Willkommen im Gästebuch von tierhof-straelen.de
Klicke hier um dich einzutragen!


zeige Einträge 1 - 20 von 2854 Einträgen
Der Maulwurf
Leider immer noch so bei RiN :

Die noch vorhandenen Pflegestellen werden bis über beide Ohren mit Hunden vollgestopft, ohne Reserve vorzuhalten für evtl. notwendige Umsetzungen.

Diesmal traf es den jungen Labrador Kominik sowie die Mix-Hündin Haily.

Kominik kam am 23. November in Deutschland an und ging zur Pflegestelle nick Dondemann. Keine 2 Wochen später war er vermittelt. Offenbar zu früh, um ihn sicher einschätzen zu können. Oder es wurde den Adoptanten ein falsches Bild von ihm vermittelt. Jedenfalls kamen die neuen Besitzer mit Kominik nicht klar und wollten ihn schnellstens wieder zurückgeben.

In Ermangelung anderer Möglichkeiten nahm ihn die frühere Pflegestelle wieder bei sich auf. Aber geplant nur für wenige Tage, da sie bald wieder arbeiten gehen musste, Kominik aber nicht allein bleiben kann.

Kurz vor Weihnachten, Kominik war noch bei seinen neuen Besitzern, nahm die gleiche Pflegestelle zwei neue Pfleglinge auf: Disa und Haily.
Nun entpuppte sich Haily aber als unverträglich mit den anderen Hündinnen der Pflegestelle. Also wurde auch für Haily dringend eine neue Pflegestelle oder Endstelle gesucht. Letzteres wird aber dadurch erschwert, dass man die Hündin (wohl versehentlich) unter „glücklich vermittelt“ gestellt hat.
Und anstatt im Profil klar erkenntlich zu machen, dass Haily mit anderen Hündinnen unverträglich ist, wird herumgeeier, z. B. dass Haily kleine Hunde „restriktieren“ würde.
Wer versteht denn so etwas?
Damit sind spätere Probleme doch schon wieder vorprogrammiert.

Neben dem Unverständnis für die neuerlich wohl übliche Praxis bei RiN, mehrere Neuzugänge auf eine Pflegestelle zu packen und weiterhin keine Pflegestellen in Reserve zu halten, erscheint es unbegreiflich verantwortungslos, dass sich Dondemann überhaupt als Pflegestelle - und dann auch noch für zwei neue Hunde gleichzeitig - meldete, obwohl sie knapp 14 Tage nach deren Ankunft wieder arbeiten gehen und die Hunde allein lassen muss.

Der Gierigen soll das alles recht sein: Die Arbeit machen andere, das Leid der Hunde berührt sie nicht und der doppelte Verkaufserlös für einen jungen Hund wie Kominik wird sie sicherlich freuen.
» 17.Januar 2020 um 02:10Uhr «
Karl-Heinz
"War das „andere Forum“ etwa das von Retriever in Not? Da passiert das Gleiche. "

Und die Dritten im Bunde sind dann die CoSe(in)Nöter. Da weint die erste Vorsitzende auch wieder lautstark über Hunde, die sie gesund abgegeben hat, die beim Käufer dann aber krank waren. Über das Unrecht, das ihr angetan wurde. Von den bösen Menschen, die Welpen kaufen. Und überhaupt von noch böseren Menschen, die ihre Gesundheit und den wahren Glauben an das Gute ruiniert haben.

Immer schön auf dem Teppich bleiben liebe Frau W. Aus der Vergangenheit nichts gelernt? Nicht mal auch nur ansatzweise an die eigene Nase gefasst?

Nein, ganz entspannt zurücklehnen. Die Lobhudeleien einstreichen, die jetzt wieder waschkörbeweise über die liebe Frau W. ausgeschüttet werden. So lange es so viele verblendete Menschen gibt, die das Geschäftssystem CoSe(in)Not nicht durchblicken, rollt der Rubel weiter und sichert das Einkommen der Vorsitzenden.

