Willkommen im Gästebuch von schlankmitfred.de
Klicke hier um dich einzutragen!


zeige Einträge 1 - 10 von 33 Einträgen
Svenja
» 22.März 2020 um 09:12Uhr «
Zum FREbot 7: „Entspannung“ heute eine ganz praktische Aufgabe für Dich: setze Dich bequem hin. Allein. Das kannst Du in der Küche, im Büro, im Wohnzimmer oder vor dem Schlafengehen machen. Konzentriere Dich auf Deinen Atem. Stell ́ Dir vor, dass beim Einatmen jede Körperzelle Sauerstoff tankt. Freu ́ Dich darüber und genieße dieses gute und gesunde Gefühl. Und sei stolz auf Dich. Auf das, was Du in den letzten 3 Hartmut Wochen geleistet hast. Und atme ganz ruhig ein. Und aus. Wenn Du Dir dazu nur eine einzige Minute Zeit nimmst, sammelst Du Kraft für die nächsten drei
Stunden. Machst Du es abends, kommst Du in den berühmten Alpha Zustand und sicherst Deinen Abnehmerfolg mental ab. Die Übung empfiehlt unser Kooperationspartner Markus Hornig. Mentaltrainer der Fußballnationalmannschaft der Frauen und der Weltfußballerin des Jahres Nadine Angerer. Was gut für Spitzensportler ist, ist gerade gut genug für FREDianer!
Apropos Kooperationspartner: ein Partner, der uns bei unserer Entwicklung sehr geholfen hat, ist Deutschlands Glücksexperte Nr. 1 – Dr. Eckart von Hirschhausen. Mit Erfolg: 8 von 10 FREDianern sind nach dem Kurs glücklicher als vorher. Eckart sagt, „Glück ist das einzige, was sich beim Teilen verdoppelt“. Deshalb lassen wir am letzten Kursabend eine Spendendose für Eckarts Krankenhausclowns herumgehen. Ab 5 Spendeneuro bekommt Ihr eine rote Clownsnase. Wie gut das Geld angelegt ist, konnte uns eine FREDianerin aus Ibbenbüren berichten. Ihr Vater, der im Sterben lag und nicht mehr sprechen konnte, bekam Besuch von einem unserer Clowns. Und ihm liefen stumm und vor Freude Tränen über die Wange... Und auch von den kahlköpfigen aber lächelnden Kindern auf den Krebsstationen der Uni Kliniken Münster, Düsseldorf, Euregio Klink wissen wir, wie wichtig die Arbeit der Clowns ist. In ihrem Namen bitten wir Euch: seid großzügig am letzten Kursabend. Und teilt Eure Freude über Euren Abnehmerfolg. Und schenkt mit Eurer Spende den kleinen Menschen ein Lächeln.
Eckart lässt alle FREDianer schön grüßen und bedankt sich schon jetzt ganz herzlich bei jedem einzelnen für seine Spende. Bis jetzt haben wir FREDis gemeinsam schon weit über 25.000 ¤uro gesammelt. Damit konnten viele kleine und große Menschen in ihrer schweren Zeit ein wenig glücklicher gemacht werden!
Und als letztes zum Thema Entspannung noch ein Video. Manche von uns werden zu verspannten Kohlenhydrat Sheriffs. Und sind damit das Gegenteil von entspannt...Dieses Video entstand bei unserer kostenlosen Sommer – Abnehm – Aktion bei Facebook, bei der gleichzeitig über 1.000 FREDis mitgemacht haben. Für Euch wichtig sind 2 Messages:
1. SEI ENTSPANNT UND WERDE KEIN KOHLENHYDRAT POLIZIST!
2. Versuche am Wochenende mal an einem kleinen „Jokertag“ auszuprobieren. SMART CINDY! Iss oder trink 2 Dinge, auf die Du jetzt schon über 3 Wochen verzichtet hast. Bewege Dich vorher oder nachher. Denn die Bewegung gleicht das wieder aus. Genieße diese beiden Sachen und mach am nächsten Tag voll motiviert mit weiter. So lernst Du, mit gutem Gewissen Kleinigkeiten zu genießen und weiter mit Erfolg dabei zu bleiben. Statt ein verspannter Kohlenhydrat Sheriff zu werden. Verstanden? Das ist SMARTMUT! J
https://www.youtube.com/watch? v=0P0dk1WUu_w&feature=youtu.be
Svenja
» 16.März 2020 um 19:19Uhr «
Noch mal zur Wiederholung: 2 Wochen Hartmut haben den Zucker - Hebel abgedreht. Drücken die Reset Taste für die Fettverbrennung. ENTGIFTEN DEINE LEBER UND DEINEN GANZEN STOFFWECHSEL. Bauchspeicheldrüse, Säure/Basen-Haushalt auf Null. Reset im Kopf UND im Körper.
