Herzlich Willkommen am schwarzen Brett des F.R.E.D. Kurses im April 2014 beim TVI! Hier könnt Ihr Rezepte posten, Fragen stellen, schreiben wie es Euch geht und Euch untereinander austauschen...

zeige Einträge 31 - 40 von 199 Einträgen
Ute
» 29.Mai 2014 um 09:16Uhr «
Hallo Jessica,
hab nochmal genau geguckt, aber die Mail zum 4+4 Programm nicht erhalten.
Kommentar von Jessica:
Hab den Admin gebeten, die Daten nochmal zu schicken.
Jessica
» 28.Mai 2014 um 08:54Uhr «
Guten Morgen Ihr Lieben!

Heute Abend wird gefeiert. Macht Euch hübsch, damit wir ein freiwilliges Gruppenfoto machen können.
Wer mag, kann auch gerne etwas anziehen, dass zu groß geworden ist und sich einzeln damit ablichten lassen. Wir freuen uns immer über Bilder, die wir unserer Galerie hinzufügen können, um weitere Menschen zu motivieren.

Ganz wichtiges Treffen heute Abend.
Wir klären Eure offenen Fragen!
Wir sagen nochmal, worauf es ankommt und wie es in Zukunft weiter geht!

_____________________________________

Phase 1: UNBEWUSST FALSCH gegessen UND gedacht. So seid Ihr zu uns gekommen.

Phase 2: Seit 27 Tagen BEWUSST RICHTIG gegessen UND gedacht. Das habt Ihr schon geschafft.

Phase 3: Nach und nach sollte Euer Ziel sein, UNBEWUSST RICHTIG zu essen UND zu denken. Intuitiv.

Das ist die Reihenfolge Deiner Entwicklung bei FRED. Oft kommt der Kopf nicht mit. Das Denken. Die FREbote 7 bis 10. Sie sind so wichtig und werden so sehr unterschätzt. Sie sind aber die Voraussetzung für den dauerhaften Erfolg. Es muss anfangen, sich gut anzufühlen. AnFÜHLEN.

_______________________________________

PRAKTISCHER TIPP:
„Die Augen sind größer als der Magen. Und das Hirn ist kleiner als der Darm!"
Kennt Ihr alle - der Magen knurrt wie ein Rudel übel gelaunter Kampfhunde. Dein Zuckerspiegel ist im Keller und Dein Pansen hängt in der Kniekehle.
Geht in diesem Augenblick NICHT intuitiv einkaufen!
Seid vorbereitet und plant Euren Einkauf. Immer mit Einkaufsliste. Únd mit unserem grünen FREuro. (Habt Ihr den überhaupt schon erhalten?) Der erinnert Euch daran, genug Grünzeugs zu kaufen!

Bis heute Abend - ich freu mich auf Euch und bin ganz gespannt, welche Veränderungen mir in der Zwischenzeit vom ersten bis zum letzten Abend an Euch auffallen. Das ist sooo spannend!!
Jessica
» 27.Mai 2014 um 08:59Uhr «
Guten Morgen!

Morgen letztes Kurstreffen.
Wir besprechen, wie es weitergehen kann und soll.
Damit Eure Erfolgsstory noch weitergeht.
Was ist Euch wichtig?
Was müssen wir noch bereden, damit Ihr Euch alle ganz sicher in der Umstellung fühlt?

Ein paar von Euch sind schon so weit, dass sie „ganz sicher“ angekreuzt haben. Wir sollten hören, welche Tipps die anderen geben können und was wir aus der Erfahrung mit den vielen Teilnehmenden an Euch weitergeben können.

Eins können wir aber hier schon sagen:
Wer das Ganze einzig und allein macht, um eine niedrigere Zahl auf der Waage zu sehen oder immer nur auf die Zentimeter schielt, ohne sich über das neue Lebensgefühl zu freuen, der/die wird es schwer haben.

„Der Weg ist das Ziel!“

Manche von Euch haben sich mit 18 weniger Gedanken über ihre Berufswahl gemacht, als heute über ein einziges Mittagessen
Ist Margarine besser als Butter?
Macht Fett nicht fett?
Macht Zucker fetter als Fett?
Wie ist das mit dem Kohlenhydratanteil von Kichererbsenmehl?
Sorry – manchmal ist das wirklich zum Kichern, wenn man daran denkt, was man sich vorher reingeschraubt hat…
Also macht Euch locker!

