Herzlich Willkommen am Schwarzen Brett des FRED-Kurses im Februar/März 2018 in der Kreisverwaltung Steinfurt. Hier könnt ihr Rezepte posten, Fragen stellen, schreiben wie es Euch geht und Euch untereinander austauschen...

Schnelleintrag
Name*:
Nachricht*:
Spamschutz*:
  
zeige Einträge 41 - 50 von 151 Einträgen
Claudia
Tag 21: Heute ist ein ganz wichtiger Tag. Herzlichen Glückwunsch – Du bist seit drei Wochen stramm dabei. Drei Wochen sind ein wichtiges Datum, da Deine Geschmacksknospen 21 Tage brauchen, um sich zu erneuern. Und solange brauchen sie, um den Geschmack von „Süßem“ zu vergessen. Heißt also, dass wenn Du solange nichts Süßes gegessen hast, Du es auch nicht mehr vermissen wirst. Wer sich vorher 2 Löffel Zucker in den Kaffee oder Tee getan hat, kommt ab jetzt ohne zurecht. Gratulation!

Du fragst Dich, ob sich der ganze Aufwand gelohnt hat? Jeder Marathon Läufer fragt sich in den ersten Wochen seines Trainings: Warum mache ich das alles? Ist der eine Augenblick, in dem ich über die Ziellinie laufe, wirklich all diese Strapazen wert? fragt sich jede/r nach der ersten Begeisterung… Aber bei uns geht es nicht nur um den einen Augenblick. Es geht um ein neues LEBENSGEFÜHL: AUF DAUER! Und die Selbstzweifel verschwinden, wenn Ihr die ersten 21 Tage durchgehalten habt. HEUTE!!! Nach diesem Zeitraum stabilisiert sich die Verhaltensänderung. Die Zahl 21 (3 Wochen) haben Verhaltensforscher als entscheidenden Zeitraum für die Entwicklung neuer Gewohnheiten festgestellt. GRATULATION! Jede Veränderung im Leben wird zunächst als unbehaglich empfunden, weil sie den gewohnten Ablauf stört. Es wird auch Fehlschläge und Enttäuschungen gegeben haben und auch mal wieder geben. Aber jeder Rückschlag, den man aktiv überwindet, stärkt einen. Der Unterschied zwischen dem alten Weg und dem neuen Weg ist die Fähigkeit, sie zu überwinden. F.R.E.D.ianer auf dem Weg zu ihrem ganz persönlichen Erfolg gehen Schwierigkeiten nicht aus dem Weg, sondern lösen sie. Und jedes überwundene Hindernis ist ein Erfolg und macht uns stolz und sicher.
Gib Dein Wissen und Deine Erfahrungen weiter. Das höchste Ziel der Weisheit ist es, sie mit anderen zu teilen. Am Ende unseres Lebens werden wir nicht gemessen an dem, was wir haben, sondern an dem, was wir weitergegeben haben. „Geteiltes Glück verdoppelt sich“ sagt Eckart. Also erzähl Deinen Freunden und Bekannten von Deinem neuen Lebensgefühl. Vielleicht gewinnst Du dadurch auch noch ein paar Mitstreiter für die nächsten Wochen und Monate.
» 13.März 2018 um 06:44Uhr «
Claudia
Für morgen auf jeden Fall Sportbekleidung anziehen. Ich wünsche Euch ganz viel Spaß und Entspannung mit Heike. Sie freut sich schon auf Euch!
» 12.März 2018 um 21:36Uhr «
Jessica
Erstmal gute Besserung an alle Kranken. Hier noch ein mega leckeres Rezept für Gemüsecurry:
2 Zwiebeln in Streifen schneiden und in einer großen Pfanne in 2 EL Fett ca. 2 Minuten anbraten
Gemüse nach Wahl (ich hatte Paprika, Champignons und ja, ein bisschen Möhre) kleingeschnitten dazugeben und gut andünsten. Mit je 2 TL gemahlenen oder frischen gehacktem Ingwer, Knoblauch, Curcuma, wer mag Kreuzkümmel und Koriander (mag ich nicht, hat mir nicht gefehlt)und etwas Curry oder Chinagewürzmischung würzen, Gewürze schön mitrösten. Das ganze mit 1 Päckchen passierten oder gehackten Tomaten und 1 Dose Kokosmilch ablöschen. 1 Dose Kichererbsen dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Man kann auch etwas Erdnusscreme einrühren. Alles 20 bis 30 Minuten schön sämig einkochen lassen. Man kann auch gebratenes Hähnchen- oder Putengeschnetzteltes dazugeben. Guten Appetit! Das ergibt 4 gute Portionen (je nach Gemüsemenge)
Bezüglich der Kokosmilch: Diese ist gesund und hat deutlich weniger Zucker als Sahne. Da wir Sahne nehmen dürfen, nehm ich auch Kokosmilch für Sossen, auch wenn sie Kokosmilch und nicht Kokossahne heisst.
Glg Jessica
» 12.März 2018 um 21:15Uhr «
Brigitte
Eine Frage zum morgigen Termin. Sollen wir wieder in Sportkleidung kommen oder reicht bequeme Freizeitkleidung?
» 12.März 2018 um 18:48Uhr «
Claudia
Reinhard, mach Dir bitte keine Gedanken zu den Medikamenten. Das wird die Fettverbrennung beeinträchtigen, aber die Gesundheit geht vor. Ist ja auch nur vorübergehend. Gute Besserung allen Kranken!
» 12.März 2018 um 17:55Uhr «
Sarah
Hallo zusammen,
musste Sinusitis doch erstmal googlen -gute Besserung Reinhard!
Die Krankheitswelle bricht auch bei uns nicht ab! Am Wochenende war mein Mann krank und nun liegt Kind 1 mit Fieber flach. aber derzeit lass ich mich davon nicht unterkriegen. mir fällt nur noch äußerst schwer Bewegung in meinen Tagesablauf einzubauen, weil mich die Kinder zugegebenermaßen im Moment ordentlich fordern und ich abends einfach zu faul und müde bin. Ich hoffe die Krankheiten und Faulheit erledigen sich sobald das Wetter besser wird! Bis morgen! Sarah
» 12.März 2018 um 17:45Uhr «
Reinhard
Habe mir eine Sinusitis eingefangen und bin seit Freitag außer Gefecht (vorauschichtlich die ganze Woche). Leider bin ich beim morgigen Treffen nicht dabei. Viel Spaß bei den Entspannungsstrategien.

