Herzlich Willkommen am Schwarzen Brett des FRED-Kurses im Februar/März 2018 in der Kreisverwaltung Steinfurt. Hier könnt ihr Rezepte posten, Fragen stellen, schreiben wie es Euch geht und Euch untereinander austauschen...

Schnelleintrag
Name*:
Nachricht*:
Spamschutz*:
  
zeige Einträge 71 - 80 von 151 Einträgen
Claudia
Sarah, nur die Ruhe. Das wird schon! Sprech mich morgen noch mal an bitte!

Reinhard, der Hering hat dann einfach zu lange in der Marinade gelegen. Aber bei Siegfred kannst Du den abgetupften Hering mal zur Mittagsmahlzeit essen! Matjes wäre allerdings eine gute Alternative zum Brathering, aber das ist natürlich Geschmacksache!
» 05.März 2018 um 17:59Uhr «
Sarah
Hallo zusammen!
Bin gerade extrem demotiviert...
2. Nullrunde beim Messen... -trotz Hartmut...
und auf der Waage tut sich rein gar nichts. ;-(
Sogar, im Vergleich zu letzter Woche, eher im Gegenteil...
zudem hab ich heute versehentlich Möhre mit ins Hirsotto geschnitten. War in dem Moment Gemüse für mich und ich hatte vergessen, dass gekochte Möhre (es war für ein 4 Personen Gericht aber auch nur eine) derzeit ja tabu ist.
Zudem bin ich genervt, weil mal wieder ein Kind fiebert...
Bis morgen, mit hoffentlich besserer Laune...
Sarah
» 05.März 2018 um 17:39Uhr «
Reinhard
Ich esse gerne Brathering. Leider musste ich bei allen bisher gefundenen Konserven feststellen, dass ein hoher Zuckeranteil enthalten ist.
Ich gehe davon aus, dass sich der Zucker nicht im Fisch sondern in der Marinade befindet. Fällt der Brathering gut abgetropft, evtl. noch zusätzlich abgetupft, unter die erlaubten Speisen oder hat der Fisch soviel von der Marinade aufgenommen, das er weiterhin für uns tabu ist?

Anbei erneuter Versuch, das Rezept für die Kürbis-Creme-Suppe hochzuladen.
Anhang:  Kürbis-Creme-Su...  (9x heruntergeladen)
» 05.März 2018 um 14:18Uhr «
Claudia
Tag 13. Thema 1:Glückliche Menschen sind aktiv! Oder sind aktive Menschen glücklich? Was war zuerst da – Huhn oder Ei? Egal - Ihr habt offiziell die Möglichkeit (und damit keine Ausrede mehr) in diesen nächsten Wochen nach Herzenslust auszuprobieren, was der Sportverein „hergibt“. Bewegung in aller Art und Form. Mit netten Leuten und qualifizierten Übungsleiterinnen. Probiere aus, was Dir Spaß macht und gut tut. Und finde heraus, was Dich glücklich macht. Drinnen oder draußen? Mit Musik oder ohne? Alleine oder mit anderen Menschen? Vielleicht nicht beim ersten Mal aber vielleicht macht´s Spaß beim zweiten oder dritten Mal? Werde aktiv und glücklich. Oder Glücklich und aktiv. Vergiss Dein Gewicht und Deine Ziele und freu´ Dich des Lebens und Deines Körpers. Und werde „zufällig“ und nebenbei schlank. Der Weg ist das Ziel! Hole nochmal Dein Büchlein raus und kontrolliere dort, was Du an Tag 5 notiert hast? Was ist Dein Ziel, was kommt Dir dabei in den Weg? Wie wird es sich anfühlen, wenn Du das erreicht hast…? Trainiere Dein Denken!!!

