUT DURCHGEPUTZT. JETZT GEHEN WIR ÜBER IN DIE ENTSPANNTE SMARTMUT PHASE. HINTER UNS LIEGT DIE ZEIT DER REINIGUNG. IHR KÖNNT STOLZ DARAUF SEIN, DASS IHR EUREM KÖRPER SO VIEL GUTES GETAN HABT. ES IST EUER EINZIGER. MIT DEM MÜSST IHR EUER GANZES LEBEN AUSKOMMEN. WENNN DER STREIKT, WIRD ES UNGEMÜTLICH!
Andrea
» 27.September 2020 um 16:38Uhr «
Glückliche Menschen sind aktiv! Oder sind aktive Menschen glücklich? Was war zuerst da – Huhn oder Ei? Egal - Ihr habt offiziell die Möglichkeit (und damit keine Ausrede mehr) in diesen nächsten Wochen nach Herzenslust auszuprobieren, was die Physiopraxis „hergibt“. Kondition und Muskelaufbau. Mit netten Leuten und qualifizierten Übungsleiterinnen. Probiere aus, was Dir Spaß macht und gut tut. Und finde heraus, was Dich glücklich macht. Drinnen oder draußen? Mit Musik oder ohne? Alleine oder mit anderen Menschen? Vielleicht nicht beim ersten Mal aber vielleicht macht´s Spaß beim zweiten oder dritten Mal? Werde aktiv und glücklich. Oder Glücklich und aktiv. Vergiss Dein Gewicht und Deine Zentimeter Ziele und freu´ Dich des Lebens und Deines Körpers. Und werde „zufällig“ und nebenbei schlank.

In diesen Tagen bekommt Ihr automatisch Eure Zugangsdaten zu unseren FREzepten zugeschickt. Wenn die bis zum nächsten Treffen noch nicht da sind, schaut bitte in Eurem SPAM Ordner nach. Manche Mailprogramme schieben diese automatischen Mails dort in Quarantäne. Klickt oben rechts auf unserer Homepage http://www.schlankmitfred.de auf das kleine Herz in dem schwarzen Balken. Dort gebt Ihr diese Daten ein und seid dann schon mittendrin. Die Zugangsdaten bitte auf keinen Fall weitergeben. Wenn ein Dritter sich mit ihnen einloggt, wird Euer Zugang aus Sicherheitsgründen automatisch gesperrt.

Nochmal, damit Ihr auch reinkommt und nicht nachfragen müsst: 1. Mails durchsehen. 2. Wenn nichts angekommen ist, in den SPAM Ordner gucken. 3. Wenn Ihr den Ordner noch nie gesehen habt, von der Familie oder von der Freundin helfen lassen. 4. Mail genau lesen. 5. Dann oben rechts auf der Homepage auf das Herzchen klicken. 6. Dann Euren Benutzernamen eingeben (genauso, wie er in der Mail steht). 7. Dann Euer Passwort eingeben (genau, wie es dort steht). 8. Drin! Wenn es nicht klappt, beim Treffen morgen Euren Coach fragen. Viel Spaß und Erfolg dabei!

Und hier ein FRED Video, in dem Euch zum bisher Geschafften gratuliert wird. Und mit einer Zusammenfassung des Weges der bisherigen 13 Tage.

Zusammenfassung der letzten 13 FRED Kurstage
Herzlichen Glückwunsch. Du hast schon fast 2 Wochen geschafft!
Andrea
» 26.September 2020 um 10:08Uhr «
Fast zwei Wochen sind um. Jetzt wird es höchste Zeit an Eurer Einstellung zu arbeiten. Der Hälfte von Euch geht es gesundheitlich besser oder Ihr seid glücklicher. Ihr seid auf dem richtigen Weg!

Jetzt bringt unbedingt Bauch und Kopf in Verbindung. Geht Online zwischen den beiden. Spürt, dass etwas passiert im Kopf oder im Bauch/Körper. Dieses Gespür ist die Voraussetzung dafür, dass aus einer einfachen Ernährungsumstellung eine dauerhafte Lebensumstellung wird. Nur wer sich glücklicher und gesünder fühlt, will dieses Gefühl auf Dauer haben. Besinnt Euch also auf Euch. Entspannt Euch. Tut Gutes für Euch. Freut Euch auch über Kleinigkeiten. Wir sind uns einig mit Eckart von Hirschhausen: wer glücklich ist kann viel leichter schlank sein. Deshalb kooperieren wir mit ihm, um sein Wissen weiterzugeben. Deshalb stellen wir Euch am Wochenende die vielen Fragen. Damit Ihr über Euch nachdenken könnt. Damit wir Euch in die richtige Richtung helfen können. FRED ist mehr als anderes Essen. Ein ehemaliger Teilnehmer hat mit Yoga angefangen, nachdem wir immer wieder gepredigt haben "mach dich endlich locker!". Und genau seit dieser Zeit purzeln die Pfunde, ohne dass er irgendetwas anderes gemacht hat. Manche von Euch müssen da noch an sich arbeiten. Aber kein Problem - ihr habt ja noch 3 Wochen!

Wem fehlen Rezepte für morgens, mittags oder abends? Wer hat welche? Nicht jammern sondern googeln und hier aufschreiben! Wem Alternativen fehlen, der ist noch nicht kreativ genug. Oder hat keinen Leseausweis für die Bücherei oder kann mit Dr. Google nicht umgehen. Viele sagen uns, sie essen jetzt viel variabler und bunter als vorher. Es ist nur anders. Kommt raus aus Eurer Komfortzone. Lasst uns dankbar und zufrieden sein, mit dem was wir haben. Statt uns zu ärgern über das, was uns fehlt. Lasst uns aufhören zu jammern. Stoppt nur die Fettverbrennung durch einen um 23 % erhöhtes Stresshormon. Ein großartiges Vorbild für uns FRED Coaches ist Nick Vujicic. Ihm fehlen seit Geburt 2 Arme und 2 Beine. Und was macht er statt zu jammern? Er geht angeln, schwimmen, Fußball spielen. Ist verheiratet und Vater eines Sohnes. Aber schaut selbst in das beeindruckende Video. Er erinnert uns daran, geduldig zu sein. Und dankbar für unser Leben und die Möglichkeiten die uns gegeben sind… ein Mann ohne Arme und Beine sagt das … da musste ich ganz schön schlucken…

DANKBAR UND ZUFRIEDEN = FRED NEU

https://www.youtube.com/watch?v=
Nick Vujicic (deutsche Untertitel) German subtitles
Nick Vujicic der ungewöhnliche Motivationstrainer
Andrea
» 26.September 2020 um 10:06Uhr «
Dateneingabe erfolgt - sehr schön, ein paar fehlen noch...

