Herzlich willkommen am Schwarzen Brett des FRED Kurses beim ASV Altenlingen im Februar 2018


zeige Einträge 11 - 20 von 62 Einträgen
Franzi
» 28.Februar 2018 um 21:34Uhr «
Es gibt für das gute Laune-denken auch einen tollen Spruch, ist zwar ähnlich wie es dort steht aber da ist was wahres dran:

Ich freue mich das es regnet,
weil wenn ich mich nicht freue,
Regnet es trotzdem!

So nach dem Motto man kann eh nicht dran machen, sich nur passend kleiden😁

Macht weiter so und bleibt stark!!!!
Kommentar von Silke: ...sehr schön, da haste recht!
Silke
» 28.Februar 2018 um 15:53Uhr «
Wenn es einem gut geht, fällt einem alles leichter. Wenn man den Blues hat, können die tollsten Sachen passieren und man kann sich nicht freuen. Mit dem Blues kann man auch nicht auf Dauer abnehmen. Deshalb arbeiten wir nicht nur am Essen sondern auch an Eurem Denken.

Und die positive Nachricht: Glück kann man machen! Ist eine Frage der Einstellung und der Übung. An jedem Morgen entscheidest Du, wie Dein Tag wird. Wird es ein guter oder ein schlechter Tag? Es ist Deine Entscheidung. Was willst Du haben?

Die traurige Version:
1. Schlechtes und stürmisches Wetter,
2. Dunkelheit als der Wecker geht,
3. der Kaffee kippt Dir beim Frühstück um,
4. Du magst den Quark nicht mehr sehen,
5. die Kollegen bei der Arbeit nerven,
6. die Hausarbeit muss gemacht werden
7. usw.
8. usw..

Die gleiche Situation „in fröhlich“:
1. es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung, der Wind und das prickelnde Wasser auf meiner Haut lassen mich fühlen, dass ich lebe. Ganz intensiv.
2. Gleich wird es heller- klasse.
3. Ups der Kaffee ist umgekippt – macht nichts, ist schnell sauber gemacht, könnte schlimmer kommen,
4. den Quark mache ich mir mal pikanter oder ich versuche morgen mal ein ganz anderes Frühstück zu zaubern (Möglichkeiten google ich heute abend mal),
5. die Kollegen haben schlechte Laune aber ich behalte meine gute Laune und stecke die anderen damit an, dafür haben sie mich gern
6. ich lasse heute mal die Hälfte von der Hausarbeit liegen, die andere Hälfte teile ich mir mit der Familie und dafür trinken wir dann zusammen nen lecker Tee danach. Oder so ähnlich…
Ihr wisst was wir meinen? Manche Leute fahren in den Urlaub und sehen statt der tollen Berge den Fleck auf der Fensterscheibe.

Ich wünsche Euch einen glücklichen Tag!!!
Silke
» 27.Februar 2018 um 07:46Uhr «
So. Wer hat gestern welchen Sport gemacht oder sich wie bewegt? WER PUTZT SICH DIE ZÄHNE IM FRED STYLE??? Über die Bewegung (auch wenn es nur ganz wenig am Anfang ist) findet Ihr, Euer Körper und Euer Kopf in einen intuitiv richtigen Kreislauf zurück. Manchmal nach Jahren des Couch Potatoe Daseins. Schlechte Ernährung führt zu weniger Leistungsfähigkeit. Das führt zu Appetit auf noch mehr Schrott, der Schrott zu noch weniger Lust auf Bewegung, das zu Faulheit, und die wiederum zu Lust auf noch mehr Schrott. Ein Teufelskreis, den wir gerade durchbrechen. Deswegen ist die Bewegung so wichtig. Nutzt die Angebote Eures Sportvereines. Bei den vielen top ausgebildeten Trainerinnen und Übungsleitern. Nicht beschweren, dass die Promis nur so gut aussehen, weil sie einen Personal Trainer haben. Ihr habt mit den Profi Übungsleiterinnen in den Vereinen gleich einen ganzen Schwung davon!!!