In diesem Sinne: jammern und weitermachen
» 20.Dezember 2019 um 06:33Uhr «
Tamara Kämpgen
@ Bounty

Das wäre nicht das erste Mal, dass euch was vorgemacht wird.
Bei Spenden bis 200 € heißt es dann, dass du keine Spendenquittung brauchst, die könnte man so beim Finanzamt einreichen. Bei höheren Spenden vertröstet dich Marion immer wieder, geht schließlich nicht mehr ans Telefon oder hängt dich sofort wieder ab, bis du irgendwann aufgibst. So habe ich das erlebt und zu der Zeit war RiN auf jeden Fall noch gemeinnützig! Erst als ich bei passender Gelegenheit im Pflegestübchen darüber berichtete und andere darüber ihr Missfallen äußerten, ging es ganz fix und ich hatte die Spendenquittung.
Genauso war es bei einer genehmigten Op eines meiner Pfleglinge.
Rausgeworfen wurde ich schließlich, als ich die Kosten für Medikamente und Blutuntersuchung erstattet haben wollte für eine Hündin mit Bleibeoption. (Vor einer endgültigen Übernahme wollte ich natürlich wissen, woran die Kleine litt.)

Wenn der Verein jetzt keine Spendenquittungen mehr ausstellen darf, wirst du erst recht keine bekommen!
» 10.Dezember 2019 um 20:43Uhr «
Fritzi
@Bounty

Du hast echt eine Spendenquittung bekommen?
Wahnsinn
» 10.Dezember 2019 um 19:20Uhr «
Sterntaler
@inggreen

Vom Verein bekommt man keine Antwort!
Bekannte von mir wollten eine sehr großzügige Spende an Retriever inNot geben wenn der Verein gemeinnützig ist bzw. wenn sie eine Spendenquittung bekämen.
Das war vor ein paar Moanten. Bis heute bekamen sie keine Antwort, weder per Post oder E-Mail noch telefonisch. Das sagt doch wohl alles!
» 10.Dezember 2019 um 19:14Uhr «
Ute
@Bounty
Ich würde mich bei RiN nicht darauf verlassen eine Spendenbescheinigung zu bekommen.
In der Vergangenheit wurde im Forum schon von einer aktiven Pflegestelle kritisiert das eine Spende von 500 Euro trotz mehrfacher Aufforderung nicht bescheinigt wurde.
Wiederholtes Nachfragen der Spenderin wurde kategorisch ignoriert.
Und Unwahrheiten über diesen äusserst zweifelhaften Verein...kann man HIER nicht lesen.
Dafür musst du auf die RiNsche Homepage
» 10.Dezember 2019 um 16:37Uhr «
inggreen
ja ja glaub doch aber frag doch einfach mal beim verein nach
» 10.Dezember 2019 um 10:15Uhr «
Bounty
Die Gemeinnützigkeit kann garnicht entzogen worden sein oder sie haben sie wieder. Habe jetzt schon zum zweiten mal einen Spendenaufruf bekommen, wo man auf Wunsch eine Spendequittung kriegen kann.Aber die dürfen ja wohl nur gemeinnützige Vereine ausstellen.
Also schön bei der Wahrheit bleiben!
» 09.Dezember 2019 um 21:41Uhr «
Der Maulwurf
@ Tina Jung

Zitat:
„Jetzt grade habe ich in einem anderen forum gelesen:
Die zweite Vorsitzende sucht Pflegestellen für Welpen, macht den Leuten ein schlechtes Gewissen und kauft sich selbst einen Mopswelpen. Teamler posten kurz vorher ein Statement über Qualzuchten,was wurde da nicht verstanden?“


War das „andere Forum“ etwa das von Retriever in Not? Da passiert das Gleiche.
Auf die RiNsche Homepage wird auch vor den sogenannten Tierschmutzvereinen gewarnt, aber genau dazu gehört Retriever in Not auch. Lies dort mal ein paar Zeilen - unglaublich!
Und die 1. Vorsitzende ließ sich ihren weißen Mops aus den USA einfliegen.
Schätz‘ mal, von welchem Geld!


Ach, übrigens: Wo ist eigentlich das 3. Vorstandsmitglied geblieben, die Kassenwartin Heike W.?
Wird wohl nicht mehr benötigt, wo doch die Gemeinnützigkeit entzogen worden ist.
» 09.Dezember 2019 um 01:38Uhr «
Tina Jung
Inggreen, es kommt sicherlich immer darauf an, wen man als Betreuer hat.
Freut mich sehr für dich, dass alles positiv verlief.