Los jetzt: Buch rausholen!
» 05.März 2018 um 06:54Uhr «
Claudia
Tag 12.
Jetzt wird es höchste Zeit an Eurer Einstellung zu arbeiten. Der Hälfte von Euch geht es gesundheitlich besser oder Ihr seid glücklicher. Zum Teil ganz erstaunliche gesundheitliche Verbesserungen. Rücken- oder Knieschmerzen, die jahrelang gequält haben, gehen zurück. Blutdruckmittel, Schmerzmittel oder Insulintabletten können reduziert werden. Ihr seid auf dem richtigen Weg! Jetzt bringt noch Kopf und Körper in Verbindung. Geht Online zwischen den beiden. Spürt, dass etwas passiert im Kopf oder im Körper. Dieses Gespür ist die Voraussetzung dafür, dass aus einer einfachen Ernährungsumstellung eine dauerhafte Lebensein- und umstellung wird. Nur wer sich glücklicher und gesünder fühlt, will dieses Gefühl auf Dauer haben. Und isst, bewegt und denkt sich schlank. Besinnt Euch also auf Euch. Entspannt Euch. Tut Gutes für Euch. Freut Euch auch über Kleinigkeiten. Wir sind uns einig mit Eckart von Hirschhausen: wer glücklich ist kann viel leichter schlank sein. Deshalb kooperieren wir mit ihm, um sein Wissen weiterzugeben. Deshalb stellen wir Euch am Wochenende die vielen Fragen. Damit Ihr über Euch nachdenken könnt. Damit wir Euch in die richtige Richtung helfen können. FRED ist mehr als anderes Essen. Ein ehemaliger Teilnehmer hat vor drei Monaten mit Yoga angefangen, nachdem wir immer wieder gepredigt haben "mach dich endlich locker!". Und genau seit dieser Zeit purzeln die Pfunde, ohne dass er irgendetwas anderes gemacht hat. Manche von Euch müssen da noch an sich arbeiten. Aber kein Problem - ihr habt ja noch 3 Wochen!

Wem fehlen Rezepte für morgens, mittags oder abends? Wer hat welche? Nicht jammern sondern googeln und hier aufschreiben! Wem Alternativen fehlen, der ist noch nicht kreativ genug. Oder hat keinen Leseausweis für die Bücherei oder kann mit Dr. Google nicht umgehen. Viele sagen uns, sie essen jetzt viel variabler und bunter als vorher. Es ist nur anders. Kommt raus aus Eurer Komfortzone!

UND: wer meint, auf vieles verzichten zu müssen und eine richtig harte Zeit zu haben. Hör auf zu jammern und guck Dir an (wie 46 Millionen Menschen vor Dir), wie Nick Vujicic mit seinem Handicap umgeht. Ihm fehlen seit Geburt 2 Arme und 2 Beine. Und was macht er statt zu jammern? Er geht angeln, schwimmen, Fußball spielen. Ist verheiratet und Vater eines Sohnes. Als Motivationsredner zu den Themen Behinderung und Hoffnung rührt er eine Mädchengruppe zu Tränen, als er sagt, jede sei schön und etwas Besonderes... Er erinnert uns daran, geduldig zu sein. Und dankbar für unser Leben und die Möglichkeiten die uns gegeben sind… ein Mann ohne Arme und Beine sagt das zu uns… da muss man schon mal schlucken… WIR haben es schwer…? Überleg´ mal: Deine Einstellung macht´s!

Nick Vujicic (deutsche Untertitel) German subtitles
Nick Vujicic der ungewöhnliche Motivationstrainer
» 04.März 2018 um 07:37Uhr «
Jessica
Huhu, komme just vom abendspaziergang wieder. Schön, kalt und etwas gruselig
Dieses WE war etwas schwierig, musste 2x ausser Haus essen bzw. ein paar Stunden später zu Haus essen....aber es hat geklappt. Besser paar Stunden später essen als jetzt bei brötchen-bratwurst schwach werden. Nächstes we wird noch schwerer, da bin ich auf kurztrip...ohne Weinchen und Bierchen, das wird hart. Aber das messen heut war motivierend, ich hoffe bei euch auch!
Nächste Woche gibt's bei Aldi einen elektrischen Spiralschneider für gemüsenudeln für 35€!
LG Jessica
» 03.März 2018 um 20:59Uhr «
Claudia
Tag 11.

Alle haben erste Erfolge zu verzeichnen. Bauch, Po und Oberschenkel. Waden, Unterbrust und Oberarme, Klasse. Haltet nochmal das Zentimetermaß an diese Stellen mit den Ausgangswerten. Damit Ihr seht, WIE VIEL das ist! Schon ein einziger kleiner Zentimeter weniger lässt die Klamotten schlabbern. Und jetzt schon so viel… aber werdet jetzt nicht zu gierig. Das gibt nur Stress! Kennen wir von vielen vor Euch. Nennen wir den gefährlichen Zuvielitis Virus! Der verspannt Euch und stoppt durch die Stresshormone Eure Fettverbrennung. Also: das Ziel ist eine Hosengröße zum ENDE des Kurses! 4 cm am Bauch, 2 cm am Po und 1 cm pro Bein sollen Eurer REALISTISCHES Ziel sein.