Seit einiger Zeit sagen und schreiben wir nicht mehr von Menschen, wie viel sie im Laufe des Kurses abgenommen haben. Weil manche von Euch Stress damit haben, noch nicht so viel abgenommen zu haben wie der Nebenmann. Leider ist das aber so im Leben. Der eine hat´s leichter als die andere. Und da dauert´s einfach länger. Also – diejeinigen, die weniger abgenommen haben, werden das langsam nachholen, die die viel abgenommen haben, machen sich schon mal mit dem Gedanken vertraut, dass es so rasant nicht weitergehen kann. Denkt an die F.R.E.bote Nummer 7 (entspann Dich), 8 (du sollst realistisch sein) und 9 (hör auf zu jammern und denk Dich schlank)

Ein paar von Euch haben gut abgenommen, spüren aber keine Veränderung im Körper oder fühlen sich nicht glücklicher. Verlieren die Größen und merken´s nur auf dem Zentimetermaß. Kennen wir. Versucht, Euren Kopf mit Eurem Körper „online“ zu bekommen. F.R.E.D. ist mehr als anderes Essen. Versucht, zu SPÜREN, ob und wie es Euch anders geht. FRED NEU! Nur wenn Ihr dieses neue und positive Gefühl dauernd haben wollt, dann wird es auch ein dauerhafter Erfolg. Versucht, Euch in dieser Ernährung und Bewegung „einzurichten“, ihr Gutes abzugewinnen. Auch wenn es etwas Schlechtes wie Kopfschmerzen oder Müdigkeit sind. Alles wichtige und gute Zeichen, dass etwas in Dir passiert!

Und werdet bitte nicht zu gierig auf Zentimeter. Das gibt nur Stress! Kennen wir von vielen von Euch. Nennen wir den gefährlichen Zuvielitis Virus! Der verspannt Euch und stoppt durch die Stresshormone Eure Fettverbrennung. Also: früher war unser Ziel für Euch, eine Hosengröße zum ENDE des Kurses! 4 cm am Bauch, 2 cm am Po und 1 cm pro Bein. Das sollte Eurer REALISTISCHES Ziel sein.

MIT FRED NEU IST UNSER ZIEL FÜR EUCH, das FRED System zu verinnerlichen. Wie funktioniert HARTMUT? Was bewirkt es in meinem Körper. UND: was bewirkt es in meinem Kopf? Wie fühlt sich das an?
FREDNEU – wie ist Dein Tagesziel? Morgens, mittags, abends gut ernährt? Bewegt? Entspannt? Freu dich darüber. Das ist ein Erfolg gegenüber früher. Selbst wenn nicht alles 100 prozentig klappt!

SELBST. BEWUSST. SEIN. Werde dir deiner selbst bewusst. Statt nur im Autopilot zu funktionieren!

Nehmt Euch Zeit für Euch selbst. Nur wenn es Euch selbst gut geht, könnt ihr gut für Eure Familie und Euer Umfeld sein. Gestresst ist man oft ungerecht. Das wissen wir von vielen Frauen aus den Kursen, deren Familien sich über die entspannte Frau und Mutter freuen!
Andrea
» 24.September 2020 um 08:55Uhr «
Guten morgen! Auch wenn es nervt. Immer noch hört man: „FRED ist einseitig, das ist doch ungesund.

Aber die Kritik wird immer leiser. Wegen unserer Erfolge.Haut, Haare, Blutdruck, Fingernägel, Blutwerte, Zuckerwerte, Vitalität besser. Ein Brandlechter konnte seine Beinamputation in der Uniklinik Münster verhindern, eine Nordhornerin braucht mit ihrem Leberleiden nur noch einmal statt zweimal pro Jahr zur Medizinischen Hochschule in Hannover. Günter, ein über 70 jähriger Nordhorner hat seine Krebsmarker mit F.R.E.D. gesenkt und die Arthrose in der Schulter schmerzt nicht mehr. Diabetiker, die kein Insulin mehr spritzen müssen, weniger Asthma, weniger Gelenkschmerzen, weniger Migräne. Bessere Wettkampfleistungen bei Sportlern. Einer wurde sogar mit 60 Jahren Duathlon Weltmeister. Ein Ehepaar in Papenburg, dass den Kinderwunsch schon aufgegeben hatte und alles ausprobiert hatte. Und dann nach dem FRED Kurs Eltern wurden…. Unglaublich aber wahr… Diese Menschen verstehen die Kritik nicht. Sie sind einfach nur dankbar. Anders essen, bewegen, denken statt zu resignieren und Tabletten zu schlucken. FRED ist eine zuckerreduzierte Ernährung. Möglichst Bio. Möglichst regional. Möglichst natürlich.

ABER: FRED ist mehr als anderes Essen. Viel mehr. Dieses „Mehr“ macht uns aus und unterscheidet uns von den anderen Systemen. Zusammen üben wir einen neuen Lebensstil. Gesund ernähren, Ausnahmen gönnen, aktiv sein, entspannen und auf den eigenen Körper hören!

Wer glücklich ist, kann leichter abnehmen. Wer abnimmt kann leichter glücklich sein.
Apropos Glücklicher sein: Unser Kooperationspartner Dr. Eckart von Hirschhausen ist Deutschlands Glücksexperte Nr. 1. Er bietet allen FREDianern sein kostenloses Online Training an.

GLÜCK IST DEIN SCHÖNSTES KLEID!
http://www.glueck-kommt-selten-allein.de/glueckstraining/
Eckart und alle FRED-Coaches wünschen Euch „viel Glück“ dabei!


