Willkommen im Gästebuch von FreePDF_Multidoc und alle anderen Tools
Klicke hier um dich einzutragen!

zeige Einträge 46 - 60 von 79 Einträgen
Joni
» 16.Dezember 2008 um 18:22Uhr «
Hallo Ahmed,

beim FreePDF Forum werden meine Beiträge derzeit nicht angezeigt?? Darum hier meine Info zum aktuellen Stand.

Wenn ich die Anweisung
I = myDruckjobs.Dokument_in_Spool("", "FreePDF_Multidoc", True)
in mein Macro einbaue erhalte ich folgende Fehlermeldung
Laufzeitfehler 424 Objekt erforderlich.

Den Dialog Speichern unter konnte ich bisher auch noch nicht unterdrücken (ist bei 300 Seiten etwas umständlich

Vielleicht fällt dir noch etwas dazu ein.

Danke
Joni
Kommentar von ahmed_martens: Hallo Joni,

zu 1) Printjobs.dll
Werde ich morgen testen.

zu 2) Wie lautet der genaue Shell-Aufruf?
Hast Du vielleicht den Schalter /s gesetzt? Der bewirkt nämlich die Anzeige 'Speichern unter'.
Aber gib mir bitte den genauen Shell-Aufruf.

Nachfrage:
Hat den die Ersetzen-Funktion bei Dir einwandfrei funktioniert?

Gruß Ahmed

______________________________

Ergebnis:

Hallo Joni,
der DLL-Aufruf muss lauten: I = myDruckjobs.Dokument_in_Spool("FreePDF_Multidoc","", True)
Die Syntax lautet: I = myDruckjobs.Dokument_in_Spool(strDrucker, strDokument, Wait) 'siehe auch Online-Hilfe

Ich habe gerade gesehen, dass das Word-Beispiel leider die falsche Parameterreihenfolge hat. Ich habe das Beispiel angepasst.

Gruß Ahmed
Mr. Black
» 04.November 2008 um 11:12Uhr «
Hallo Ahmed,

ich habe Dein Tool versucht zu nutzen für Ausdrucke, die ich selbst aus VB heraus anstoßen will. Leider bin ich gescheitert. Was muss man denn alles angeben, um völlig flexibel einen aus VB angestossenen Ausdruck in einem frei vergebbaren Pfad x als PDF mit dem Dateinamen y abzuspeichern. Ich will keine gleichen Abläufe für irgendwelche Listen automatisieren, sondern völlig frei einen Aufruf Printer.enddoc ausführen und es sollte an einem bestimmten Ort ein PDF entstehen. Kannst Du mir weiterhelfen?
Vielen Dank und liebe Grüße,
Mr. Black
Kommentar von ahmed_martens: Hallo Mr. Black,

siehe hierzu die Beispiele zu 3. Du musst die Schalter /f [Dateiname] /p [Dateipfad] verwenden.
Der komplette Shellbefehl ist wie gesagt unter 3 beschrieben. Du musst halt nur für alle Ausdrucke den FreePDF-Drucker mit der Multidoc-Funktion verwenden. Besser wäre sogar meine amDruckerumleitung, da die meines Erachtens besser läuft. Eine genaue Beschreibung für die amDruckerumleitung findest Du unter: I. Allgemeines

Solltest Du nicht weiterkommen, dann gib mir mal Dein Prog-Code.
Michael Engel
» 07.Oktober 2008 um 15:26Uhr «
Hallo Herr Martens.

Ich bin ebenso Hobby-Programmierer und bin auf ihr Tool gestoßen. Es gefällt mir sehr gut
Das Aufrufen der Parameter erinnert sehr an Word Makros.

Ich habe eine Frage dazu.
Ich habe ein Programm welches Word Dokumente in einem bestimmten Ordner ablegt. Dieser Ordner bleibt immer gleicht.
Ich habe nun eine kleine Batch-Datei geschrieben die mithilfe ihres Tools alle dort befindlichen Dateien in ein einziges PDF umwandeln soll?. Leider bin ich aus Ihren "Makros" nicht ganz schlau geworden. Vielleicht können Sie mir helfen?