Flutlicht statt Taschenlampe!

Bei FRED geht’s am Ende des Tages um das große Ganze. Nicht um Details!!!
Wir versuchen, Euch die großen und wichtigsten Bestandteile eines schlanken, gesunden und glücklichen Lebens zu erklären. Und haben daraus die 10 FREbote entwickelt. Wobei die ersten 5 immer überschätzt und die zweiten 5 immer unterschätzt werden.
Wenn Ihr das verstanden habt, wendet Ihr einfach die wichtigsten FREbote an.
Da ist es egal, wenn einem mal ein Stück Torte dazwischen kommt. Oder ein Bier. Oder Schnitzel mit Panade.
Wenn Ihr lange genug Hartmut gemacht habt, schaltet Euer Körper ganz schnell wieder auf Fettverbrennung um.
Überlegt mal, was für dummes Zeuchs Ihr vorher gefuttert habt. Und jetzt macht Ihr Euch „ins Hemd“, ob das Stück Obst nicht doch vielleicht zu süß ist… Unnötig! Sobald also der Schrott verbrannt ist, setzt die Fettverbrennung bei Euch wieder ein.

Also entspannt Euch und guckt nicht auf die Kleinigkeiten sondern das große Ganze.

3 Mahlzeiten, möglichst wenig Industrieschrott zwischendurch. Bis zum Schlafen gehen die KH verbrannt haben. Bewegen. Entspannen. Glücklich und gesund sein... Paris eben, ein Leben im Luxus.

Gestern müsstet Ihr übrigens die Zugangsdaten für FRED 4+4 per eMail erhalten haben. Ich weiß nicht, ob Ihr schon freigeschaltet sein, um Euch einloggen zu können. Vielleicht einfach mal ausprobieren. Wer die Log In Daten nicht erhalten hat, bitte bei mir melden.
Bitte beachtet, dass Ihr für FRED 4+4 für ab Donnerstag für 4 Wochen freigeschaltet seid. Ab dem 26. Juni 2014 ist Euer Zugang wieder deaktiviert.
silvia
» 27.Mai 2014 um 07:12Uhr «
Hi Jessica,
Bin da - wer noch?

Gestern habe ich von einer Kollegin so ein schönes Kompliment bekommen. Wir trafen uns in der Mittagspause (ich war mal wieder tiefen-entspannt)und sie sagte, ich würde so aussehen als hätte ich Urlaub, so 'gut aufgeräumt'.
Bestimmt haben andere auch Komplimente bekommen. Schreibt doch mal hier. Wenn man es schreibt ist es, als bekäme man es noch mal, ehrlich.

Schade, dass dieses schwarze Brett bald beendet ist. Ich hab es oft und gern genutzt. Und viele gute Antworten bekommen. Dafür schon jetzt ein großes DANKE!!!! Natürlich auch an Linde!
Bis Morgen zum letzten Gruppenabend
Kommentar von Jessica:
Ohh, wie schön! Da geht einem doch das Herz auf. Oder?

Super Idee von Silvia! Wer mag, schreibt die erhaltenen Komplimente gerne hier auf. So werden sie einem selbst nochmal bewusst und man freut sich und die Mitleser erfreut es auch. Ihr wisst ja: "Freude wird mehr, wenn man sie teilt."

Dieses schwarze Brett bleibt Euch übrigens noch etliche Monate erhalten. Ihr könnt Euch weiterhin austauschen, gegenseitig motivieren oder Euch zum Sport oder anderweitig verabreden.
Jessica
» 26.Mai 2014 um 11:27Uhr «
Hallo!

Seid Ihr noch da?

Wie geht´s weiter nach dem Kurs?

Du fühlst Dich noch nicht ganz sicher im FRED-System? Du willst Deinen Erfolg sichern oder sogar noch ausbauen? Du willst über diesen 31 Tage Kurs hinaus einen Austausch am Schwarzen Brett mit anderen Teilnehmenden der Region? Und die LieblingsFREzepte der anderen nachkochen? Oder Du brauchst Motivationsschub über Videos? Oder willst noch einmal nachlesen, wie das mit Hartmut, Siegfred, Paris und Cindy war? Oder vielleicht vor Deinem PC Online mit fred zusammen 4+4 Minuten Sport am Tag machen? Du willst Deinen Körper stabil in der Fettverbrennungszone halten oder die Fettpolster noch weiter schmelzen lassen?