Nach 3 Wochen haben sich auch Eure Geschmacksknospen umgestellt und brauchen nichts Süßes mehr! Außer bei uns Mädels einmal im Monat .
Nachdem Hartmut gewirkt hat, Eure Systeme im Körper wieder auf 0 gestellt sind und normal laufen, und Ihr auch im Kopf so weit gewesen seid, konntet ihr auf SMARTMUT umstellen. Der Sport-Test gibt euch die Sicherheit, dass die Fettverbrennung läuft.
Nochmal zur Erklärung, wie SMARTMUT funktioniert: Ernährung nach Siggi. Zucker bleibt weiterhin weg. Langkettige Kohlenhydrate kommen wieder dazu. Hebel langsam und vorsichtig aufgedreht. Also wieder Vollkornbrot oder Vollkornnudeln. Oder Linsen- oder Erbsennudeln. Oder Obst/Beeren in den Joghurt oder Quark. Weil das Naturprodukte sind, die nicht verarbeitet sind und noch Vitamine, Mineralien und Spurenelemente enthalten. Und Ballaststoffe. Je mehr davon desto besser. BALLASTSTOFFE FRESSEN SOZUSAGEN KALORIEN: Alles Naturstoffe, die gesund und schlank machen. Keine Angst vor Kohnenhydraten. Es ist noch niemand von Obst oder Vollkornbrot dick geworden. Sondern wegen der vielen zusätzlichen süßen Sachen. Vor allem zwischendurch. Mit guten, langkettigen Kohlenhydraten aus Vollkornprodukten und Obst läuft die Fettverbrennung ungestört weiter. Ohne Insulinausschüttung. Mit süßen Produkten wird sie direkt wieder abgewürgt. Ihr habt jetzt 3 Wochen lang gelernt, in welchen Lebensmitteln was drin ist. So habt Ihr inzwischen ein Gefühl dafür, wo die kurzkettigen = Industriezucker drin sein könnten. Den gilt es weiterhin zu vermeiden. Die SLOW CARBS, also die langkettigen zum Beispiel in Vollkornprodukten, oder Beerenobst, die das Insulin langsam ausschütten lassen. Finde deinen persönlichen Weg, wie SMARTMUT sich am besten anfühlt. SMARTMUT ist mehr als Siggi zu essen. Bewegung, Entspannung gehen mit der Ernährung und dem guten Gefühl Hand in Hand. BEWEG DICH! ENTSPANN DICH! Nur so geht es dauerhaft. Und mach nicht volle Pulle Cindy sondern SMART CINDY mit kontrollierter Sünde.
Tagesübung: Werde F.R.E.D. Botschafter! Dir selbst geht es gut? Lass Menschen, die Du gern hast, daran teilhaben. Erzähle Deine positiven Erfahrungen weiter. Nicht, weil Du jemanden verändern willst, sondern weil Du Dein Glück teilen möchtest. Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt, sagt Eckart von Hirschhausen. Erzähl, wie es Dir gut tut. Bitte erzähle es nur netten Menschen weiter. Ewiggestrige und Nörgler möchten wir nicht in unseren Kursen haben! Und wenn die Leute dann doch mit dem mäkeln und nörgeln anfangen, einfach sagen: „mehr als der Hälfte von uns geht es besser und deshalb wird FRED von vielen Ärzten empfohlen.“ WIR SIND EUCH FÜR EURE WEITEREMPFEHLUNG SEHR DANKBAR. WIR SIND DARAUF ANGEWIESEN UM WEITERHIN DIE NIEDRIGE TEILNAHMEGEBÜHR BEIZUBEHALTEN. DENN BEI UNS GEHT KEIN CENT IN TEURE WERBUNG. DANKESCHÖN DAFÜR!!!
