Willkommen im Gästebuch von Storchenelke
Klicke hier um dich einzutragen!

zeige Einträge 1 - 10 von 54 Einträgen
kakaonis.org
Web: http://www.kakaonibs.org
Ort: Saarbrücken
» 12.August 2016 um 16:49Uhr «
Wirklich klasse Rezepte, animieren um selbst mal wieder etwas zu backen. Wollte euch mal schöne Grüße da lassen.
Giuseppe
Web: http://www.Joghurtbereiter-test.de
» 06.August 2016 um 08:36Uhr «
Hallo zusammen ich würde gerne Joghurt für meine Familie machen. Kann mir jemand einen Joghurtbereiter empfehlen ?
Kommentar von storchenmicha:
Hallo Guiseppe,
ich habe noch keine Erfahrung mit diesen Geräten, würde aber beim Kauf darauf achten, dass es möglichst wenig Strom verbraucht und man noch Gläser nachkaufen kann! LG Elke
Biene
Ort: Ganderkesee
» 04.Januar 2014 um 11:48Uhr «
Ungarischer Kartoffelauflauf ( 4 Port)

Zutaten
1 kg Kartoffeln
250 g. Tomaten
3 Paprika
200 g. Alter Goude ( Pikantje!)
Salz Pfeffer Paprikagewürz
¼ l. Dosenmilch
30 g. Butter


Die geschälten Kartoffeln in hauchdünne Scheiben schneiden – am besten mit der Küchenmaschiine! - Tomaten häuten in Scheiben schreiden – Parika in Würfel schneiden
Kartoffeln mit den Gewürzen mischen – die Hälfte der Menge in eine gefettete Auflaufform geben – dann jeweils 1 Schicht Tomaten – Parika und Käse als letzte Schicht die Kartoffeln obenauf.
Sahne rübergießen und Butterflöckchen drauf restlicher Käse gerieben oder in kleine Würfel drüber geben.

Im vorgeheizten Ofen 60-80 Min. backen

Heißluft – ca 200 Grad

Oder Mikrowelle Heißluft m. Grill – 225 Grad
600 Watt – ca 20 Min – und anschl. 300 W ca 10 Min.


sehr sättigend!

Reistopf mit Paprika

250 g. Reis
2 geschnittene Zwiebeln
60 g. Butter
1 l. Fleischbrühe
2 Rote Paprika
350-500 g. Rohe Bratwurstmasse
200 g. Erbsen/ Wurzeln, Salz und Würzmittel

Paprika entkernen und von Innenwänden befreien in kleine Würfel schneiden – mit Zwiebeln in Butter im großen Topf andünsten – Brühe dazu ca 15 Min kochen.
Reis dazugeben – schwacher Hitze ca 15-20 Min quellen lassen – gleichzeitig die kleinen Klößchen aus Bratwurstmasse obenaufgeben. Und mitgaren – Reis mit Gemüse mischen und evtl. mit Ketchup als Gewürz verstärken .

Guten Hunger!
Biene
Heinke
» 03.Mai 2013 um 12:18Uhr «
Bounty-Kuchen (Buttermilchkuchen)

4 Tassen (320g) Mehl
2 Tassen (190g) Zucker
2 Tassen (240 ml) Buttermilch
3 Eier
1 ½ Päckchen Backpulver

Alle Zutaten in einer Rührschüssel zu einem Teig mischen und auf ein Backblech geben.
Dann
200g Kokosraspel und
1 Tasse Zucker
mischen und auf den Teig streuen.

Das Ganze bei 170° C 20-30 Minuten backen.
Auf den noch heißen Kuchen 2 Becher flüssige Schlagsahne gießen.
Schmeckt am besten am nächsten Tag.

Ilona
» 28.Februar 2013 um 21:36Uhr «
Ein Schlank-Gericht ohne Fleisch

Eiersalat Mit Apfel
2 Eier,hart kochen ,und vierteln.
100g Salatgurke,in dünne Scheiben hobeln.
2 kleine Tomaten,fein würfeln.
1 kleine Zwiebel würfeln.
1 Apfel vierteln,Kerngehäuse entfernen,Fruchtfleisch in feine Spalten schneiden.
Alle Zutaten vermischen.
Für das Dressing
50ml Gemüsebrühe mit 1ELApfelessig,Salz,Pfeffer und Paprikapulver verrühren und unter den Salat ziehen.
Mit 1ELSchnittlauchröllchen und 1TL gehacktem Dill bestreuen .