Und zum Thema „Gute Gewohnheiten muss man trainieren“ – hier ein FRED Video, wie die 2 bis 3 Liter Wasser Dein Leben verändern können!

GUTE GEWOHNHEITEN MUSS MAN TRAINIEREN! WASSER HILFT DABEI!
Gewohnheiten und Disziplin verändern dein Leben. Auf Dauer.
Andrea
» 23.September 2020 um 08:44Uhr «
freut Euch, wenn Ihr schwere Beine oder Müdigkeit beim Treppensteigen oder bei Bewegungen verspürt. Bisher habt ihr nur Zucker verbrannt. In dem Fall kann man aber kein Fett abnehmen. Klar - oder? Jetzt ist die schnelle Energie aus dem schnell verfügbaren Zucker nicht mehr da. Woher holt DEIN Körper sich für die Bewegung jetzt die Energie? HURRA!!! Aus DEINEN Speckröllchen!!! Und das fühlt sich zu Anfang zäh an, das wird sich bis zum Kursende aber ins Gegenteil umdrehen. Sind Erfahrungswerte. Auch wenn Ihr es noch nicht glauben wollt…

ACHTUNG AUFTRAG: Geh´ um 22 Uhr schlafen und mach Dein Smartphone um 20 Uhr aus. Und Du wirst abnehmen! Bereits in einer einzigen Hartmut-Woche, in der das Licht täglich um 22 Uhr ausgeht, verbrennt die Durchschnittsteilnehmerin bis zu einem Kilo Fett. An Bauch, Beinen Po. Schlaf und Entspannung haben die Kraft, Dein Leben komplett zu verändern. Weg mit den Stresshormonen, die Deine Fettverbrennung stoppen. Mit einer einfachen Mütze Schlaf! Die meisten von Euch werden diesen Rat nicht annehmen… aber wenn DU es probierst, wirst Du magische Veränderungen erleben. Probier´ es einfach aus! AB HEUTE!

Und ganz wichtig für Deine nächste Dateneingabe: nimm Dir 20 Minuten Zeit zum messen, Daten eingeben und zum Wochenvideo gucken. UND ÜBER DICH UND DEIN SELBST-BEWUSST-SEIN nachzudenken. Und Deine Entwicklung der letzten Woche. Das ist ein wichtiges Gesamtpaket. Es hilft Dir, besser zu verstehen, was mit Dir geschieht. FRED ist mehr als anders essen. Damit es dauerhaft wird, muss etwas MIT und IN Dir passieren. Die 20 Minuten sind gut investierte Zeit! Zusammen mit diesen Texten am Schwarzen Brett UND den Gruppentreffen kämpfen wir FRED Coaches gemeinsam mit Dir gegen Deine schlechten alten Gewohnheiten!

BEI FRED NEU LENKEN WIR DEINE AUFMERKSAMKEIT NICHT NUR AUF DAS ESSEN SONDERN VOR ALLEM AUF…… DICH! Wie geht es Dir? Deinem Körper? Deiner seelischen Verfassung? Was kannst du tun, damit es DIR besser geht und DU DICH besser fühlst. Gesünder essen, mehr bewegen, mehr entspannen. Und dankbar dafür sein. DAS KANNST NUR DU SELBST MACHEN UND ERREICHEN. DAS MACHT NIEMAND ANDERS FÜR DICH. DAS IST DEINE VERANTWORTUNG FÜR DEINEN KÖRPER UND DEINEN GEIST!

UND: Hier das nächste youtube Video … Spazierengehen mit FRED… wie eine kleine neue Gewohnheit Dein
Leben verändert… ABER MACHEN MUSST DU ES!!!! Wir hoffen, du machst das schon die ganze Woche?!

Spaziergang mit FRED
Aktivierung des Stoffwechsels, Immunsystems und entspannend
Andrea
» 22.September 2020 um 08:14Uhr «
Alles klar? Woche 2 startet heute. Die schwierigste Zeit liegt hinter euch. Darauf könnt Ihr schon stolz sein. Das war für viele wirklich Hart-Mut! Bauchspeicheldrüse und Leber sind fast komplett durchgeputzt. Säure und Basen kommen in die Balance. Der tägliche Spaziergang und die Kniebeugen geben Eurem Körper das Signal, dass die richtigen Hormone ausgeschüttet werden. Für die Fettverbrennung. Und die gilt es , in dieser Woche weiter zu stabilisieren. Dafür ist es am besten und sichersten, mit einer Woche Hartmut weiter zu machen. Denn das ist gut für Euren Kopf (gibt euch Selbstvertrauen) und erst recht für Euren Körper (mit jedem weiteren Tag wird die Fettverbrennung besser und stabiler.) Ob Deine Fettverbrennung läuft? Dafür gibt´s nen praktischen Test. Erzähle ich Euch beim nächsten Treffen. Bitte erinnert mich daran. Ganz wichtig ab jetzt - Kommt online mit Euch selbst.

VERBINDET BAUCH UND KOPF. DAS IST FRED NEU. SPÜRT IN EUCH REIN, WIE ES EUCH BESSER GEHT. WIE IHR STOLZ AUF EUCH SEID. WIE IHR EUCH GUTES TUT UND EURER FAMILIE. WENN ES EUCH BESSER GEHT, KÖNNT IHR AUCH GUT FÜR DIE ANDEREN SEIN. NICHT UMGEKEHRT.

Vergesst eure cm Werte. Kommt in den Flow. Findet euch rein in den neuen Lebensstil. Und genießt das neue Lebensgefühl. Jeden Moment. Die meisten von euch sahen gestern schon richtig schlecht, müde und abgespannt aus. Super Zeichen! So kann's weitergehen! Ihr kommt raus aus dem alten Trott!