Svenja
» 13.März 2020 um 21:13Uhr «
Bei FRED und insbesonder bei SMARTMUT geht es darum, Kopf und Körper „Online“ zu schalten. „Fühlen statt funktionieren.“ Nicht einfach nur zu funktionieren, wie Familie, Chef und Umwelt es von einem erwarten. Wer immer nur das tut, was von einem erwartet wird, klappt irgendwann zusammen. Deshalb die Aufgabe für Fortgeschrittene. Iss dich nicht nur 3 mal am Tag aufmerksam satt. Sondern gehe aufmerksam mit deinem Körper und deinen Gedanken um. Wie geht es dir gerade? Zieht oder zwickt es? Atmest du schnell oder langsam? Bist du gestresst? In welchen augenblicken geht es dir gut, wann schlecht? Gehe dieser Spur nach. Benutze die somatische Intelligenz (Weisheit Deines Körpers) als Kompass für Deinen weiteren Weg. Bringe Deinen Körper und Deinen Geist „online“. Und versuche so, gesünder und glücklicher zu werden. Dann kannst Du auch schlank werden und schlank bleiben. Denn all ́ das gehört bei SMARTMUT zusammen. Nicht umsonst endet unser Newsletter immer mit den Worten „Passt gut auf Euch auf und alles wird gut!“ Es gibt nur einen, der in Deinem Leben etwas verändern kann. Und nur einen, der für Dein Leben verantwortlich ist. Und dass bist.... Du selbst!
Und deshalb ist es jetzt ganz wichtig, dass Du die schlechten Gewohnheiten ablegst und die neuen lernst. Dazu unbedingt unser heutiges FRED Video ansehen:
https://www.youtube.com/watch? v=0RcQHeOBzjA&feature=youtu.be
Svenja
» 11.März 2020 um 23:18Uhr «
Hier gehts jetzt weiter:

Mit FRED NEU beginnt heute der Weg, der für dich der Dauerweg werden sollte. SMARTMUT! Lecker essen, bewegen, entspannen, kleine oder größere Ausnahmen mit gutem Gewissen. Ein aktives und lebenswertes Leben!
SMARTMUT ist die Summe unserer Erfahrung aus 10 Jahren Kursen mit 15.000 Teilnehmenden. SMARTMUT IST DER WEG, DEN MAN DAUERHAFT GEHEN KANN. UNSERE ERFAHRUNG HAT GEZEIGT, DASS EURE MOTIVATION IN DEN KURSEN ZUM ENDE HIN NACHLIEß. UND VIELE DACHTEN, FRED = HARTMUT. WER ABER UNS COACHES KENNT, WEIß, DASS WIR EIN GANZ NORMALES LEBEN MIT Einladungen und Kuchen: MIT PARTYS ;FLIPS und COCKTAILS. NUR NICHT TÄGLICH. UND IMMER MIT EINER PORTION BEWEGUNG. UND IMMER MIT SPAß UND FREUDE AN DEN SÜNDEN!
SCHAUT EINMAL ZURÜCK AUF EURE LETZTEN WOCHEN VOR DEM KURS. WAS HABT IHR GEGESSEN UND GETRUNKEN? WIE WENIG HABT IHR EUCH BEWEGT? WIE BEWUSST SEID IHR MIT EUCH UND EURER ZEIT UMGEGANGEN? HABT IHR AUF EUCH GEACHTET?
UND JETZT IM VERGLEICH: WAS HAST DU IN DEN LETZTEN 2 WOCHEN GEGESSEN? WIE OFT HAST DU ZÄHNEGEPUTZT IM FRED STYLE UND BIST SPAZIEREN GEGANGEN? WIE VIEL GUTES HAST DU DIR UND DEINEM KÖRPER DAMIT GETAN?
UND? GENAU! SEI STOLZ AUF DICH! AB JETZT DARST DU ES RUHIGER ANGEHEN LASSEN. DAMIT DU DAS AUCH LANGE MACHEN KANNST. WIR ÜBEN DAS JETZT DIE NÄCHSTEN „ WOCHEN: SMARTMUT IST VON DER ERNÄHRUNG HER UNSER ALTER SIGGI. ABER UNDBEDINGT KOMBINIERT MIT BEWEGUNG UND ENTSPANNUNG. DAS WIRKT GENAUSOGUT, FÜHLT SICH BESSER AN UND KANN DESHALB AUCH VIEL VIEL LÄNGER PRAKTIZIERT WERDEN. UND KLEINE AUSNAHMEN DARF MAN ZWISCHENDURCH AUCH GENIESSEN. STATT VOLLE PULLE CINDY; EINE KONTROLLIERTE SMART CINDY!!!