Warum sagen und schreiben wir von Menschen, die in 10 Tagen zum Beispiel schon 6, 7 oder 8 cm an der Taille abgenommen haben? Nur, weil wir Euch zeigen wollen, dass es funktioniert. Weil wir Euch beruhigen wollen, dass Ihr auf dem richtigen Weg seid. Manche von Euch verstehen das aber falsch und haben Stress damit, noch nicht so viel abgenommen zu haben. Leider ist das aber so im Leben. Der eine hat´s leichter als die andere. Und da dauert´s einfach länger. Und für die haben wir die leuchtenden Beispiele bei denen es funktioniert. Zur Motivation. Das müsst Ihr verstehen. So wird aus Neid und Zuvielitis gesunder Ehrgeiz. Mache aus dem krank und dick machenden Neid-Virus die entspannt und schlank machenden F.R.E.D.- Denke. Also – diejeinigen, die weniger abgenommen haben, werden das langsam nachholen, die die viel abgenommen haben, machen sich schon mal mit dem Gedanken vertraut, dass es so rasant nicht weitergehen kann. Denkt an die F.R.E.bote Nummer 7 (entspann Dich), 8 (du sollst realistisch sein) und 9 (hör auf zu jammern und denk Dich schlank)

Ein paar von Euch haben gut abgenommen, spüren aber keine Veränderung im Körper oder fühlen sich nicht glücklicher. Verlieren die Größen und merken´s nur auf dem Zentimetermaß. Kennen wir. Versucht, Euren Kopf mit Eurem Körper „online“ zu bekommen. F.R.E.D. ist mehr als anderes Essen. Versucht, zu SPÜREN, ob und wie es Euch anders geht. Nur wenn Ihr dieses neue und positive Gefühl dauernd haben wollt, dann wird es auch ein dauerhafter Erfolg. Versucht, Euch in dieser Ernährung und Bewegung „einzurichten“, ihr Gutes abzugewinnen. Auch wenn es etwas Schlechtes wie Kopfschmerzen oder Müdigkeit sind. Alles wichtige und gute Zeichen, dass etwas in Dir passiert!

UND… WER SEINEN FETTSTOFFWECHSEL NOCH EINMAL ZUSÄTZLICH KICKEN WILL, MACHT DIESE EINFACHE ÜBUNG 1 BIS 3 MINUTEN AM TAG… UND IST NACH 2 WOCHEN PERFEKT VORBEREITET AUF UNSER FRED 4+4 ONLINE PROGRAMM:

https://youtu.be/FVbfp-dMXxo
Das strengt an. Wem das zu hart ist: bei jedem Toilettengang 10 Kniebeuge vorher oder nachher. MACHEN!!!
» 03.März 2018 um 06:54Uhr «
Sarah
ohne Mehl versteht sich!
» 02.März 2018 um 13:43Uhr «
Sarah
SUPER!
BEDANKET!
Wird am Wochenende probiert.
Bei mir verschiebt sich heute irgendwie alles nach hinten... ich musste nicht arbeiten und hab erst um 10:30 gefrühstückt .
Das gibts nachher bei mir:
https://www.chefkoch.de/rezepte/1227541227893596/Rosmarin-Haehnchen-Auflauf.html
Schönes Wochenende Euch!
» 02.März 2018 um 13:42Uhr «
Claudia
Hmmm, das hört sich alles lecker an!

TK Spinat pur ist super. Da kann man auch selber ein Schuss Sahne durchrühren für den Rahm. Ist besser als fertigen Rahmspinat!

Alles super, macht schön weiter so!
» 02.März 2018 um 13:31Uhr «
Seite:
17
8
916
Dies ist das Gästebuch von gesundmitfred.de
Du willst dein eigenes Gästebuch? Dann klicke HIER
smoobook powered by www.smoolutions.de
Das Gästebuch wurde bisher 1133 mal aufgerufen.
Datenschutz