Wie wäre es mit einer Zusammenfassung von gestern?! Für Euch selbst und für mich als Lernkontrolle? Und für die, die nicht alles mitbekommen haben oder die leider fehlen mussten. Los geht’s! Liebe Grüße

Ihr seid ja noch gar nicht unsere Facebook-Freunde und holt Euch Tipps. Einfach „Gefällt mir“ klicken:

http://www.facebook.com/SchlankmitFRED.de

Ach ja… Habt Ihr schon den Turbo Booster für die Fettverbrennung, das Sättigungsgefühl und für Eure Darmflora gezündet? Super für Euer Mikrobiom. Die guten Bakterien in Eurem Darm werden damit gefüttert. Ballaststoffe pur. Damit geht es euch besser und die Fettverbrennung läuft stabil. Quark mit Flohsamenschalen und einer Messerspitze Zimt! Unbedingt probieren. Unsere Gruppen haben damit beste Erfahrungen gesammelt! Ein günstiges natürliches Lebensmittel! Gibt’s bei Rossmann und Co.
Hier unsere Zusammenfassung von FRED NEU in Kurzform von gestern Abend:
2. Abend FRED NEU
Start der zweiten Woche. Hartmut für den Körper. Schon entspannter.
Andrea
» 21.September 2020 um 22:10Uhr «
So, wie versprochen hier die Rezepte für Brot und Brötchen:

Chia-Sonnenblumenkern-Brötchen

3 Eier
250g Quark
100g gem. Mandeln (oder Nüsse)
50g Sonnenblumenkerne
30g Chiasamen
20g gem. Flohsamenschalen
10g Kokosmehl (optional)
0,5 TL Salz
0,5 P. Backpulver

- alles verrühren, 10 Min. quellen lassen, mit 2 Löffeln Brötchen formen und aufs Backblech setzen, ca. 25 Min bei 160`C



Eiweißbrot

250g Quark
4 Eier
90g gem. Nüsse (Haselnüsse oder Mandeln)
60g geschr. Leinsamen
40g Sonnenblumenkerne
0,5 P. Backpulver
0,5 TL Salz
Sesam zum Bestreuen

- alles verrühren, 5 Min. stehen lassen, in Kastenform geben, ggfs mit Sesam bestreuen und bei 190`C ca. 55-60 Min. backen



Käsebrötchen

200g ger. Käse
30g gem. Mandeln
40g geschrieben. Leinsamen
1,5 TL Backpulver
2 Eier

- alles vermengen und den Teig zu 6 Kugeln formen, bei 180`C ca. 20 Min. backen
Andrea
» 21.September 2020 um 09:36Uhr «
Guten Morgen
Hier ein wichtiges FRED Video

https://www.youtube.com/watch?v=
Kinderriegel. Selbstbewusstsein trainieren.


alle Coaches wollen nur, dass Ihr Eure Ziele erreicht. Wir Coaches geben alles für Euren Erfolg – letzten Endes helfen könnt Ihr Euch aber nur selbst. Und deshalb nutzt bitte alle unsere 4 Hilfestellungen:
1. Treffen
2. Brett
3. Dateneingabe
4. Videos.

Die Hinweise in diesem Video sind nur gut gemeint! Und etwas handfester formuliert, damit es auch bestimmt ankommt.

Heute Abend wieder Treffen. Ganz wichtig! Wir wiederholen die wichtigsten Themen vom letzten Mal, um Euer Wissen zu stabilisieren. Zum Teil war das so viel Neues, dass man das öfter hören muss, bis es sitzt. Dazu gehen wir auf die vielen Fragen ein, die Ihr sicher habt. Viele davon könnt Ihr inzwischen auch beantworten, weil Ihr die Prinzipien dahinter schon verstanden habt. Das ist unsere Idee: Ihr sollt die Prinzipien verstehen um alle auftretenden Fragen selbst beantworten zu können. Auch noch nächstes Jahr. Wir wollen Euch zu F.R.E.D.ianern machen, die selbst die Spezialisten sind.

Und: Heute Abend ist erst eine Woche um. Da wäre es unnormal wenn es überhaupt keine Herausforderungen für euch gäbe. Ist also völlig normal, wenn Euch das eine oder andere noch ungewohnt und neu erscheint. Je schwerer es fällt, desto besser ist das Signal. Ein gutes Zeichen, dass Ihr aus dem alten Trott herauskommt!

Bis heute Abend. Wir sehen uns!
Andrea
» 20.September 2020 um 14:40Uhr «
Unser Kurs geht in eine ganz wichtige Phase. Nimm Dir unbedingt die Zeit. Jetzt wird das Fundament für eine langfristige Lebensumstellung statt einer kurzfristigen Diät gelegt:

Also - hast Du gestern die Tagesaufgabe erledigt und Dein Ziel formuliert? Aufgeschrieben, wie sich das anfühlt? Wie Du mit Stolperfallen und Schwierigkeiten umgehst? MACH DAS! Sonst gewinnt Dein Bauch-(gefühl) die Oberhand gegenüber Deinem Kopf. Dein Kopf sagt, dass es gesünder ist und schlanker macht, wenn man Wasser auf der Party oder vor dem Fernsehen trinkt. Dein „Bauchgefühl“ (genauer gesagt, das „limbische System“, das beim Menschen verantwortlich ist für Emotionen) gewinnt die Oberhand und empfiehlt Dir Bier, Sekt, Wein, Süßigkeiten. Kurzfristige Belohnung gewinnt dann gegen Vernunft. Ist uns aus der Steinzeit mitgegeben worden. Damit wir auch in Hungerszeiten überleben. Sei Dir dessen bewusst. Der Augenblick kommt. Und genau dann musst Du abrufen, wie es sich anfühlt, das Ziel erreicht zu haben. Deshalb ist das Aufschreiben und durchspielen der Ziele so wichtig! Dann denkst Du an das neue Kleid oder die neue Hose, wie Du darin aussiehst, Deine Gesundheit, Deine Fitness, wie Dich die Leute angucken. Und dann machst Du Dich groß und lehnst lächelnd den Cocktail ab! Okay?