In einem der Medikamente, den Nasentropfen, ist Cortison enthalten. Wie wirkt sich dieses Cortison auf die Fettverbrennung aus mit welchen Folgen????
Lt. Wikipedia ist Cortison ein Oxidationsprodukt des eigentlichen Hormons Cortisol (Stresshormon, vor dem Fred immer warnt).
» 12.März 2018 um 16:02Uhr «
Mechtild
Bei unserem nächsten Treffen widmen wir uns dem FREbot Nr. 7:
Entspann dich. Jeden Tag!

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es bei Haushalt, Kinder, Beruf und Ehrenamt fast unmöglich ist auch noch auf sich selbst und die eigene Gesundheit zu achten.

Wir treffen uns daher Dienstag, 13.03.208 nicht im Kreishaus, sondern in der Villa Turnerbund,Wettringer Straße 6, um uns mal eine Auszeit zu gönnen. Heike Theding vom Turnerbund Steinfurt wird uns verschiedene Entspannungsstrategien zeigen.

Die Villa Turnerbund befindet sich direkt neben dem Martin-Luther-Haus und trägt die Aufschrift "Evangelisches Jugendhaus" (also gleicher Weg wie beim Kreiskarneval)
» 12.März 2018 um 11:03Uhr «
Jessica
Hallo zusammen! So. Wochenende vorbei. Heut morgen das letzte Hotelfrühstück genossen. Da war Hartmut tatsächlich überhaupt kein Problem, es gab sogar Magerquark ungesüßt, Rührei, gebackene Tomate, gebratene Champignons und und und...von daher starte ich Hartmut ab heut voll durch und freu mich drauf. Hoffe, die hartmutgrippe ereilt mich nicht wieder. Jedenfalls meine persönliche Erfahrung: ich fand's nicht schlimm jetzt schon ein wenig Cindy zu machen. Konnte zumindest sehr genau selektieren was gut und nicht so gut is und das nicht so gute im Rahmen halten und Appetit oder Gier auf Süss hab ich auch trotz Wein und Kartoffeln nicht. Sehen uns morgen! LG Jessica
» 12.März 2018 um 09:57Uhr «
Claudia
Tag 20:

Noch mal zur Wiederholung: Hartmut dreht den Zucker - Hebel ab. Drückt die Reset Taste für die Fettverbrennung. Im Kopf UND im Körper. Nach 3 Wochen haben sich Eure Geschmacksknospen umgestellt und brauchen nichts Süßes mehr! Außer bei uns Mädels einmal im Monat .

