Herzlich Willkommen am schwarzen Brett des F.R.E.D. Kurses im Januar 2019 beim TuS St. Arnold! Hier könnt Ihr Rezepte posten, Fragen stellen, schreiben wie es Euch geht und Euch untereinander austauschen.

Schnelleintrag
Name*:
Nachricht*:
Spamschutz*:
  
zeige Einträge 61 - 80 von 174 Einträgen
Claudia
» 30.Januar 2019 um 18:43Uhr «
Ich werde wegen dem Wetter auch nicht kommen. Ichvwünsche viel Spass bei der Entspannung
Martin
» 30.Januar 2019 um 18:29Uhr «
Hallo, wie schaut es eigentlich mit Eiweißbrot aus, wenn in der Zutatetabelle kein Zucker aufgeführt ist? Ist das für Siegmut geeignet?
Kommentar von evtus012019: Eiweißbrot, selbst gebackenes Vollkornbrot... ist Siggi tauglich, vorzugsweise morgens
Michaela F
» 30.Januar 2019 um 17:58Uhr «
Hallo, ich bin noch länger am Arbeiten werde es nicht schaffen
Kommentar von evtus012019: Danke für die Info!
Anita
» 30.Januar 2019 um 17:56Uhr «
Hallo zusammen, mir ist es wirklich ein bisschen unangenehm, aber ich hadere mit mir, ob ich wirklich nachher losfahre. Hier schneit es gerade ziemlich und ich habe ja einen 25Minuten Weg... Auch kommt mein Mann erst um 19Uhr von der Arbeit, wenn er pünktlich ist wegen dem Wetter..... Ich hoffe ihr habt Verständnis, wenn ich mich gegen die Fahrt entscheide. Würde mich sehr ärgern, da ich mich schon auf heute Abend gefreut habe.... Ich entscheide nachher je nachdem was mein Mann von den Straßenverhältnissen berichtet.... LG
Kommentar von evtus012019: Alles gut Anita, Sicherheit geht vor!
Kalle
» 30.Januar 2019 um 09:49Uhr «
Guten Morgen die Runde,

ich hoffe es geht euch gut.

Nun habe ich eine Bitte an euch:
Kommt heute abend bitte frühzeitig zum Treffen, damit wir auch um 19:30 Uhr direkt starten können und plant bitte vorsichtshalber noch 10- max.15 Min. mehr Zeit nach hinten ein, damit der Abend nicht stressig wird.
Aber das besprechen wir dann noch.

Ich wünsche euch einen stressfreien Tag
und viel Energie und Freude!

Liebe Grüße

KALLE
Coach Anne
» 30.Januar 2019 um 06:22Uhr «
Tag 21: Heute ist ein ganz wichtiger Tag. Herzlichen Glückwunsch – Du bist seit drei Wochen stramm dabei. Drei Wochen sind ein wichtiges Datum, da Deine Geschmacksknospen 21 Tage brauchen, um sich zu erneuern. Und solange brauchen sie, um den Geschmack von „Süßem“ zu vergessen. Heißt also, dass wenn Du solange nichts Süßes gegessen hast, Du es auch nicht mehr vermissen wirst. Wer sich vorher 2 Löffel Zucker in den Kaffee oder Tee getan hat, kommt ab jetzt ohne zurecht. Gratulation!

Du fragst Dich, ob sich der ganze Aufwand gelohnt hat? Jeder Marathon Läufer fragt sich in den ersten Wochen seines Trainings: Warum mache ich das alles? Ist der eine Augenblick, in dem ich über die Ziellinie laufe, wirklich all diese Strapazen wert? fragt sich jede/r nach der ersten Begeisterung… Aber bei uns geht es nicht nur um den einen Augenblick. Es geht um ein neues LEBENSGEFÜHL: AUF DAUER! Und die Selbstzweifel verschwinden langsam aber sicher, wenn Ihr die ersten 21 Tage durchgehalten habt. HEUTE!!! Nach diesem Zeitraum stabilisiert sich die Verhaltensänderung. Die Zahl 21 (3 Wochen) haben Verhaltensforscher als entscheidenden Zeitraum für die Entwicklung neuer Gewohnheiten festgestellt. GRATULATION!