Stichwort: NEIN sagen lernen – oder - seid immer vorbereitet! Ihr seid gerade ein paar Tage mit Hartmut dabei, und jetzt kommt es darauf an, die Fettverbrennung zu stabilisieren. Eine Kollegin gibt ein Stück Kuchen aus, Ihr sitzt an einer Kaffeetafel mit selbstgebackenem Kuchen oder eine Feier steht an. Von links und von rechts werden Euch die Sachen angeboten, die Ihr sonst ohne zu überlegen in den Mund geschoben hättet. Und plötzlich sagt Ihr „Nein DANKE“! Das wundert Eure Gastgeber oder macht sie sogar wütend. Und deshalb müsst Ihr vorbereitet sein und sofort eine passende Erklärung liefern. Damit es nicht zu ellenlangen Diskussionen kommt. Wir empfehlen Euch dringend eine ehrliche Antwort. „Danke Nein, aber ich mache gerade eine ERNÄHRUNGSUMSTELLUNG (auf keinen Fall den Begriff DIÄT verwenden!). Für meine Gesundheit. Bei der ich gerade entgifte und entsäure. Da sind für mich Alkohol und süße Sachen tabu und die letzten Tage wären für die Katz gewesen. Das hat mir mein Arzt empfohlen.“ Dabei muss man sich allerdings aufrichten, ganz groß machen und dem Fragenden in die Augen sehen. Am besten aber – Ihr informiert schon vorab Euer näheres Umfeld. Dann gibt es nur selten eine Diskussion… Also – es ist wie immer bei FRED: finde Deinen eigenen Weg!


Hier ein super wichtiges 9 Minuten FRED Video dazu: „was ist der innere Schweinehund, und wie man ihn besiegt! Unbedingt heute Abend in aller Ruhe ansehen und darüber nachdenken, in welchen Augenblicken Dich Dein ganz persönlicher innerer Schweinehund bisher immer besucht hat:

Was ist der innere Schweinehund und wie man ihn besiegt!
Von Engelchen und Teufelchen. Erklärungen warum wir sind, wie wir sind.
Andrea
» 19.September 2020 um 12:15Uhr «
Kichererbsen und Co. sind natürlich gesund und haben viele Ballaststoffe und ihr könnt sie NACH der akuten Hartmutphase super in eure Gerichte einbauen.
Andrea
» 19.September 2020 um 12:11Uhr «
Kurze Info zum Mikrobiom

Der Darm eines erwachsenen Menschen ist zwischen fünfeinhalb und siebeneinhalb Metern lang. In diesem muskulösen Schlauch siedelt das sogenannten Mikrobiom. Es stellt ein komplexes Ökosystem dar. Zusammengesetzt aus einer Vielzahl von hauptsächlich Bakterien, aber auch Pilzen, Archaen und Viren mit einer großen Diversität. Die Gesamtheit des Mikrobioms umfasst rund 100 Billionen Keime und ist auch unter dem Begriff Darmflora bekannt.

So können wir die Zusammensetzung unseres Mikrobioms positiv beeinflussen: Der Verzehr von Ballaststoffen, beispielsweise aus Obst, Gemüse und Vollkornprodukten, erhöht die Anzahl der Darmbakterien, die kurzkettige Fettsäuren ausscheiden. Diese kurzkettigen Fettsäuren dienen der Darmschleimhaut als Energiequelle. Sie senken die Anzahl der bösen Immunzellen und steigern die Produktion der guten. Sie fördern die Darmbewegungen und bestimmen das Darmmilieu mit.
Andrea
» 19.September 2020 um 12:00Uhr «
Vierte Frage und ebenfalls neu bei FREDNEU. Was ist Dein Ziel für die nächsten 4 Stunden und sogar 4 Minuten? Ziele, die weit weg sind, sind oft nicht greifbar. Wir brauchen den schnellen kick. Nichts anderes machen Facebook und Co mit uns. Schnell ein Like bekommen oder eine Nachricht lesen und klicken. Und freuen. Die gleiche aber vor allem die echte Freude musst Du Dir aus Dir selbst holen. Aus dem Moment. Aus dem Spaziergang. Aus dem Treffen mit Familie oder Freundin. Aus dem Sporttermin. Aus dem heißen Tee oder Kaffee. Aus dem kühlen Wasser mit der Zitronenscheibe. Aus der gesunden Mahlzeit. Es sind die kleinen täglichen Freuden, die Dich diszipliniert und stark machen!

„Wenn Du etwas haben willst, was Du nie hattest, musst Du etwas tun, was Du nie getan hast!“ Also mach Dich auf einen neuen Weg – der alte hat nicht funktioniert. Sonst wärst du nicht hier!

Lerne mit Zielen und (gefühlten) Misserfolgen umzugehen. Und mache es wie die Spitzensportler/-innen. Die haben immer 3 Ziele… wie das geht, wird Dir hier in unserem FRED Video erklärt.
Die wichtigsten 3 Ziele beim Abnehmen
Von Mentaltechniken der Profi Sportler/-innen beim Abnehmen lernen
Andrea
» 19.September 2020 um 11:57Uhr «
Super Daten habt ihr eingegeben Schön das es immer wieder so gut klappt. Auch die offenen Fragen werde ich euch hier heute noch beantworten...

Die meisten Abnehmprojekte scheitern, weil die Ziele gar nicht oder falsch formuliert werden.

Deshalb schriftlicher Auftrag für heute. Zum Thema „Ziel“. Warum bist Du im Kurs? Warum schaffst Du es nicht alleine, Deine Ziele zu erreichen? Warum schaffst Du es nicht, durchzuhalten? So wichtig, dass der Text wieder etwas länger ist.

Spitzensportler nennen dieses Prinzip: „erst gewinnen, dann beginnen“. Und visualisieren das Ziel, das sie erreichen wollen. Und gehen dann motiviert ins Training! BEI FRED NEU NENNEN WIR DAS DAS SYSTEM 4 – 4 – 4. WAS WILLST DU IN 4 WOCHEN, 4 MONATEN, 4 JAHREN ERREICHEN?