Mit freundlichem Gruß
Michael Engel
Kommentar von ahmed_martens: Hallo Michael,

das ist ganz einfach.
1. Installiere File2PDF und PDF_ReOrg. Am besten in einem Verzeichnis.
2. Richte einmal den Pfad in PDF_ReOrg Modul Join für File2PDf ein und öffne das Programm File2PDF und wähle dort den Multidoc-Drucker aus. Speichere die Einstellungen in File2PDF und schließe das Programm. Danach Speichere den Pfad in PDF_ReOrg.
3. Mit folgender Funktion z. B. in einem Word-Makro werden jetzt alle Doc-Dateien ausgelesen und PDF_ReOrg wird gestartet.

Private Sub Doc_Stapeln()
Dim strSource As String
Dim strPfad As String
Dim strFile As String

'Pfad bitte anpassen
strPfad = "C:\Dokumente und Einstellungen\Ahmed Martens\Eigene Dateien\"

strFile = Dir(strPfad & "*.doc")

Do While strFile <> ""
strSource = strSource & strPfad & strFile & ";"
strFile = Dir
Loop

strSource = Left$(strSource, Len(strSource) - 1) 'Da letztes Zeichen ein ";" ist

'Pfad bitte anpassen.
Shell "C:\Programme\Tools\PDF_ReOrg.exe /j " & strSource

End Sub

4. Jetzt musst Du nur noch den Button mit dem Haken in PDF-Join klicken. Du wirst aufgefordert einen Dateinamen einzugeben. Ggf. auch noch den Pfad ändern. Das war es. Alles andere geschieht jetzt voll automatisch.
5. Welche Parameter für File2PDf notwendig sind, kannst Du unter http://alice-dsl.net/ahmed.martens/File2PDF.html nachlesen. Es muss auch zwingend ein Multidoc-Drucker eingerichtet sein. Den Link für die Einrichtung findest Du aber auch hier.
Für PDF_ReOrg findest Du alles unter http://alice-dsl.net/ahmed.martens/PDF-Join.html#I._Einleitung beschrieben.

Grundsätzlich kannst Du das alles auch über eine Batch-Datei machen. Da habe ich im Augenblick aber keinen Plan, wie alle Dateien ausgelesen werden.

Nachtrag:
=======
Hier einmal als VBS-Datei (VB-Script). Erstelle einfach eine Txt-Datei und kopiere die Funktion hinein. Ändere noch den Pfad. Zum Schluss einfach die Datei als *.vbs umbennen und mit einem Doppel-Klick starten.


Dim FSO, Verzeichnis, Datei, Dateien, strSource, strPfad
Set FSO = CreateObject("Scripting.FileSystemObject")
strPfad="C:\Dokumente und Einstellungen\Ahmed Martens\Eigene Dateien\"
Set Verzeichnis = FSO.GetFolder(strPfad)

Set Dateien = Verzeichnis.Files

For Each Datei in Dateien
if right(Datei,3)="doc" then
strSource = strSource & strPFad & Datei.name & ";"
end if
Next

strSource = left(strSource,len(strSource)-1)

Set WshShell = WScript.CreateObject("WScript.Shell")
WshShell.Run("""" & "C:ProgrammeToolsPDF_ReOrgPDF_ReOrg.exe" & """" & " /j " & strSource)
Tim Petersen
» 19.September 2008 um 14:18Uhr «
Hallo,

Ersteinmal vielen Dank, dass Sie ihr Programm kostenlos zur Verfügung stellen! Offenbar kann es ja alles, was ich benötige - jedoch habe ich es nach Stunden herumprobieren und machen und tun aufgegeben. Ich kriegs einfach nicht hin!

Ich will einfach nur, dass nachdem ich in FreePDF auf den "E-Mail versenden" Button geklickt habe, meine Signatur im vom FreePDF geöffneten Mail-Editor drin steht!
Ich habe diverse Druckjobs eingerichtet, die Outlook-Vorlage gemacht und der Drucker, der MultiDoc zwischenschaltet, funktioniert auch.