Hier gibt’s ein Info-Video über FRED 4+4.
Unser Anschlussangebot, wenn der Kurs vorbei ist. Es war der Wunsch vieler Teilnehmenden vor Euch „nicht plötzlich allein dazustehen“. Deshalb haben wir das System in 9 Monaten mit viel Einsatz und Herzblut erarbeitet. Wir sind sehr stolz darauf, Euch dieses „Auffangnetz“ anbieten zu können.

Das Info-Video, das dort gezeigt wird, muss bei Dir laufen, wenn Du die Sport-Videos sehen willst. Denn nur dann erfüllt Dein Rechner die technischen Voraussetzungen. Alle anderen Module kann man auch ohne diese Voraussetzung nutzen.

Du bekommst Deine Zugangsdaten in der letzten Kurswoche automatisch zugesendet und wirst dann ab Kursende für 4 Wochen freigeschaltet. Wir freuen uns, Dich vor dem PC zu treffen!

Zum Video:
http://schlankmitfred.de/index.php/anmelden
Jessica
» 25.Mai 2014 um 09:08Uhr «
Einen wunderschönen Sonntag Morgen!

Die Sonne lacht mal wieder. Also raus aus den Federn und an die frische Luft.

Eure Zentimeterwerte sehen wieder sehr gut aus. Vor allem auch die Gesundheitswerte. Und die sind das Wichtigste für Euch. Auch wenn Ihr das selbst nicht so seht und das Wichtigste für Euch Eure Zentimeterwerte sind…
Eure Gesundheit geht über alles.
Egal, ob Euch hier oder da vielleicht noch eine „Problemzone“ stört.

Ihr tut wirklich was Gutes für Euren Körper. Wie die Unikliniken Würzburg und Frankfurt bestätigen. Sie behandeln ihre Krebskranken mit ketogener (kohlenhydratarmer) Ernährung. Frau Professor Dr. Kammerer sagt „Krebszellen lieben Zucker“ und empfiehlt den Patienten mehr Öl und Eiweiß. Das, was wir bereits seit 2009 machen.
Ein paar Deiner Nachbarn und Verwandten haben das noch nicht mitbekommen, sagen „Fett macht Fett“, das kann doch nicht gesund sein, lass das lieber usw…. Wenn die wieder so zu quaken anfangen, antwortet einfach, wie gut es euch und den anderen mehreren Tausend Teilnehmenden geht.

Apropos quaken:

„Frederike Frosch“
Eines Tages entschieden die Frösche, einen Wettlauf auf einen hohen Berg zu veranstalten. Es kamen viele Frösche, um zuzusehen. Kein quakender Zuschauer glaubte, dass auch nur ein einziger der teilnehmenden Frösche den Gipfel erreichen könne. Statt die Läufer anzufeuern, riefen sie: “Das schafft Ihr nie!”, “Das ist unmöglich!” oder “Das ist doch ungesund!” Und scheinbar behielten sie Recht; immer mehr Frösche gaben auf. Das missgünstige Publikum schrie weiter: “Warum macht Ihr das? Wozu die Quälerei?” Und alle Frösche gaben auf – bis auf eine einzige. Frosch FREDERIKE. Die hüpfte unverdrossen das letzte steile Stück zum Gipfel hinauf und erreichte als einzige das Ziel. Und strahlte voller Stolz über ihre Leistung. Außer Puste aber lächelnd und gut gelaunt. (Wie FREDis nach dem Sport) Die Zuschauer waren total verdattert und fragten sie, wie sie das Unmögliche geschafft hätte? Und da erst merkten alle: FREDERIKE war taub!

Wir lernen – höre nicht auf die Anderen, die es ja ach so gut mit Dir meinen. Höre auf dich und deinen Körper. Entscheide selbst, was Du willst. Und was gut für Dich ist. Und dann mach Dein Ding, egal was die Anderen sagen! Ziel mental vor Augen und "Go!"