Die Fettverbrennung läuft gut an. Und jetzt zündet ihr den extra Turbo für die Fettverbrennung. ZUSÄTZLICHE BEWEGUNG! Wir haben es euch beim Treffen gestern erklärt. Bewegung fordert eure Muskeln und damit euren Stoffwechsel. Er kann nicht mehr anders als an die Fettreserven zu gehen. Und der Nachbrennereffekt sorgt dafür dass auch in der Nacht weiterverbrannt wird. Schlank im Schlaf. Und das fühlt sich dann beim Einschlafen und aufstehen so an wie viele Teilnehmende berichten: müde aber glücklich eingeschlafen, durchgeschlafen wie ein Stein. Morgens fit und leistungsstark und gut gelaunt aus dem Bett gehüpft. Zähne geputzt im FRED style (in die Knie, Brust raus, Bauch rein, Pobacken zusammengekniffen und nochmal in den Spiegel gegrinst...) Das ist ein Start in den Tag und ins weitere Leben. Oder? Wer findet sich in diesen Zeilen wieder? Bitte melden und Erfahrungen austauschen!
Ein paar von Euch sind immer noch unsicher. Sehen wir an den Gesichtern. Erleben wir häufiger. Das ist Teil unseres Konzeptes. Deshalb jetzt auch FRED NEU mit SMARTMUT. Wir üben in den nächsten 2 Wochen ganz praktisch euer weiteres Leben.
Also: 1. Ernährung im Siggi Style. Mit Vollkorn Produkten und Obst. Vorzugsweise morgens und mittags. Damit die guten Bakterien in Eurer Darmflora gefüttert werden. Die sind wichtig für den Stoffwechsel und das Wohlbefinden. 2. Bewegung täglich. Gibt ein gutes Körpergefühl und sorgt für den Appetit auf die richtigen Sachen. 3. Danach Entspannung. Senkt die Stresshormone und erhöht den Fettstoffwechsel. 4. Glückliches Gesamtgefühl. Auch mal mit einem Stück Kuchen oder einem Cocktail. Smart Cindy. Nicht zu häufiger aber kontrollierter Genuss. Und danach weiter mit Smartmut. FRED ist nicht gleich Hartmut!
Hier noch einmal die kurze Zusammenfassung von gestern abend und FRED NEU:
https://www.youtube.com/watch? v=FxJBzz8kMas&list=UUYyBY3RKBpBLNqqI9IXZCvA&i ndex=1
Christian Simon
» 04.März 2020 um 13:01Uhr «
@Jana: das mit der Schweißattacke kenn ich leider auch. Gestern Nacht bin ich aufgewacht und konnte mein Oberteil erstmal wechseln weil komplett nass
Ansonsten denke ich mal, das es bei jedem verschieden wirkt.
Hauptsache ist, den MUT nicht zu verlieren!!!
Jana
» 03.März 2020 um 11:32Uhr «
Ich bin etwas frustriert.
Ja, wir sollen nicht auf die Waage steigen aber heute morgen war’s kopfmäßig doch soweit. Ich bin drauf gestiegen und es tut sich nichts.

Fühle mich sonst aber viel fitter, nachts kann ich besser schlafen( tiefer) bekomme aber so manche Schweiß Attacke.

Ich halte mich streng an Fred 😦 esse ich evtl. Zu wenig Gemüse ??
Svenja?

Wahrscheinlich muss ich abwarten und Tee trinken, oder?
Svenja
» 02.März 2020 um 20:42Uhr «
Weil wir immer wieder zum Thema „FETT“ befragt werden. In fast allen von Euch steckt der Satz „Fett macht fett“. Wurde Euch lange genug eingehämmert. Inzwischen sagen aber fast alle Ernährungswissenschaftler, auch in den deutschen Medien, dass Fett NUR dann fett macht, wenn man es zusammen mit Zucker isst. Wir werden also endlich in dem bestätigt, was wir bereits seit 2009 (!) „predigen“. Schoggi, Kuchen, Kekse. Auch Chips... Kartoffeln werden zu Stärke, Stärke zu Zucker... Auf fettes FLEISCH (das Weiße...) solltet Ihr allerdings verzichten. Das verklebt Eure Adern und sorgt für Schlaganfall und Herzinfarkt. Aber auch beim Fett gilt wie immer: in Maßen statt in Massen!