Gib Dein Wissen und Deine Erfahrungen weiter: „Geteiltes Glück verdoppelt sich“ sagt Eckart v. Hirschhausen. Also erzähl Deinen Freunden und Bekannten von Deinem neuen Lebensgefühl. Vielleicht gewinnst Du dadurch auch noch ein paar Mitstreiter für die nächsten Wochen und Monate.

Und in diesem Video möchte fred noch einmal allen FREDis für ihre 3 Wochen Hartmut persönlich gratulieren und erklären, warum das gute Gefühl in der Umstellung so wichtig ist. Letztes Treffen in einer Woche!

3 Wochen Hartmut und Sigg.Herzlichen Glückwunsch! Das letzte Treffen findet in EINER Woche statt
Coach Anne
» 29.Januar 2019 um 22:13Uhr «
Die Energie kommt wieder, darauf achten, ausreichend zu trinken...FREbot Nr. 3...2-3 Liter Wasser.
Birgit
» 29.Januar 2019 um 20:45Uhr «
Hallo zusammen
habe das Heinrich Knäcke ausprobiert. Leider klebte es total am
Backpapier fest. Die untere Seite war noch weich. Reichen 60 Minuten
vielleicht nicht aus?
Ich mache auch noch mit Hartmut weiter und das sicher noch ein paar Wochen. Ich fühlte mich jedoch letzte Woche besser wie diese Woche.
Die Müdigkeit haut mich um. LG Birgit
Kommentar von evtus012019: Das Heinrichknäcke mit "nur" Leinsamen bei 130° Umluft benötigt ca. 1 - 1,5 Std.
Coach Anne
» 29.Januar 2019 um 19:15Uhr «
Hallo Ihr Lieben,

morgen Abend geht es um Bewegung und Entspannung, bitte in bequemer Kleidung!
Freu mich, euch zu sehen. Liebe Grüße
Heike
» 29.Januar 2019 um 17:06Uhr «
Mache auch nachwievor Hartmut. Besser geht es mir leider nicht, habe relativ viel Schwindel auch ohne Sport. Fettverbrennung hat leider immer noch nicht eingesetzt.
Kommentar von evtus012019: Hallo Heike, ich habe Dir eine Mail geschrieben. LG, Anne
Coach Anne
» 29.Januar 2019 um 15:42Uhr «
Das liest sich super Sonja!

Hier am schwarzen Brett könnte auch mehr Bewegung sein...nutzt die Möglichkeit, Euch auszutauschen!
Wer hat noch leckere Rezeptideen oder wer ist wie in die Bewegung gekommen, Tipps usw...
Sonja N.
» 29.Januar 2019 um 10:39Uhr «
Hallo zusammen, verdammt still hier.Anne ich werde wohl erst noch bei Hartmut bleiben. Mir geht es gut damit und ich habe ja auch ein Ziel, dass noch weit entfernt ist. Mache mir aber keinen Stress, bin realistisch. Was ich mir in 25 Jahren angefressen habe, kann nicht in ein paar Wochen weg sein. Aber es wird von Woche zu Woche besser. Vielleicht mal zwischendurch, dass ich mir morgens etwas Obst beim Quark gönne, hoffe das ist ok.(Apfel, Mandarine, Beeren.) Ich habe mir die Wii meienes Sohnes geschnappt und mache darauf mein Sportprogramm zusätzlich zum Spazierengehen natürlich. Freue mich auf Morgen.
Coach Anne
» 29.Januar 2019 um 05:57Uhr «
Tag 20:
Noch mal zur Wiederholung: Hartmut dreht den Zucker - Hebel ab. Drückt die Reset Taste für die Fettverbrennung. Im Kopf UND im Körper. Nach 3 Wochen haben sich Eure Geschmacksknospen umgestellt und brauchen nichts Süßes mehr! Außer bei uns Mädels einmal im Monat .