Erste Frage, die Du bitte schriftlich in Deinem kleinen Buch beantwortest: Was ist Dein Ziel
a) FÜR DIE NÄCHSTEN 4 WOCHEN? UND
b) FÜR DIE NÄCHSTEN 4 MONATE?
Konkret? Sind es Schmerzen, die Du lindern möchtest. Oder möchtest Du Deine Haut verbessern? Oder Haare oder Nägel. Willst Du wieder locker die Treppe hochlaufen statt Dich verschwitzt hoch zu quälen? Ist es ein Gefühl oder eine Lieblingsklamotte die wieder passen soll oder eine neue Klamotte, die Du gesehen hast? Oder ist es ein fürchterliches Gefühl, das Du nie wieder haben möchtest? Wie zum Beispiel das Hemd eines Tenors, den wir im Kurs hatten, dessen Knöpfe während eines Auftrittes geplatzt sind? Oder ein Foto, auf dem Du Dich nicht leiden konntest? Am besten sogar eine Kombination aus beiden: eine Sache die Du erreichen willst und eine die Du nie wieder haben möchtest. BITTE AUFSCHREIBEN. SCHRIFTLICH WIRKT BESSER!

Zweite Frage: ist das realistisch? Tu dir selbst den Gefallen und sei ehrlich zu dir. Die meisten überschätzen, was sie in 4 Wochen erreichen können. Und unterschätzen, was sie in 4 Monaten oder 4 Jahren erreichen können. Und gehe dann noch einmal zurück und berichtige Deine Ziele nach unten. Sonst gibt es nur Frust!

Zur mentalen Verstärkung Deines 4 Monats Zieles (so machen das die Spitzensportler):
Wo ist das – wo bist Du dann? (Nordseestrand, Feierlichkeit auf der Tanzfläche oder ähnliches) Wie riecht das? Welche Farben siehst Du? Wer ist dabei? Wen hörst Du was sagen? Wie fühlt sich das insgesamt an? Bitte alles aufschreiben. Sonst wirkt das nicht! AUFSCHREIBEN

So – und wenn Du das erreicht hast – stell´ Dir das genau vor - ist dann „alles gut“ und Du bist glücklich? Oder doch nicht? Fehlt noch was? Was ist das? Denk´ Dich ganz fest in diesen Augenblick rein. Mit allen Sinnen. Riechen-schmecken-hören-tasten- fühlen!

Dritte Frage und wahrscheinlich die Wichtigste: was kommt Dir höchstwahrscheinlich dazwischen – was steht im Weg? In welchem Augenblick? Eine Einladung. Ein Fest. Was machst Du in dem Augenblick? Du brauchst schon jetzt einen Plan, damit Du nicht überrascht wirst! Zum Beispiel: wenn Dir das Stück Kuchen oder der Wein angeboten werden. 2 Möglichkeiten: Du erklärst, dass Du eine Ernährungsumstellung machst, die Dich gesünder machen soll. Oder Du sagst, Du hast Magenprobleme oder musst Antibiotika nehmen? Beides okay. Hängt vom Typ ab. Oder ist das für dich ein besonderer Tag, an dem du auch bewusst eine kleine Ausnahme machen willst? EIN SMART CINDY TAG. NATÜRLICH ERST, WENN DU DIE 2 WOCHEN HARTMUT HINTER DIR HAST UND DIE REINIGUNG VON LEBER; BAUCHSPEICHELDRÜSE UND DARM ABGESCHLOSSEN IST. Wie fühlt sich das an, wenn Du kontrolliert das eine oder andere dumme Zeuchs genossen hast. Anstatt ohne Sinn und Verstand die Pommes, die Torte, den Wein und das Bier wahllos reingekippt zu haben. Denk Dich rein! Alles aufschreiben. Wichtig! Wir werden beim nächsten Treffen danach fragen!

Wir empfehlen grundsätzlich folgendes: informiere Dein näheres Umfeld von Deinem Plan und Deiner Ernährungsumstellung nach FRED. Und bitte sie um Verständnis und um Mithilfe bei Deinem Zuckerentzug, der von vielen Ärzten empfohlen wird. Das gibt Dir enormen Schub, weil niemand Dir reinredet sondern interessiert fragt. Und das gibt auch eine „soziale Kontrolle“, die Dich davon abhält, dummes Zeug zu machen .
Andrea
» 18.September 2020 um 21:38Uhr «
Das nächste Treffen ist wichtig. Wiederholung und Sichern des Wissens. Da sind noch Defizite. Das ist normal und auch gut so.

Und auch wenn noch Fragen da sind – das wird sich aber von Tag zu Tag verbessern. Wir haben ja noch 4 Wochen! Und? Habt Ihr die Video Zusammenfassung am Ende der Dateneingabe gesehen? Ganz wichtig – bekommt Ihr jede Woche im Anschluss an Eure Dateneingabe!

Und da wo es noch langsam oder gar nicht losgegangen ist. Ganz ruhig bleiben. Unsere FRED Coach Kollegin Astrid hat 3 Wochen gebraucht, bis es losging. 3 Wochen ohne Erfolg. NIX! Die Fettverbrennung wollte einfach nicht anspringen. Da fehlte was. Und sie hat trotzdem durchgehalten und sich immer satt gegessen mit den guten Sachen… Bis das Defizit ausgeglichen war. Also dranbleiben – es lohnt sich!