In dem Zusammenhang ein kleiner Tipp gegen große Süchte: Stellt Euer Denken um. Denkt euch: „Nein, JETZT esse oder trinke ich das nicht. Aber später gönne ich es mir wieder. Vielleicht morgen oder nächste Woche.“ Verbietet euch nicht, sondern verschiebt es. Ist ein Tipp gegen große und kleine Süchte, den auch die Anonymen Alkoholiker und viele Prominente anwenden: Das funktioniert und entspannt! Absolute Verbote führen zum Versagen. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben aber viel erträglicher. UND DESHALB HABEN WIR JA AUCH FRED NEU ENTWICKELT: SCHON IN 10 TAGEN, WENN EURE FETTVERBRENNUNG STABIL LÄUFT, EURE BAUCHSPEICHELDRÜSE DURCH HARTMUT AUF NULL GESTELLT IST, EURE LEBER DURCH HARTMUT DURCHGEPUTZT IST, GEHEN WIR ÜBER IN DIE ENTSPANNTE SMARTMUT PHASE. BIS DAHIN GENIEßT ABER NOCH DIESE ZEIT DER REINIGUNG. IHR KÖNNT STOLZ DARAUF SEIN, DASS IHR EUREM KÖRPER SO VIEL GUTES TUT. ES IST EUER EINZIGER. MIT DEM MÜSST IHR EUER GANZES LEBEN AUSKOMMEN. WENNN DER STREIKT, WIRD ES UNGEMÜTLICH!
Auftrag für heute, falls Ihr es AM ERSTEN Abend gemacht habt; NOCHMAL ZUR Wiederholung. Zum Thema „Ziel“. Warum bist Du im Kurs?
Spitzensportler nennen dieses Prinzip: „erst gewinnen, dann beginnen“. Und visualisieren das Ziel, das sie erreichen wollen. Und gehen dann motiviert ins Training!
Erste Frage, die Du bitte schriftlich in Deinem kleinen Buch beantwortest: Was ist Dein Ziel FÜR DIE NÄCHSTEN 4 WOCHEN? UND FÜR DIE NÄCHSTEN 4 MONATE? Konkret? Ist es ein Gefühl oder eine Lieblingsklamotte die wieder passen soll oder eine neue Klamotte, die Du gesehen hast? Oder ist es ein fürchterliches Gefühl, das Du nie wieder haben möchtest? Wie zum Beispiel das Hemd eines Tenors, den wir im Kurs hatten, dessen Knöpfe während eines Auftrittes geplatzt sind? Oder ein Foto, auf dem Du Dich nicht leiden konntest? Am besten sogar eine Kombination aus beiden: eine Sache die Du erreichen willst und eine die Du nie wieder haben möchtest.BITTE AUFSCHREIBEN. SCHRIFTLICH WIRKT BESSER!
Zweite Frage: ist das realistisch? Tu dir selbst den Gefallen und sei ehrlich zu dir. Die meisten überschätzen, was sie in 4 Wochen erreichen können. Und unterschätzen, was sie in 4 Monaten erreichen können.
.
Zur mentalen Verstärkung Deines 4 Monats Zieles (so machen das die Spitzensportler):
Wo ist das – wo bist Du dann? (Nordseestrand, Feierlichkeit auf der Tanzfläche oder ähnliches) Wie riecht das? Welche Farben siehst Du? Wer ist dabei? Wen hörst Du was sagen? Wie fühlt sich das insgesamt an? Bitte alles aufschreiben. Sonst wirkt das nicht!
So – und wenn Du das erreicht hast – stell ́ Dir das genau vor - ist dann „alles gut“ und Du bist glücklich? Denk ́ Dich ganz fest in diesen Augenblick rein. Mit allen Sinnen. Riechen-schmecken-hören-tasten- fühlen!
Dritte Frage und wahrscheinlich die Wichtigste: was kommt Dir höchstwahrscheinlich dazwischen – was steht im Weg? In welchem Augenblick? Eine Einladung. Ein Fest. Was machst Du in dem Augenblick? Du brauchst schon jetzt einen Plan, damit Du nicht überrascht wirst! Zum Beispiel: wenn Dir das Stück Kuchen oder der Wein angeboten werden. 2 Möglichkeiten: Du erklärst, dass Du eine Ernährungsumstellung machst, die Dich gesünder machen soll. Oder Du sagst,
Christian Simon
» 02.März 2020 um 07:06Uhr «
Hallo Svenja,

kannst Du mir bitte die Werte vom Donnerstag zumailen: csimon5010(at)gmx.de

Danke!