Wenn Hartmut dann gewirkt hat und Ihr im Kopf und Körper so weit seid, könnt Ihr auf Siegfred umstellen. Aber erst, wenn Ihr den Sport-Test erfolgreich bestanden habt. Dann kann Euer Körper wieder Fett verbrennen. Und wenn Ihr vom Kopf so weit seid. Also einen erfolgreichen Zucker Entzug hinter Euch habt und nicht mehr versessen auf süßes Zeugs seid. Dann könntet Ihr, wenn Ihr wollt, vorsichtig Siggi ausprobieren. Wer auf Nummer Sicher gehen will, bleibt allerdings noch ein paar Tage oder Wochen bei Hartmut.

Nur zur Erklärung, wie Siggi funktioniert: der KH Hebel wird langsam und vorsichtig aufgedreht. Laaaaaangsaaaam und nicht wie ein Feuerwehrschlauch. Um nicht den Hartmut Erfolg mit einem dicken Strahl Zucker/KH zu ertränken. Also entweder mal ein Knäckebrot ODER Vollkornbrot ODER Eiweissbrot. BESSER noch (säuerliches) Obst/Beeren etc. Weil das Naturprodukte sind, die nicht verarbeitet sind und noch Vitamine, Mineralien und Spurenelemente enthalten. Naturstoffe, die gesund und schlank machen. Mit WENIGEN und guten KH kann die Fettverbrennung bei Siggi ungestört weiterlaufen. Ohne Insulinausschüttung. Mit zu viel KH und vor allem zu süß wird sie direkt wieder abgewürgt. Ihr müsst Kohlenhydrate nicht zählen. Aber Ihr habt jetzt 3 Wochen lang gelernt, in welchen Lebensmitteln was drin ist. So habt Ihr inzwischen ein Gefühl dafür, wo die kurzkettigen, der Industriezucker drin sein könnten. Den gilt es weiterhin zu vermeiden. Die SLOW CARBS, also die langkettigen zum Beispiel in Vollkornprodukten, oder Beerenobst, die das Insulin langsam ausschütten lassen, könnt Ihr bei Siggi langsam wieder ausprobieren. Und beobachten, wie sie bei Euch wirken. Wenn Ihr immer noch darauf Gier spürt, hat Hartmut noch nicht genug gewirkt. Dann unbedingt noch weiter Hartmut machen. Das passiert allerdings nur im Kopf. Euer Körper braucht sie jedenfalls garantiert nicht. Die paar KH, die das Gehirn braucht, sind im Gemüse und zur Not kann Euer Körper sie selbst produzieren. Wie könnte Lothar S. aus Neuenhaus sonst über zwei Jahren lang Hartmut machen und fast täglich Sport. Und dabei fast 50 Kilo abnehmen Oder Harald aus Nordhorn über 40 Kilo in 11 Monaten (sorry – die Kilos wissen wir noch aus der FRED-Zeit, bevor wir die Waage als Fettverbrennungskiller rausgeschmissen haben) Wenn Ihr noch Gier habt, solltet Ihr den Entzug noch verlängern sonst werdet Ihr rückfällig...
Tagesübung: Werde F.R.E.D. Botschafter! Dir selbst geht es gut? Lass Menschen, die Du gern hast, daran teilhaben. Erzähle Deine positiven Erfahrungen weiter. Nicht, weil Du jemanden verändern willst, sondern weil Du Dein Glück teilen möchtest. Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt, sagt Eckart von Hirschhausen. Erzähl, wie es Dir gut tut. Bitte erzähle es nur netten Menschen weiter. Ewiggestrige und Nörgler möchten wir nicht in unseren Kursen haben! Und wenn die Leute dann doch mit dem mäkeln und nörgeln anfangen, einfach sagen: „mehr als der Hälfte von uns geht es besser und deshalb wird FRED von vielen Ärzten und der AOK Emsland/Grafschaft empfohlen.“
Coach Anne
» 28.Januar 2019 um 06:16Uhr «
Tag 19
Wie geht´s weiter nach dem Kurs? Du fühlst Dich noch nicht ganz sicher im FRED-System? Du willst Deinen Erfolg sichern oder sogar noch ausbauen? Du willst über diesen 31 Tage Kurs hinaus einen Austausch am Schwarzen Brett mit anderen Teilnehmenden der Region? Und die LieblingsFREzepte der anderen nachkochen? Oder Du brauchst Motivationsschub über Videos? Oder willst noch einmal nachlesen, wie das mit Hartmut, Siegfred, Paris und Cindy war? Oder vielleicht vor Deinem PC Online mit fred zusammen 4+4 Minuten Sport am Tag machen? Du willst Deinen Körper stabil in der Fettverbrennungszone halten oder die Fettpolster noch weiter schmelzen lassen? Hier gibt’s ein Info-Video über FRED 4+4. Unser Anschlussangebot, wenn der Kurs vorbei ist. Es war der Wunsch vieler Teilnehmenden vor Euch „nicht plötzlich allein dazustehen“. Deshalb haben wir das System in 9 Monaten mit viel Einsatz und Herzblut erarbeitet. Wir sind sehr stolz darauf, Euch dieses „Auffangnetz“ anbieten zu können.
Das Info-Video, das dort gezeigt wird, muss bei Dir laufen, wenn Du die Sport-Videos sehen willst. Denn nur dann erfüllt Dein Rechner die technischen Voraussetzungen. Alle anderen Module kann man auch ohne diese Voraussetzung nutzen.
http://schlankmitfred.de/index.php/anmelden
Du bekommst Deine Zugangsdaten in der letzten Kurswoche automatisch zugesendet und wirst dann ab Kursende für 8 Wochen freigeschaltet. Wir freuen uns, Dich vor dem PC zu treffen!
Coach Anne
» 27.Januar 2019 um 18:11Uhr «
Tag 18
Werte sehen prima aus. Da brauchen wir nicht mehr drüber zu reden. Das beweisen viele Antworten, die Ihr gegeben habt. Vielen fällt die Umstellung leicht bis sehr leicht. Viele fühlen sich sicher bis sehr sicher im FRED Modus. Das ist das Entscheidende, damit verschwindet der Druck für Euch. Damit verlängert sich der Kurs sozusagen auf "Unendlich". Klasse! Und da, wo es noch ein wenig hakt: „das Rad dreht sich nur, wenn es nicht zu fest auf der Achse sitzt.“ Mach Dich locker, und dann bekommen wir das noch hin. Wir haben ja noch viel Zeit!