Wenn Hartmut dann gewirkt hat und Ihr im Kopf und Körper so weit seid, könnt Ihr auf Siegfred umstellen. Aber erst, wenn Ihr den Sport-Test erfolgreich bestanden habt. Dann kann Euer Körper wieder Fett verbrennen. Und wenn Ihr vom Kopf so weit seid. Also einen erfolgreichen Zucker Entzug hinter Euch habt und nicht mehr versessen auf süßes Zeugs seid. Dann könntet Ihr, wenn Ihr wollt, vorsichtig Siggi auspropieren. Wer auf Nummer Sicher gehen will, bleibt allerdings noch ein paar Tage oder Wochen bei Hartmut.

Nur zur Erklärung, wie Siggi funktioniert: der KH Hebel wird langsam und vorsichtig aufgedreht. Laaaaaangsaaaam und nicht wie ein Feuerwehrschlauch. Um nicht den Hartmut Erfolg mit einem dicken Strahl Zucker/KH zu ertränken. Also entweder mal ein Knäckebrot ODER Vollkornbrot ODER Eiweissbrot. BESSER noch (säuerliches) Obst/Beeren etc. Weil das Naturprodukte sind, die nicht verarbeitet sind und noch Vitamine, Mineralien und Spurenelemente enthalten. Naturstoffe, die gesund und schlank machen. Mit WENIGEN und guten KH kann die Fettverbrennung bei Siggi ungestört weiterlaufen. Ohne Insulinausschüttung. Mit zu viel KH und vor allem zu süß wird sie direkt wieder abgewürgt. Ihr müsst Kohlenhydrate nicht zählen. Aber Ihr habt jetzt 3 Wochen lang gelernt, in welchen Lebensmitteln was drin ist. So habt Ihr inzwischen ein Gefühl dafür, wo die kurzkettigen, der Industriezucker drin sein könnten. Den gilt es weiterhin zu vermeiden. Die SLOW CARBS, also die langkettigen zum Beispiel in Vollkornprodukten, oder Beerenobst, die das Insulin langsam ausschütten lassen, könnt Ihr bei Siggi langsam wieder ausprobieren. Und beobachten, wie sie bei Euch wirken. Wenn Ihr immer noch darauf Gier spürt, hat Hartmut noch nicht genug gewirkt. Dann unbedingt noch weiter Hartmut machen. Das passiert allerdings nur im Kopf. Euer Körper braucht sie jedenfalls garantiert nicht. Die paar KH, die das Gehirn braucht, sind im Gemüse und zur Not kann Euer Körper sie selbst produzieren. Wie könnte Lothar S. aus Neuenhaus sonst über zwei Jahren lang Hartmut machen und fast täglich Sport. Und dabei fast 50 Kilo abnehmen Oder Harald aus Nordhorn über 40 Kilo in 11 Monaten (sorry – die Kilos wissen wir noch aus der FRED-Zeit, bevor wir die Waage als Fettverbrennungskiller rausgeschmissen haben) Wenn Ihr noch Gier habt, solltet Ihr den Entzug noch verlängern sonst werdet Ihr rückfällig...
Tagesübung: Werde F.R.E.D. Botschafter! Dir selbst geht es gut? Lass Menschen, die Du gern hast, daran teilhaben. Erzähle Deine positiven Erfahrungen weiter. Nicht, weil Du jemanden verändern willst, sondern weil Du Dein Glück teilen möchtest. Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt, sagt Eckart von Hirschhausen. Erzähl, wie es Dir gut tut. Bitte erzähle es nur netten Menschen weiter. Ewiggestrige und Nörgler möchten wir nicht in unseren Kursen haben! Und wenn die Leute dann doch mit dem mäkeln und nörgeln anfangen, einfach sagen: „mehr als der Hälfte von uns geht es besser und deshalb wird FRED von vielen Ärzten und der AOK Emsland/Grafschaft empfohlen.“
» 12.März 2018 um 06:36Uhr «
Seite:
14
5
616
Dies ist das Gästebuch von gesundmitfred.de
Du willst dein eigenes Gästebuch? Dann klicke HIER
smoobook powered by www.smoolutions.de
Das Gästebuch wurde bisher 1131 mal aufgerufen.
Datenschutz