Trotzdem wäre es für mich nicht der Verein den ich unterstützen möchte.

Jetzt grade habe ich in einem anderen forum gelesen:
Die zweite Vorsitzende sucht Pflegestellen für Welpen, macht den Leuten ein schlechtes Gewissen und kauft sich selbst einen Mopswelpen. Teamler posten kurz vorher ein Statement über Qualzuchten,was wurde da nicht verstanden?

Da bin ich dann nicht richtig.
Ich kann nur jedem empfehlen sich gut zu informieren wo man pflegen sollte.

Gibt es hier jemanden der richtig gute Erfahrungen gemacht hat und mir einen Verein empfehlen kann?
» 08.Dezember 2019 um 13:07Uhr «
inggreen
Tina Jung
das kann ich so nicht bestätigen
ich hatte keine Problem jemanden zu erreichen
auch die Vermittlung hat super geklappt
» 07.Dezember 2019 um 17:47Uhr «
Birgit Horstschäfer
@ Susi (RiN-Kritikerin)

Ich kann deinem Beitrag leider nur zustimmen und Danke, dass Du die Schandtaten von RiN/LfD nicht in Vergessenheit geraten lässt!

Denn eines ist für mich sicher, der Charakter der Verantwortlichen von Retriever in Not/Liberty for Dogs hat sich ganz sicher nicht geändert!!!!

Das sehe ich auch so

Schade, dass Graf Zahl keine weiteren Beiträge mehr verfasst hat.
» 07.Dezember 2019 um 17:24Uhr «
Tina Jung
Inggreen,
den ersten Verein kenne ich nicht, aber über Ausrangiert und Abgeschoben habe ich mich unter anderem informiert.

In meiner Nähe wohnt eine Dame, die dort gepflegt hat.
Letztendlich holen die nur noch aus Polen seitdem vor einiger Zeit der Vorstand gewechselt hat.
Die Betreuung sei schleppend und schlecht erreichbar.
Gelder die hier gesammelt werden, fließen nach Polen.
Ich würde da nicht zurecht kommen.
» 07.Dezember 2019 um 14:19Uhr «
inggreen
ich bin nur noch Pflegestelle für Tiroler Tierengel
und Ausrangiert&Abgeschoben

früher hab ich mal für Retriever in not Liberty for Dogs Pflegestelle gemacht nie wieder never
» 06.Dezember 2019 um 19:57Uhr «
Susi (RiN-Kritikerin)
@ Tina Jung

Ja, bei dem heutigen Tierschmutzsumpf ist es schwierig einen wirklichen Tier schutz verein zu finden.... Aus allen möglichen Ländern werden inzwischen Massen an Hunden importiert. Das ist leider eine gute Einnahmequelle für viele Vereine.
Wenn Du etwas Gutes tun möchtest, frag doch mal in einem Tierheim in deiner Nähe nach. Dort kannst Du Dir vor Ort erst einmal ein eigenes Bild machen (leider gibt es auch darunter welche, die sich zwecks Finanzierung an Auslandshunden bedienen und für einen hiesigen schlecht vermittelbaren Hund dann keinen Platz haben). Vielleicht braucht man ggf. auch dort mal eine PS für den einen oder anderen Fall.
Ansonsten bleibt Dir nichts anderes übrig als genau zu recherchieren. Ein Warnhinweis ist meist schon, wenn regelmäßig viele Hunde aus dem Ausland importiert werden.

@ Susanne

Du musst es ja nicht lesen, wenn es Dich langweilt! Es gibt aber genug Tierfreunde, die es aber nach wie vor interessiert und außerdem soll es doch auch nicht in Vergessenheit geraten.
Denn eines ist für mich sicher, der Charakter der Verantwortlichen von Retriever in Not/Liberty for Dogs hat sich ganz sicher nicht geändert!!!!
» 06.Dezember 2019 um 18:53Uhr «
Tina Jung
Ich habe mich entschlossen Pflegestelle zu werden. Auf der Suche, nach einem Verein, erfuhr ich von dieser Seite! Gibt es denn irgenwo auf dieser Welt noch seriöse Vereine? Auf meiner Suche bin ich so oft gewarnt worden und habe selber reichlich recherchiert. Das ist ja teilweise wirklich grausam auf was man trifft und was für Vereine nach Pflegestellen suchen.
» 06.Dezember 2019 um 18:16Uhr «
Susanne
@Susi

Immer wieder die gleiche Leier von Dir und dem Maulwurf.