In der Doku ist immer die Rede von VBA Shells, die irgendwo hin sollen und Batch Datein usw... Wo sollen die denn hin????? Das Ding soll einfach nur die Signatur in den Editor stecken - das kann doch nicht so schwer sein???!!!

Ja sorry, aber langsam verliere ich die Geduld mit mir selbst fürchte ich...

Weiß jemand Rat?
Die Doku gibt für mich keinerlei Aufschluss...

Vielen Dank!
Kommentar von ahmed_martens: Hallo Tim,
mein Programm arbeitet unabhängig von FreePDF, auch die Mail-Erstellung. Um eine PDF und E-Mail zu erstellen, musst Du die Druckjobregiezentrale aufrufen (Schalter /j in der Verknüpfung) und dort den Druckjob auswählen. Ferner musst Du den Druck mit der Multidoc-Funktion von FreePDF vornehmen.

Möchtest Du das alles zukünftig automatisch vornehmen, dann rufe einmal über den Autostart eine Batchdatei mit dem Schalter /hide auf und es wird jetzt jedesmal die Druckjobregiezentrale für Dich geöffnet. Siehe hierzu auch Beispiel 14.

FreePDF hat nichts mit meinem Programm zu tun. Ich nutze FreePDF nur als Konvertierungsschnittstelle.
Gruß Ahmed
Ahmed Martens
» 13.September 2008 um 20:18Uhr «
Hallo Leute,

ich habe jetzt ein neues Gästebuch eröffnet, da das alte einfach nur eingeschränkt nutzbar war.
Hier könnt Ihr sogar Screenshots gleich mit hinterlegen, um Eure Probleme viellecht besser zu beschreiben. Seit aber bitte mit Euren persönlichen Daten vorsichtig.

Weiterhin freue ich über alle Äußerung, seien es nun Wünsche, Kritiken oder auch Lobgesänge.

Gruß Ahmed
Thomas
» 13.September 2008 um 12:30Uhr «
Ich setze Freepdfxp ein und bin über das Forum auf diese Seite gestoßen. Mein eigentliches Problem ist, dass ich beim Umwandeln eines Word Dokuments bestimmte Daten aus dem Dokument (über Textmarken gekennzeichnet) gleich zur Weiterverarbeitung in einer Mail, der das erstellte PDF angehängt ist nutzen möchte. Also z.B. Empfänger E-Mail Adresse, Aktennummer (im Betreff der Mail), Anrede (im Body der Mail). Ich bin mir nach dem Durchlesen nicht sicher, ob dein Programm das so kann. Falls nein, gibt es ein Tool, mit dem das geht?
Danke für eine Antwort!
Kommentar von ahmed_martens: Ja das kannst Du ganz einfach machen. Siehe einfach Beispiel 12e in der Beispielsammlung (gerade ergänzt). Gruß Ahmed
Eggert
» 29.August 2008 um 23:29Uhr «
Hi Ahmed,

danke für das Misch-Tool für 2 PDFs.
Funktioniert super.
Damit konnte ich meiner Diplomarbeit den letzten Schliff geben, auf der Rückseite eine Daumenkino-Animation einfügen und es ganz locker als eine einzelne Datei in den Druck geben. Unkompliziert und ohne Qualitätsverlust.