Für manche von uns ist es schwer zu akzeptieren, dass es langsamer geht als bei den anderen. Das nennt man das „Vergleichs-Syndrom“

Es ist wissenschaftlich erwiesen: Menschen fällen das endgültige Urteil über ihr Glück im Vergleich mit anderen. Die Erfolgreichen „da oben“ sieht jeder bestens, weil unsere subjektive Sicht viel stärker „nach oben“ als nach unten blickt. Diejenigen, denen es schlechter geht, blenden Menschen leichter aus. freds Omi hat schon immer gesagt, „wenn Du willst, dass es Dir gut geht, guck´ nach unten. Wenn Du willst, dass es Dir schlecht geht, guck´ nach oben.“ Ganz einfache Fragen helfen dabei auf den richtigen Weg: wer in unserem Umfeld ist schwer krank oder gebrechlich? Wer verlor den Job oder hat große finanzielle Probleme? Wer hat große Probleme in der Familie oder der Beziehung? Oder vielleicht sogar: würden die Menschen in den Notstandsgebieten auf der Welt mit mir und meinen drei Mahlzeiten am Tag tauschen wollen…?

Verstanden? Echte F.R.E.D.ianer vergleichen sich nicht und man erkennt sie am entspannten Lächeln!

Ach ja – Bewegung: es ist nie zu spät, mit dem Training anzufangen. Johanna Quaas ist über 90... Schaut Euch das mal an. Es ist sehr motivierend, zu sehen, was möglich ist!