... und das Wichtigste: manchen geht es schon besser als vorher! Und wenn nicht... umso wichtiger, dass die anderen die Umstellung hinbekommen. HARTMUT… nach zig Zucker-Jahren. und genauso viel Diäten. Die haben Euren Stoffwechsel gekillt... FRED zieht das wieder gerade - Es gibt keine Alternative dazu. Bauchspeichedrüse, Leber und Darm müssen zuerst blitzeblank geputzt werden. Ihr packt das… denkt an den Film und die Übung „Schildkröte“… Ihr könnt mehr als Ihr glaubt!
Langsam sollte es Euch besser gehen und die Energie steigt. Für Euch haben wir dieses Video bei youtube hochgeladen. Mit dieser kleinen neuen Gewohnheit ändert man sein Leben… man kann den Tag nicht besser starten, l. Video angucken und ….. MACHEN. Wenn Ihr nicht sowieso schon seit dem ersten Kursabend damit den Tag beginnt und beendet!
Und hier der Kick für Euren Fettstoffwechsel. Werdet aktiv. Zähneputzen im FRED Style Das ist FRED NEU. Nicht nur essen. BEWEGEN VON ANFANG AN! Glaubt nicht, mit ein paar Ernährungsänderungen könnt ihr euer ganzes Leben ändern. BEWEG DICH!
Zähne putzen im FRED Style
Wichtigste Tagesroutine morgens und abends
Andrea
» 18.September 2020 um 21:28Uhr «
Leute! Ich habe erst 3 Dateneingaben... wenn ihr die nicht eingeben möchtet bitte ich um kurze Info! Dann kann ich weitermachen. Von denen die morgen noch nach kommen weiß ich ja schon bescheid. Schönen Abend noch
Andrea
» 18.September 2020 um 11:03Uhr «
Guten Morgen. Wie gehts euch denn so? Lasst mal was hören... Habt ihr schon leckere Rezepte gefunden?
Und denkt bitte bis 20:00 an die Dateneingabe danke
Andrea
» 17.September 2020 um 08:21Uhr «
So Freunde – der dritte Tag ist angebrochen. Bei allen sollten spätestens heute die Zuckervorräte im Körper aufgebraucht sein. Jetzt beginnt die entscheidende Phase. Denkt an den Versuch des bekannten Wissenschaftsjournalisten Rangar Yogeshwar mit seinen Ratten, die er mit Zuckerlösung gefüttert hat. Schon nach 3 Wochen waren sie übergewichtig und krank! Und als er ihnen wieder gesundes Gemüse gegeben hat OHNE Zucker, reagierten sie mit Entzugserscheinungen wie Zittern und Bissigkeit. ENTZUGSERSCHEINUNGEN… nach nur 3 Wochen. Wie lange habt Ihr Eurem Körper Zucker, Weißbrot; Pizza, Pasta und Pommes gegeben? Und jetzt setzt die „Entgiftung“ ein. Also freut Euch, wenn die Entzugserscheinungen kommen. Ein untrügliches Zeichen, dass der Körper beginnt, sich umzustellen. Aber Vorsicht: durch Kopfschmerzen, Schwindel, Konzentrationsschwäche usw. will er Dich dazu bringen, für Zuckernachschub zu sorgen. Also freu Dich über die Entzugserscheinungen – ein sehr gutes Zeichen! Wer sie nicht hat, ruhig Blut und keine Sorge – sie treten nur bei 20 % unserer Teilnehmenden auf und dauern im Normalfall 1 bis 3 Tage lang. Bei unserem nächsten Treffen sind sie schon Geschichte.

UND: wie läuft es mit dem Ernährungstagebuch? Hat vielen geholfen. Einfach eintragen, was ihr morgens mittags und abends gegessen habt. Oder mit dem Smartphone alles fotografieren. Da wird einem am ehesten bewusst, was noch fehlt… viele von uns leiden nämlich unter Naschdemenz!

...übrigens... Ihr könnt mehr schaffen, als Ihr Euch selbst zutraut... schaut mal in diesen Film rein. Mit dem richtigen Coach kommt Ihr weiter, als Ihr denkt!

https://www.youtube.com/watch?v=
Gib Dein Bestes - Motivation und Leidenschaft pur
Jeder von uns braucht einen anderen Menschen, der aus ihm das Potenzial rausholt, das in ihm steckt!
Andrea
» 16.September 2020 um 08:06Uhr «
So – den ersten Tag habt Ihr schon mal überstanden. Jetzt kommt Eure erste Aufgabe:

Wenn Ihr Eure drei Mahlzeiten einnehmt: BEI DER ERSTEN GABEL ODER LÖFFEL; DEN DU IN DEN MUND STECKST: ganz genau schmecken – jedes einzelne Lebensmittel langsam und 30 MAL KAUEN: Und auf den Geschmack konzentrieren. Stichwort „Aufmerksamkeit - Achtsamkeit“. Langsam und ohne Ablenkung.

Bei echten Zuckerjunkies kommen die Entgiftungserscheinungen und die Hartmut Grippe übrigens sehr schnell... Gutes Zeichen! Umso schneller stellst Du auf Fettverbrennung um!

TIPP: Eiweiß möglichst aus vielen Quellen und auch pflanzlich. (Wir hatten schon viele erfolgreiche Vegetarierinnen und sogar VEGANERINNEN in den Kursen) Und ganz wichtig: Balance zum Gemüse halten. Also: EINE GABEL Käse oder Fisch/Fleisch, FÜNF GABELN Salat und Gemüse! Auf Eurem Teller muss 5 mal so viel Gemüse liegen, wie Fleisch oder Fisch oder Käse. Und jede Mahlzeit mit der Gabel Eiweiß beginnen und bewusst genießen. Die Sättigung setzt dann früher ein.

Meldet euch mal und lasst uns an Euren Erfahrungen, vor allem an den positiven teilhaben! Wünsche einen guten Tag. Heute fängt´s an mit der Fettverbrennung. Spätestens morgen. Also dranbleiben! Und bitte Rezepte posten!

Wichtiger Tipp: wer von Euch ab jetzt wöchentlich Tipps und Infos rund um FRED haben möchte, wir sind auch bei Facebook und Instagram und versorgen Euch dort mit Neuigkeiten. Einfach „Gefällt mir“ klicken:

http://www.facebook.com/SchlankmitFRED.de

https://www.instagram.com/schlankmitfred/

Und damit Ihr ein Gefühl dafür bekommt, wie gut es Euch auf Dauer mit der Umstellung gehen kann, guckt Euch einfach das Interview mit Nele an. Sie hat es in wenigen Monaten von Größe 42/44 auf 36/38 gebracht. Weil sie sich dabei gut fühlt! Sie hat Bauch und Kopf in Verbindung gebracht. Ist Online zwischen Kopf und Körper!

https://www.youtube.com/watch?v=
Interview mit Nele - FRED stärkt Dein Selbstvertrauen und hilft damit beim Abnehmen
Nele berichtet über ihren Weg mit FRED. Über gewonnenes Selbstvertrauen und wie Freund, Freundin und Familie mitgeholfen haben. Respekt Nele!
Andrea
» 15.September 2020 um 08:19Uhr «
Guten Morgen
Sorry für den langen Text heute. Ist für den Anfang aber wichtig und geht nicht kürzer. Deshalb bitte ganz lesen und danach das Video ansehen (auch wenn ihr das schon kennt und eigentlich keine Lust drauf habt...)