Es wird echt langweilig.

LG
» 06.Dezember 2019 um 15:35Uhr «
Susi (RiN-Kritikerin)
Retriever in Not/Liberty for Dogs...

Mal wieder auf alte Schandtaten hinweisen? Na klar, immer wieder gerne und wird mal wieder Zeit, da man dort ja nach bekannt werden der Schandtaten direkt alles abgeschottet hat nach außen.

Es sind nur leider nicht mehr alle Links abrufbar.

Ich möchte einen alten Gb-Eintrag noch einmal zum Besten geben, da sicherlich zahlreiche Leser, Ex-Rinler und bestimmt auch alte oder neue Schäfchen davon noch keine Kenntnis haben.
In diesem Sinne:

Zitat:
"Damit unser aller Lieblingsverein nicht in Vergessenheit gerät und sich interessierte Leser auf einen Blick ein eigenes Bild machen können, habe ich mal den GB-Eintrag vom 29. Juli 2010 mit einbezogen und durch weitere Ereignisse bzw. Links ergänzt:
:present:
Auszug Gb-Eintrag vom: 29.07.2010 21:27:15
F a k t e n !
Fakten?! Gerne...

Da immer wieder Stimmen der "Rintologen" laut werden nach Fakten/Beweisen; hier eine Zusammenfassung (vielen sicherlich schon bekannt aus dem Dogs Forum):

Aus der Stellungnahme vom 19.11.2009 an die Dogs Redaktion geht folgendes hervor:

Ende 2003: Der Verein importiert 25 ungeimpfte Zuchthunde aus Holland. Er wurde angezeigt. Stellungnahme Dagmar AdM vom 19.11.2009 an die Dogs Redaktion:

Zitat:
„Das Gericht sah darin eine Ordnungswidrigkeit und verhängte die Zahlung einer Geldbuße von 1500 €. Bei dieser Aktion handelte es sich um eine der ersten Zuchthundetouren von Retriever in Not e.V. und alle Beteiligten waren noch unerfahren, womit wir die illegale Einfuhr der Hunde allerdings weder beschönigen noch rechtfertigen wollen. […] Wir haben aus diesem Fehler gelernt, nicht erst durch das Bußgeldverfahren. Heute wissen wir mit dem Druck und ähnlichen Erpressungsversuchen von Vermehrern und Massenzüchtern besser umzugehen.“

Was hat RiN gelernt?

Dritter Juni 2004 - Beim Amtveterinär in Soest ging eine Anzeige ein, dass der Verein Retriever in Not e.V. illegal 10 Hunde aus Holland geholt und in Pflegefamilien gebracht habe. Illegal bedeutet in diesem Fall, ohne ausreichenden Impfschutz (die Tollwutimpfung muss 30 Tage zurückliegen) und ohne Einfuhrpapiere. RiN gibt den Club-Mitgliedern gegenüber in seinem Newsletter die Gründe hierfür an:

Zitat:
„Manch einer mag nun sagen, seid ihr doof, das nicht zu kontrollieren und die Hunde einfach mitzunehmen [... aber wenn] hilfesuchende und hilfebedürftige Zuchthündinnen vor einem stehen und man diesen Hunden in die Augen siehst, wird die Frage nach einem ausreichenden Impfschutz völlig nebensächlich“

Herbst 2009: In Düsseldorf wird ein Transport wegen Verstoß gegen seuchenrechtliche Bestimmungen beschlagnahmt. Mit an Bord: Tiere für Retriever in Not (ein Photo, auf dem die 1. Vorsitzende sozusagen "in flagranti" zu sehen war und das Eingeständnis in der o.g. Stellungnahme) Allerdings nutzte der Verein das rechtliche Schlupfloch des "fehlenden Eigentumsübergangs", um sich von den Tieren loszusagen. AdM war nicht bereit die Kosten für die Tiere zu übernehmen. Für das Geld "rettet" sie lieber Neue...