91-jährige Turnerin Johanna Quaas bricht alle Rekorde
Mit ihren 91 Jahren steht sie als älteste Wettkampfturnerin der Welt im Guiness-Buch der Rekorde. Johanna Quaas trainiert bis heute zweimal in der Wo...
Sonja N.
» 27.Januar 2019 um 10:46Uhr «
Guten Morgen Dateneingabe gemacht. Sehr zufrieden. Zum Frühstück leckeres Omelett mit Champions und etwas Rohkost. Läuft bei mir. Freue mich schon auf Mittwoch auf Kalle und sein Sportprogramm, hoffe es wird nicht schweißtreibend.
Coach Anne
» 26.Januar 2019 um 18:53Uhr «
Guten Abend an Alle!
Morgen ist wieder Dateneingabe.
Bitte nehmt Euch die Zeit dafür, in Ruhe messen und eingeben und unbedingt das Video ansehen.
Einen schönen Samstagabend!
Coach Anne
» 26.Januar 2019 um 07:12Uhr «
Tag 17

Bei FRED geht es darum, Kopf und Körper „Online“ zu schalten. „Fühlen statt funktionieren.“ Nicht einfach nur zu funktionieren, wie Familie, Chef und Umwelt es von einem erwarten. Wer immer nur das tut, was von einem erwartet wird, klappt irgendwann zusammen. Deshalb die Aufgabe für Fortgeschrittene. Für heute Abend und die nächsten 3 Abende, wenn Du zu Bett gehst: Lege Dich entspannt hin, und konzentriere Dich auf Deinen Atem. Tief durch die Nase einatmen, noch tiefer durch den Mund ausatmen. 10 mal ein, 10 mal aus und dabei die Schultern entspannt absacken lassen. Und spüren wie Dein Körper schwer und warm wird. Und jetzt ganz wichtig: stell Dir in Deiner Phantasie „Dein schönstes Leben“ vor. Wie es im allerbesten Fall sein könnte. Stell Dir einen wunderbaren Beruf vor. Stell Dir die nettesten Kolleginnen und Kollegen vor. An welchem Ort würdest Du leben wollen, stell es Dir vor: Wo würdest Du Urlaub machen wollen. So hast Du Deine ganz persönliche Auszeit vom stressigen Leben
Sinn der Übung: bei bestimmten Vorstellungen bist Du plötzlich fröhlich und entspannt. Gehe dieser Spur nach. Benutze die somatische Intelligenz (Weisheit Deines Körpers) als Kompass für Deinen weiteren Weg. Bringe Deinen Körper und Deinen Geist „online“. Und versuche so, gesünder und glücklicher zu werden. Dann kannst Du auch schlank werden und schlank bleiben. Denn all´ das gehört bei FRED zusammen. Nicht umsonst endet unser Newsletter immer mit den Worten „Passt gut auf Euch auf und alles wird gut!“ Es gibt nur einen, der in Deinem Leben etwas verändern kann. Und nur einen, der für Dein Leben verantwortlich ist. Und dass bist…. Du selbst!

… und wem der Sport schwer fällt – guckt mal David Behre an. Der hat keine Füße mehr und ist Profisprinter geworden. Habt Ihr noch beide Füße? Also was hält Euch ab, Euch zu bewegen?

Sprint zurück ins Leben: Achim Achilles interviewt David Behre
"Ich will leben, und ich will laufen." David Behre verliert seine Unterschenkel bei einem Zugunfall ? und wird Sprinter auf Prothesen. Lest das Inte...
Doris
» 25.Januar 2019 um 20:21Uhr «
Habe heute Mittag Möhren Pommes gemacht .Einfach die Möhren in Stifte schneiden in einer Schüssel mit etwas Öl und Pfeffer Salz und etwas Paprika würzen auf ein Blech verteilen dann bei ca 150 Grad im Ofen garen kurz vor Ende mit Pamesankäse bestreuen ....super lecker dazu gabs Brokolie mit Schafskäse /Frischkäsesoße und nen Hähnchenschnitzel .....allen ein schönes Wochenende .
Andreas
» 25.Januar 2019 um 08:23Uhr «
Hallo. Ich habe "Siegmut" mit Bewegung entdeckt
Allen ein schönes Wochenende mit Weihnachtsfeier und Co.
Seite:
13
4
59
Dies ist das Gästebuch von schlankmitfred.de
Du willst dein eigenes Gästebuch? Dann klicke HIER
smoobook powered by www.smoolutions.de
Das Gästebuch wurde bisher 2642 mal aufgerufen.
Datenschutz