Wir verlassen uns bei unseren Empfehlungen auf die Professoren der Unikliniken Würzburg und Frankfurt und auf Professor Zick aus Lingen. Der sagt: „Eine Einschränkung der täglichen Kohlenhydrat- oder Zuckermengen ist ein einfacher Weg, der Krebsgefahr durch einen anhaltend überhöhten Insulinspiegel zu begegnen.“
Also lasst die Frösche quaken und quaken und grinst Euch einen …
silvia
» 24.Mai 2014 um 23:33Uhr «
Hi bianka, ja bei den getreideflocken oder auch bei tomatenmark ist js von natur aus zucker drin. Aber bei der mayonnaise steht wirklich der zucker in der zutatenliste aufgeführt. Und das ist so bei ganz vielen lebensmitteln, wie ketchup, grillsoßen, senf, zaziki, pikanten quarkzubereitungen. Überall zucker drin, soll uns ja schließlich schmecken.
Aber wahrscheinlich zählen lebensmittel mit so eher winzigen mengen zucker zu den ausprobier-artikeln nach fred, könnte ich mir vorstellen. Gibt es dafür eine begrenzung des zugefügten zuckers bei produkten oder sollen wir weiterhin alle produkte mit zugefügtem zucker meiden?

Und bianka, genau wie bei dir ist es bei mir auch: die körperformen haben sich verändert, aber cm oder auch gewicht gar nicht so sehr. Und das verstehe ich irgendwie nicht. Mir passen etliche alte klamotten wieder, darum bin ich von mehr verlorenen kilos ausgegangen?! Seltsam, seltsam
Kommentar von Jessica:
Hey Mädels! Genau richtig... Grundsätzlich bei Produkten mit zugesetztem Zucker immer vorsichtig sein. Bei einer geringen Menge gilt aber tatsächlich: Ausprobieren und bewusst konsumieren.

Zu den Körperformen zeige ich euch am Mittwoch noch was. Erinnert mich notfalls dran.
Bianka
» 24.Mai 2014 um 19:21Uhr «
@silvia: Ich denke, wenn in der Zutatenliste kein Zucker aufgeführt ist, sollte es gehen, denn es gibt auch Lebensmittel, die enthalten keinen zugesetzten Zucker, aber das Lebensmittel an sich enthält Zucker. So ist es z.B. bei passierten Tomaten, da steht auch bei den KH Zucker, aber es ist keiner drin. Und als Beispiel: Die Getreideflocken meiner Tochter enthalten auch von Natur aus Zucker (natürlich auch KH) aber der ist nicht zugesetzt. Ich denke darum geht es. Hat ja auch was mit natürlicher Ernährung zu tun.

So würde ich es zumindest verstehen.
Bianka
» 24.Mai 2014 um 19:18Uhr «
So, habe meine Werte eingegeben. Auch wenn es kaum Veränderungen gab in den letzten 2 Wochen, so merke ich doch, das sich nach wie vor was tut. Die Körperform hat sich doch irgendwie verändert. Ich bin da sehr positiv gestimmt...
Kommentar von jessica:
Du bist ja auch sehr stark gestartet... Da ist es normal, wenn es irgendwann langsamer wird und sich reguliert.
Silvia
» 24.Mai 2014 um 16:59Uhr «
Hallo Jessica,
wenn ich bei einem Produkt z.B. Mayonnaise sehe, dass der KH-Wert 3,7 ist, aber Zucker dabei ist - kann ich die dann nehmen oder nicht? Wenn ich davon z.B. einen Löffel in Salatdressing tue.
Weil wir ja nix kaufen sollen, wo Zucker drin ist, aber der KH-Wert ja passt - mit kleiner als 4 g pro 100 g

Eigentlich fühle ich mich super! Wundere oder (ja, ich gebe es zu) ärgere mich darüber, dass ich nicht größeren Erfolg habe. Schäm!
Kommentar von Jessica:
Schämen brauchst du dich gar nicht. Im Gegenteil! Du kannst stolz auf dich sein!!! Ihr alle könnt stolz auf euch sein. Ihr habt so gut durchgehalten und seid einen großen Schritt in ein neues und gesünderes Leben gegangen. Super!
Deine Werte sehen total gut aus, Silvia. Gib dir und deinem Körper einfach Zeit. Du weißt doch, was in Jahren drauf kommt, kann nicht in Wochen wieder verschwinden. Genieß lieber das gute Gefühl, was du jetzt schon hast und mach weiter so!
Seite:
13
4
520
Dies ist das Gästebuch von schlankmitfred.de
Du willst dein eigenes Gästebuch? Dann klicke HIER
smoobook powered by www.smoolutions.de
Das Gästebuch wurde bisher 3456 mal aufgerufen.
Datenschutz