Frühjahr 2010 – Bislang trauriger Höhepunkt: In Nürnberg wird erneut ein Transport gestoppt. Wieder einmal mit an Bord: Tiere für den Verein Retriever in Not. Dieses Mal u.a. Welpen ohne Tollwutimpfung. Diese werden in das Tierheim Nürnberg gebracht, wo zwei der Welpen versterben (Parvo lt. Aussage TH Nürnberg). Auch hier verzichtet der Verein auf die Tiere; da man nicht bereit ist, die nicht unerheblichen Kosten für die Tiere zu erstatten!

ERGÄNZUNG Februar 2013:
Der RTL-Bericht zum Thema: (Leider nicht mehr verfügbar)
Hundemafia
NÜRNBERG - 62 junge Hunde in einem Kleintransporter, in Käfige gequetscht und übereinandergestapelt: Dieses erschütternde Bild bot sich Mitarbeite...

Gestoppter Transport Nürnberg
http://www.nordbayern.de/2.192/tierschutzer-entde
cken-einen-kleinbus-voller-hunde-1.643753
http://www.tier-wege.at/tiertransporte/news2010/1
90210_hundetransport-durfte-weiterfahren.html
http://www.charitywatch.de/?id=989

Gestoppter Transport Düsseldorf
http://www.dogspot.de/forum/thema/transport-nach-
deutschland-durch-tierschutzorganisation/
http://www.rp-online.de/region-duesseldorf/duesse
ldorf/nachrichten/tierschuetzer-gegen-hundehandel-
1.1138475
http://www.rp-online.de/region-duesseldorf/duesse
ldorf/nachrichten/transporter-mit-41-hunden-gestop
pt-1.1138374

September 2012: RiN/LfD fühlt sich berufen, von Hüttermann (Vermehrer aus Ascheberg, siehe auch Link) Hunde zu übernehmen:
http://www.peta.de/welpenhandel

25. Oktober 2012: Presseartikel: Pillen per Post - Vorstzende von RiN/LfD verurteilt:
http://www.soester-anzeiger.de/lokales/bad-sassen
dorf/pillen-post-tierschutzverein-verurteilt-25679
25.html

Berichte Tierhof Straelen:
http://tierhof-straelen.de/wp/?p=8315
http://tierhof-straelen.de/wp/?p=8390
http://tierhof-straelen.de/wp/?p=8385
http://tierhof-straelen.de/wp/?p=8403
http://tierhof-straelen.de/wp/?p=292
http://tierhof-straelen.de/wp/?p=323
http://tierhof-straelen.de/wp/?p=5859
http://tierhof-straelen.de/wp/?p=220
http://tierhof-straelen.de/wp/?page_id=76
http://tierhof-straelen.de/wp/?p=225
http://tierhof-straelen.de/wp/?p=344
http://tierhof-straelen.de/wp/?p=347

und weitere Lektüre auf Doggennetz:
http://www.doggennetz.de/index.php?option=com_con
tent&view=article&id=994:aua812-mann-wuerg
t-hund-private-fahndungsaufrufe-sind-verboten&
catid=37:tier-a-doggen-schutz-kritik&Itemid=11
7

http://www.doggennetz.de/index.php?option=com_con
tent&view=article&id=991:aua809-sss-satiri
sches-samstags-saugut-tipp-des-tages-fuer-rinler&a
mp;catid=38:tierschutz-satiren&Itemid=118

http://www.doggennetz.de/index.php?option=com_con
tent&view=article&id=990:aua808-retriever-
in-not-liberty-for-dogs-und-die-sternstunden-der-v
eterinaermedizin-kastration-einer-multimorbiden-ve
rmehrerhuendin&catid=37:tier-a-doggen-schutz-k
ritik&Itemid=117

http://www.doggennetz.de/index.php?option=com_con
tent&view=article&id=989:aua807-retriever-
in-not-liberty-for-dogs-groesste-deutsche-zuchthun
dehilfe-uebereignet-infektioese-hunde&catid=37
:tier-a-doggen-schutz-kritik&Itemid=117

http://www.doggennetz.de/index.php?option=com_con
tent&view=article&id=988:aua806-retriever-
in-not-liberty-for-dogs-dritte-tierschuetzer-ueber
nehmen-die-zwei-kranken-neufis-india-und-bernd&
;catid=37:tier-a-doggen-schutz-kritik&Itemid=1
17