Danke!
Eggert
Bernd
» 08.August 2008 um 23:28Uhr «
Hallo Ahmed,
erstmal vielen vielen Dank für die schnelle Umsetzung des Problems mit dem nur 1.Tabellenblatt drucken:
Jetzt habe ich aber ein Problem wenn ich Excelfiles mit mehreren Seiten in ein PDF Konvertieren will.Ich bekomme immer folgende Fehlermeldung:
Fehler in Zeile:690 Fehlernr. 70 (zugriff verweigert) in Modul cleanPfad of Modul mdlpdftk.
Von Ghostscript kommt auch ein Fehler:gswin32c.exe hat Fehler verursacht und wird geschlossen.
Desweiteren wird eine Log Datei erstellt mit folgendem Inhalt: %%[ ProductName: GPL Ghostscript ]%%
Was kann ich/wir tun?
Danke und Gruß Bernd
Kommentar von ahmed_martens: Hallo Bernd,
1. Zeile 690 kann IMO nicht stimmen, da ich diese Zeilennr. nur 2 x an ganz anderen Stellen nutze.
2. Aufgrund des Fehlers von Ghostscript wird eine PS-Datei offen gehalten und die Konvertierung läuft nicht sauber durch. Nach der Konvertierung wird standardmäßig immer das PS-Verzeichnis geprüft und mögliche Reste werden gelöscht. Kannst Du mir die Excel-Datei zusenden? Bitte nur geheime Daten mit Dummy-Werten gleichen Aufbaus austauschen. Meine Mail-Adresse findest Du im Impressum.

Gruß Ahmed
Markus
» 07.August 2008 um 23:28Uhr «
Hallo Ahmed,

hab gerade dein Tool installiert und eingerichtet! Super, genau das hab ich schon immer gesucht.
Ich hab nur eine Frage, vielleicht klappt das auch noch.
Ich lass mir eine Email mit Vorlage erstellen daran hängt das erzeugte PDF, welches noch in ein Verzeichniss gespeichert wird. Nun müsste ich es aber zusätzlich noch ausdrucken (also zum richtigen Papierdrucker senden!) Geht das auch noch mit einem aufmarsch=? Oder muss ich das PDF dann händisch ausdrucken?

Danke schonmal und mach weiter so!

Markus
Kommentar von ahmed_martens: Hallo Markus, danke für Dein Lob. Um die PDf-Datei auszudrucken, musst Du ein sog. AddIN erstellen. Hier kannst Du entscheiden, ob die Zieldatei nach der Konvertierung ausgedruckt werden soll. Wie Du das einrichten kannst, habe ich unter 7. AddIn-Erstellung ausführlich beschrieben. In der Druckjob-Einrichtung dann einfach das AddIn auswählen. Bei Problemen melde Dich bitte im FreePDF-Forum. Dort kann ich Dir dann besser helfen. Gruß Ahmed
Bernd
» 06.August 2008 um 23:27Uhr «
Hallo Ahmed,
wir haben das gleiche Problem wie Jim.
Es wird immer nur das 1. Tabellenblatt ins PDF konvertiert.
Bei uns kommt es öfters vor das wir so etwas benötigen. Fast Täglich bis zu 50 Dateien.

Gruß
Bernd
Kommentar von ahmed_martens: Hallo Bernd, also wenn da soviel Bedarf besteht, werde ich es noch mit einbauen. Bitte melde Dich noch einmal per Mail, damit wir es gemeinsam abstimmen können, wie genau das erfolgen soll. Meine E-Mail-Anschrift findest Du im Impressum. Gruß Ahmed Nachtrag: neue Version online. Damit können jetzt alle Tabellenblätter ausgedruckt werden. Bitte unbedingt die Online-Hilfe lesen.
Jim
» 04.August 2008 um 23:26Uhr «
Umwandeln einer Excel-Arbeitsmappe in ein PDF-Dokument ?
Hallo,
wie funktioniert das bei Excel-Dokumenten mit mehreren Tabellenblättern, die in PDF-Dokument umgewandelt weden sollen.
Das klappt bei uns nicht.
Es wird immer nur das 1. Tabellenblatt ins PDF konvertiert.
Geht das prinzipiell nicht oder muss man da einen Trick
anwenden ?
MfG Jim
Kommentar von ahmed_martens: Hallo Jim, das ist leider nicht möglich. Kommt das denn öfters vor, da ich das an sich nicht einbauen wollte. Eine Möglichkeit wäre, alles über ein Excel-Makro einzeln auszudrucken und mit meinem Programm FreePDF_Multidoc und dem Schalter /e alle Ausdrucke einzeln konvertieren. Gruß Ahmed Nachtrag: Schaue Dir mal das Beispiel 8.a an. Dort habe ich jetzt ein Excel-Makro dargestellt, mit dem kannst Du jetzt alle selktierten Tabellen einzeln ausdrucken und konvertieren.
Safer
» 04.August 2008 um 23:25Uhr «
Hallo Ahmed,
auch ich bin von deinem Proggi begeistert,
Habe aber ein kleines problem beim umwandeln von Exceldateien zu PDF. Es wird immer nur die erste Seite gedruckt. Wo kann ich einstellen, dass die ganze Arbeitsmappe ber Batch zu PDF gedruckt wird.