Svenja
» 01.März 2020 um 21:04Uhr «
So – die meisten Antworten sind eingegeben. Egal, ob Ergebnisse schon messbar sind oder nicht – Ihr seid auf dem richtigen Weg! 3 Tage erfolgreich HARTMUT eingehalten. Darauf könnt Ihr sehr, sehr stolz sein!
Nächstes Treffen ganz wichtig. Wiederholung und Sichern des Wissens. Da sind noch viele Defizite. Das ist normal und auch gut so. Dadurch gibt es noch viele Verbesserungsmöglichkeiten die euch nach vorne und in die Fettverbrennung bringen werden! Zum Beispiel: habt Ihr genug getrunken? Wasser? Eurer Körper besteht zu zwei Drittel aus Wasser. Klares, durchsichtiges Wasser. Das muss ersetzt und erneuert werden. Am besten durch Wasser. Stellt Euch mal vor, dass stattdessen Kaffee, Cola oder Saft durch Euren Körper schippern. Und gären und stinken. Also reinigt Euch mit Wasser und startet die Fettverbrennung! Genug Gemüse gefuttert? Bunt genug? Wir FRED Coaches werden auch die Gemüse Polizei genannt! Also - genug pflanzliches Eiweiß gehabt? Bunt genug? Immer satt gegessen? Immer in Ruhe gegessen und genossen? Dem Körper alles gegeben, was Euer Körper für die Fettverbrennung braucht? Genug Vitamine und Mineralien? Fehlt nur ein kleiner Stoff, kann die Fettverbrennung stottern oder stoppen... Fragen über Fragen – das wird sich aber von Tag zu Tag verbessern. Wir haben ja noch 4 Wochen! Und? Habt Ihr die Video Zusammenfassung am Ende der Dateneingabe gesehen? Ganz wichtig – bekommt Ihr jede Woche im Anschluss an Eure Dateneingabe!
Und da wo es noch langsam oder gar nicht losgegangen ist. Ganz ruhig bleiben. Unsere FRED Coach Kollegin Astrid hat 3 Wochen gebraucht, bis es losging. 3 Wochen ohne Erfolg. NIX! Die Fettverbrennung wollte einfach nicht anspringen. Da fehlte was. Und sie hat trotzdem durchgehalten und sich immer satt gegessen mit den guten Sachen... Bis das Defizit ausgeglichen war. Die „Prämie“ ist inzwischen Größe 38! Also dranbleiben – es lohnt sich!
... und das Wichtigste: manchen geht es schon besser als vorher! Das sind meistens diejenigen, die vorher schon körperlich aktiv gewesen sind. Da erinnert sich der Körper am schnellsten an die Fähigkeit der Fettverbrennung. Und schaltet ohne zu mucken um... Umso wichtiger, dass die anderen die Umstellung hinbekommen. HARTMUT... nach zig Zucker- Jahren. und genauso viel Diäten. Die haben Euren Stoffwechsel gekillt... FRED zieht das in 95 % der Fälle wieder gerade - Es gibt keine Alternative dazu. Ihr packt das... denkt an den Film und die Übung „Schildkröte“... Ihr könnt mehr als Ihr glaubt!
Langsam sollte es Euch besser gehen und die Energie steigt. Für Euch haben wir dieses Video Zähneputzen im FRED Style bei youtube hochgeladen. Mit dieser kleinen neuen Gewohnheit ändert man sein Leben... man kann den Tag nicht besser starten, als mit dem Kick für Euren Fettstoffwechsel. Video angucken und ..... MACHEN. Wenn Ihr nicht sowieso schon seit dem ersten Kursabend damit den Tag beginnt und beendet! Werdet aktiv. Das ist FRED NEU. Nicht nur essen. Glaubt nicht, mit ein paar Ernährungsänderungen könnt ihr euer ganzes Leben ändern. Dazu braucht ihr Bewegung und Entspannung!
Zähne putzen im FRED Style
Wichtigste Tagesroutine morgens und abends
Svenja
» 01.März 2020 um 21:02Uhr «
Sind ALLE in der WhatsApp Gruppe?
Seite:
1
234
Dies ist das Gästebuch von schlankmitfred.de
Du willst dein eigenes Gästebuch? Dann klicke HIER
smoobook powered by www.smoolutions.de
Das Gästebuch wurde bisher 421 mal aufgerufen.
Datenschutz