Wünsche Guten Appetit,so lecker
Piri
» 27.November 2012 um 20:06Uhr «
Plätzchen
Engelsaugen
Zutaten:
300 g Mehl, 100 g Zucker, 1 Prise Salz, eine Vanilleschote, 80 g gemahlene Mandeln, 200 g Butter, 2 Eigelb, 2 Esslöffel Mandellikör, Bittermandel-Aroma, rote Marmelade
So geht´s
Aus den Zutaten einen Mürbeteig kneten und kühl stellen, anschließend eine Rolle formen, in Stücke schneiden und zu Kugeln verarbeiten. Aufs Backblech setzen, mit einem Löffelstiel eine Mulde eindrücken. Bei 160 Grad ca. 15 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit Marmelade füllen.
Guten Appetit
Wallburga
» 23.September 2012 um 16:40Uhr «
Zutaten für Portionen
4 Port. Schweinefleisch (Schultern mit Schwarte und Knochen)
Salz und Pfeffer
Knoblauch
Wasser
Kümmel
2 Möhre(n)
2 Lauch oder Zwiebeln
1 Stück Sellerie
Rosmarin
Öl
1 Bier, dunkel



Zubereitung
Die Schwarte rautenförmig einschneiden. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Je nach Geschmack mit zerkleinertem Knoblauch einreiben. Kümmel darüber streuen. Das Fleisch in einem Bräter auf dem Herd in etwas Öl scharf anbraten, allerdings nicht die Schwartenseite.
Das Gemüse putzen, zerkleinern und um das Fleisch in den Bräter geben. Wasser und etwas Bier angießen und im Backofen bei ca. 200 Grad etwa 2 Stunden braten. Immer wieder das Bier nachgießen. Gegen Ende den Deckel auf den Bräter setzen, Backofen höher schalten. Schließlich das zerkochte Gemüse pürieren und zurück in die Soße geben, alles abschmecken.
Dazu passen rohe Klöße und Blaukraut (Rotkohl).
Arbeitszeit: ca. 30 Min.
Schwierigkeitsgrad: normal
Brennwert p. P.: keine Angabe
Freischaltung: 21.12.05
Rezept-Statistiken: 43.308 (555)* gelesen
119 (0)* gespeichert
2.010 (24)* gedruckt
16 (0)* verschickt
* nur in diesem Monat
Ulrike
» 18.April 2012 um 20:47Uhr «
Allgäuer Kartoffelcreme Suppe
Für 4 Personen :

500 g Hackfleisch gemischt
2 EL Öl
600 g Kartoffeln, gewürfelt
3 große Möhre(n)
2 dicke Zwiebel(n) (Gemüsezwiebeln)
1 Stange/n Lauch
½ Liter Gemüsebrühe
½ Liter Rinderbrühe
Salz
Pfeffer
Muskat
200 g Schmelzkäse mit Kräutern


Das Hackfleisch im heißen Öl anbraten, dann die Kartoffelwürfel, in Würfel geschnittenen Möhren und Zwiebeln dazugeben und mit dünsten. In der Zwischenzeit den Lauch putzen, gut waschen und in Ringe schneiden. Ebenfalls zum Gemüse geben. Mit der Brühe ablöschen und bei kleiner Flamme ca. 30 Minuten leise köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und viel Muskat würzen. Den Kräuterschmelzkäse zugeben, kurz aufkochen und dann auskochen lassen. Abschmecken.
Zwiehoff, Ulrike
Ort: 45219 Essen
» 18.April 2012 um 20:28Uhr «
Hackblech
Zutaten:
1kg Hack
2 Pakete Buttergemüse,
2mal a 300ml Bechamel Sauce
Zwiebel, Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Hack mit Zwiebel Salz und Pfeffer würzen und dann auf ein Blech (oder Auflaufform) ausbreiten, Buttergemüse mit ein bisschen Wasser im Topf garen, wenn das Buttergemüse fertig ist, dann das Gemüse auf dem Hack verteilen und zum Schluss die Sauce gleichmäßig auf Gemüse und Hack verteilen (am besten mit einem Löffel verstreichen) und dann im vor geheizten Backofen bei
180° ca.30min garen.
Walburga
» 17.August 2011 um 20:24Uhr «
Hier noch das Bild von der Torte
Seite:
1
2346
Dies ist das Gästebuch von Storchenelke
Du willst dein eigenes Gästebuch? Dann klicke HIER
smoobook powered by www.smoolutions.de
Das Gästebuch wurde bisher 3902 mal aufgerufen.
Datenschutz