4 Aufträge für diese Woche:

1. Hartmut essen
2. Zähneputzen im FRED Style. Runter in die Knie. Brust raus, Schultern gerade. Lächeln. Morgens und abends
3. Nach dem Abendessen 5 Minuten spazieren gehen. Oder mehr, wenn Du Zeit hast. Hauptsache raus.
4. Danach auf der Couch oder im Bett tief ein- und ausatmen. Entspannen. Stolz auf dich und deinen Tag sein!

Macht heute nochmal ein Foto von Euch. Auch wenn Ihr Euch vielleicht noch nicht mögt. Das muss jetzt sein. Glaubt uns! Weil Ihr Euch täglich seht, werdet Ihr die täglichen kleinen Veränderung nicht sehen. Genauso wie Jana, Andrea oder Julia aus dem Emsland, der Grafschaft und NRW. Alle dachten, dass die paar Zentimeter an Bauch und Beinen nix seien. Weil man den Unterschied von Tag zu Tag nicht sieht. Aber: viele kleine Schritte geben große Fortschritte - wenn Euch dann in 4 Wochen eine alte Bekannte trifft, wird sie sagen: "Was hast Du denn gemacht – wie geht das?"… Und Ihr wundert Euch, weil Euch das gar nicht bewusst geworden ist. Das Foto hilft Euch selbst, die Veränderung zu sehen. Also los – JETZT Foto machen!

Und: Für die Extrovertierten unter Euch – wer uns ein gutes Vorher – Nachher Foto „mit Kopf“ zur Verfügung stellt, bekommt einen Freiplatz im nächsten Kurs!

Und weil immer wieder Fragen zu den Mengen an Eiweiss und Gemüse kommen. Für die Intuitiven, die Bauch Menschen, die nicht abwiegen wollen: einfach nach Gefühl 5 mal so viel Gemüse und Salat auf den Teller, wie Fleisch/Fisch/Käse.

Die Kopf-Menschen müssen abwiegen. wenn ich 80 Kilo wiege, sollte ich 10 Gramm Gemüse pro Kilo Körpergewicht verzehren, also 800 Gramm pro Tag. Beim Eiweiss muss ich noch einen weiteren Schritt rechnen. Ich soll ja zwischen 0,8 und 1,7 Gramm EW pro Kilo Körpergewicht essen. Am einfachsten, ich rechne 1 Gramm pro Kilo Körpergewicht. Also bei 80 Kilo 80 x 1 Gramm = 80 Gramm. Wenn ich mit 250 Gramm Quark morgens starte (Rechnung: Quark hat 12 Gramm EW pro 100 Gramm also 30 Gramm auf 250 Gramm) habe ich schon die ersten 30 Gramm verputzt. Mittags dann 500 Gramm Gemüse überbacken mit 200 Gramm Käse (Wenn der Käse 20 Gramm Eiweiss auf 100 Gramm hat, sind das 20x2=40 Gramm Eiweiss. Abends dann noch 300 Gramm Salat mit 100 Gramm Thunfisch (25 Gramm EW pro 100 Gramm also 25x1=25 Gramm EW) und ich hätte die 800 Gramm Salat und Gemüse erreicht und 30 + 40 + 25 Gramm = 95 Gramm Eiweiss gehabt. Wenn Du zwischen den Mahlzeiten hungrig wirst, kannst Du die Portionen Eiweiß erhöhen auf bis zu 1,7 Gramm pro Kilo Körpergewicht. Dann ist jede/r pappsatt bis zur nächsten Mahlzeit. Wenn es Dir aber einfach zu viel wird, reichen auch 0,8 Gramm pro Kilo Körpergewicht und Du reduzierst Deine Eiweiß Portion. Aber bei jeder Mahlzeit immer einen Eiweiß Anteil essen. Der macht Dich satt und gesund. Verstanden?

Bitte postet hier Eure Mahlzeiten mit Rezepten. Damit bekommt jede/r zusätzliche Ideen. Und eine Rückmeldung, ob das okay ist. Screenshots von den Mahlzeiten sind auch nett.

Ach Ja: und unbedingt diese Woche in Euer Notizbuch Eure Mahlzeiten und Getränke aufschreiben - oder ladet euch ne App Stichwort „Ernährungstagebuch“. Damit Euch bewusst wird, was und wie viel oder wie WENIG Ihr esst. Wir werden nächste Woche anhand von Beispielen drüber sprechen!

Gegen die „Hartmut Grippe“ hilft zuverlässig Gemüsebrühe. Zu jedem Mittag- und Abendessen mindestens eine Tasse voll - oder wenn ihr nen kleinen Durchhängen habt. Entweder ohne Konservierungsmittel und Geschmacksverstärker oder selbstgemacht: https://www.kochbar.de/rezept/500266/Selbstgemachte-Gemuesebruehe.html#zubereitung
WIR COACHES WISSEN: ALLER ANFANG IST SCHWER. ABER TROTZDEM UNBEDINGT HEUTE ABEND NACH DEM ABENDESSEN EINE RUNDE SPAZIEREN GEHEN. JEDER SCHRITT ZÄHLT. UND STARTET DEINE FETTVERBRENNUNG. DIESER SPAZIERGANG IST ZEIT FÜR DICH. GENIEßT DIE FRISCHE LUFT. GENIEßT DIE GERÄUSCHE UND DIE NATUR.

UND UNBEDINGT DIE ZÄHNE PUTZEN IM FRED STYLE. MORGENS UND ABENDS. EBENFALLS EIN FATBURNER. BEWEG DICH!!!

Und hier als Zusammenfassung von gestern Abend die drei FRED Kurstypen:

3 Typen am ersten Kursabend
Die 3 Typen. motiviert, abwartend, abwehrend.
Seite:
1
2
3
Dies ist das Gästebuch von de
Du willst dein eigenes Gästebuch? Dann klicke HIER
smoobook powered by www.smoolutions.de
Das Gästebuch wurde bisher 356 mal aufgerufen.
Datenschutz