http://www.doggennetz.de/index.php?option=com_con
tent&view=article&id=985:aua803-segensreic
he-sachkunde-sarkoptes-milben-oder-wenn-rinler-die
-kraetze-kriegen&catid=37:tier-a-doggen-schutz
-kritik&Itemid=117

http://www.doggennetz.de/index.php?option=com_con
tent&view=article&id=983:aua801-sss-satiri
sches-samstags-saugut-warum-balou-eine-arschkrampe
-ist-oder-neologismen-im-rotwelschen&catid=38:
tierschutz-satiren&Itemid=118

http://www.doggennetz.de/index.php?option=com_con
tent&view=article&id=965:aua783-retriever-
in-not-liberty-for-dogs-scharfe-anwaltsschreiben-u
nd-eine-presseinformation-auf-facebook&catid=3
7:tier-a-doggen-schutz-kritik&Itemid=117

http://www.doggennetz.de/index.php?option=com_con
tent&view=article&id=957:aua775-lupenreine
-tierschuetzerin-verbindet-geschundene-seele-mit-a
us-den-usa-eingeflogenem-zuchtmops&catid=38:ti
erschutz-satiren&Itemid=118

http://www.doggennetz.de/index.php?option=com_con
tent&view=article&id=949:aua767-satirische
s-freitags-saugut-retriever-in-not-liberty-for-dog
s-fuerchtet-um-seinen-guten-ruf&catid=38:tiers
chutz-satiren&Itemid=118

http://www.doggennetz.de/index.php?option=com_con
tent&view=article&id=908:aua727-tiere-such
en-ein-zuhause-und-sombecki-wie-viele-blinde-hunde
-machen-eine-gute-moderatorin&catid=37:tier-a-
doggen-schutz-kritik&Itemid=117

http://www.doggennetz.de/index.php?option=com_con
tent&view=article&id=902:aua721-retriever-
in-not-liberty-for-dogs-kritik-auf-breiter-front&a
mp;catid=37:tier-a-doggen-schutz-kritik&Itemid
=117

http://www.doggennetz.de/index.php?option=com_con
tent&view=article&id=877:aua696-zoophilie-
wo-die-bulldogge-morten-herkommt-und-warum-das-nie
mand-wissen-darf&catid=37:tier-a-doggen-schutz
-kritik&Itemid=117

http://www.doggennetz.de/index.php?option=com_con
tent&view=article&id=843:aua665-wdr-tiere-
suchen-ein-zuhause-bewirbt-weiterhin-den-gewerbsma
essigen-hundehandel&catid=37:tier-a-doggen-sch
utz-kritik&Itemid=117

und auch hier:
http://kleintierhaltung.com/retriever-in-not-libe
rty-for-dogs/
http://www.gutefrage.net/frage/hund-von-retriever
-in-not-ev
http://www.gutefrage.net/frage/retriver-in-not---
-liberty-for-dogs

In diesem Sinne



» 05.Dezember 2019 um 20:19Uhr «
Susanne
@ Silvia

Du sprichst mir aus der Seele
» 03.Dezember 2019 um 15:56Uhr «
Der Maulwurf
Liebe Silvia,

du scheinst dich gut in der Tierschutzszene auszukennen, wenn du weißt, dass sich kein Tierschutzverein mehr transparent im Internet zeigt.
Ich aber kenne und kritisiere nur einen Verein, und der zeigt sich nicht nur im, sondern auch außerhalb des Internets und sogar gegenüber seinen engsten Mitgliedern absolut intransparent.

Und soweit ich weiß, ist dieser Verein noch nie als „ganz toll“ und für einen „super Tierschutz“ gelobt worden, wohl aber immer wieder kritisiert worden wegen seiner diktatorisch agierenden 1. Vorsitzenden. Denn der geht es ganz offensichtlich nicht um Tierschutz, sondern ums Geldmachen „Auf Kosten von Mensch und Tier“.

Dein ironisches „Na bravo“ gebührt also eher der gierigen Auf der Laur als ihren Kritikern.
» 03.Dezember 2019 um 00:58Uhr «
Seite:
1
234143
Dies ist das Gästebuch von tierhof-straelen.de
Du willst dein eigenes Gästebuch? Dann klicke HIER
smoobook powered by www.smoolutions.de
Das Gästebuch wurde bisher 278201 mal aufgerufen.
Datenschutz