Danke und Gruß
safer
Bert
» 25.Juli 2008 um 23:25Uhr «
Hallo Ahmed.
Super - das funktioniert. War mir nicht sicher, wo die Shell-Befehlszeile im VB-Code einzufügen ist.
Hab's mal unmittelbar vor den printer-Befehlen versucht und es hat gleich geklappt.
Vielen Dank nochmals und meine höchste Anerkennung zu diesem Programm!
Viele Grüße Bert
Kommentar von ahmed_martens: anke für die Rückmeldung und viel spaß mit dem Programm. Aber IMO müsstes Du den Shell-Befehl nach dem Druck ausführen. Bei längerer Wartezeit könnte es sonst zu Problemen kommen. Gruß Ahmed
Bert
» 24.Juli 2008 um 23:24Uhr «
Hallo Ahmed.
Ein tolles Programm, aber derart funktionsreich, dass ich nicht recht weiß, wie ich an die Lösung meines Problems rangehen soll.
Habe mehrere VB-Anwendungen geschrieben. Allen gemeinsam ist, dass für den Ausdruck aus einer Druckerliste (Listfeld) der gewünschte Drucker (z.B. auch der bereits eingerichtete "FreePDF XP - Multidoc") ausgewählt wird.
Dem VB-Schlüsselwort 'Printer' wird nun mit folgender Zeile der Drucker zugewiesen:
Set Printer = Printers(lstPrinter.ListIndex)
Mit Anweisungen wie z.B.:
Printer.CurrentX = 15
Printer.CurrentY = 43
Printer.Print "Text..."
...
...
Printer.EndDoc
- wird nun das Formular gedruckt.
Ich möchte nun Folgendes:
Beim Ausdruck soll der von FreePDF gewohnte Requester erscheinen, der aber unter 'PDF-Dateiname' einen von der VB-Anwendung übergebenen PDF-Dateinamen mit Pfad vorschlägt.
Nach einem Klick auf 'Ablegen' beinhaltet der sich öffnende "Speichern unter" - Requester bereits Pfad und Dateiname, kann aber noch vom Anwender korrigiert werden.

Welche Schritte sind zur Übergabe dieser Daten nötig?

Vielen Dank Bert
Kommentar von ahmed_martens: Hallo Bert, siehe Beispiel 3a. Dort siehst Du den Shell-Aufbau. Grunß Ahmed
Andi
» 24.Juli 2008 um 23:23Uhr «
Nachtrag:
Komischer weise wenn ich file2pdf mit der Oberfläche aufrufe dann bringt es keinen Print Dialog, nur wenn ich über die Kommandozeile gehe.......
Gruss Andi
Kommentar von ahmed_martens: Tut mir leid, da kann ich Dir dann auch nicht mehr weiterhelfen. Musst Du wohl oder übel dann über die GUI-Oberfläche gehen. Aber so ganz verstehe ich das nicht, da der Aufruf ja immer der selbe ist. Gruß Ahmed Nachtrag: Hast Du es mal mit einer Batch-Datei versucht?
Seite:
13
4
56
Dies ist das Gästebuch von FreePDF_Multidoc und alle anderen Tools
Du willst dein eigenes Gästebuch? Dann klicke HIER
smoobook powered by www.smoolutions.de
Das Gästebuch wurde bisher 15514 mal aufgerufen.
Datenschutz