Sport in der Gruppe macht mehr Spaß. Wie das Abnehmen in der Gruppe. Termine helfen Euch dabei, konsequent zu sein. Alleine lässt man den Spaziergang schon mal wegen „Schlechtwetter“ ausfallen. Wenn die anderen warten, geht man aber zum gemeinsamen Walkingtermin. Und ist danach klatschnass aber mächtig stolz und zufrieden. Und freut sich auf die Belohnung in Form eines heißen Tees oder Kaffees. So programmiert Ihr Euren Kopf und Körper auf Dauer um. Und Euer Körper will das. Er hat noch die Gene Eurer Steinzeit - Vorfahren. Die sind täglich über 30 Tausend (!) Schritte auf der Suche nach Beeren, Pilzen und „Mammut“ unterwegs gewesen. Der normale Büromensch legt an seinem Arbeitsplatz nur 1000 Schritte am Tag zurück. Kein Wunder, dass wird dann auseinander gehen wie die Pfannkuchen. Aber wenn Ihr nur ein paar Wochen vernünftig esst (es sind schon über drei Wochen vorbei!) und Euch regelmäßig bewegt (zum Beispiel „F.R.E.D. 4+4“ – 8 Minuten am Tag mehr bewegen als vorher. Oder Zähne putzen im F.R.E.D. Style) dann erinnert sich Euer Körper und will die Bewegung regelmäßig haben. Und hat dann Appetit auf gesunde Sachen. Und gesunde Sachen führen zu mehr Leistungsfähigkeit, und die zu mehr Bewegung. Und mehr Bewegung zu noch mehr Appetit auf die richtigen Sachen. Aus dem Teufelskreis wird dann ein „Engelskreis“. Nennt man „somatische Intelligenz“ Euer Körper sagt Euch dann genau, was er braucht. Und das haben die meisten von uns durch die mangelnde Bewegung und das Überfüttern mit Süßem verlernt (SUCHT!) Und Eure Nachbarn werden das an Eurem strahlenden Äußeren, Eurer Zufriedenheit und Eurer besseren Haut, den härteren Nägeln, dem schlankeren „F.R.E.D. – Korsett“ (Bauch Beine Po) erkennen. Und Euer Arzt an den Blutwerten. Los geht’s BEWEGEN!! Besser 8 Minuten bewegt, als 60 Minuten geplant und ausfallen lassen.

Viele ignorieren diese Hinweise von uns und denken sich, dass sie später mal mit der Bewegung anfangen können. DAS FUNKTIONIERT NICHT. WENN DU JETZT NICHT STARTEST WIRD DAS NIE ETWAS: UND DAMIT SINKEN DEINE CHANCEN AUF EINE DAUERHAFTE VERÄNDERUNG RADIKAL! ALSO LOS JETZT – ES GIBT KEINE ENTSCHULDIGUNG!
Silke
» 26.Februar 2018 um 14:43Uhr «
...und denkt bitte daran:
Wir sehen uns heute nicht aber dafür nächste Woche
Silke
» 26.Februar 2018 um 14:43Uhr «
Du fragst Dich, ob sich der ganze Aufwand gelohnt hat? Jeder Marathon Läufer fragt sich in den ersten Wochen seines Trainings: Warum mache ich das alles? Ist der eine Augenblick, in dem ich über die Ziellinie laufe, wirklich all diese Strapazen wert? fragt sich jede/r nach der ersten Begeisterung…

Aber bei uns geht es nicht nur um den einen Augenblick. Es geht um ein neues LEBENSGEFÜHL: AUF DAUER! Und die Selbstzweifel verschwinden, wenn Ihr die ersten 21 Tage durchgehalten habt.

Nach diesem Zeitraum stabilisiert sich die Verhaltensänderung. Die Zahl 21 (3 Wochen) haben Verhaltensforscher als entscheidenden Zeitraum für die Entwicklung neuer Gewohnheiten festgestellt. GRATULATION! Jede Veränderung im Leben wird zunächst als unbehaglich empfunden, weil sie den gewohnten Ablauf stört. Es wird auch Fehlschläge und Enttäuschungen gegeben haben und auch mal wieder geben. Aber jeder Rückschlag, den man aktiv überwindet, stärkt einen. Der Unterschied zwischen dem alten Weg und dem neuen Weg ist die Fähigkeit, sie zu überwinden. F.R.E.D.ianer auf dem Weg zu ihrem ganz persönlichen Erfolg gehen Schwierigkeiten nicht aus dem Weg, sondern lösen sie. Und jedes überwundene Hindernis ist ein Erfolg und macht uns stolz und sicher.
Silke
» 25.Februar 2018 um 19:42Uhr «
Wie geht´s weiter nach dem Kurs? Du fühlst Dich noch nicht ganz sicher im FRED-System? Du willst Deinen Erfolg sichern oder sogar noch ausbauen? Du willst über diesen 31 Tage Kurs hinaus einen Austausch am Schwarzen Brett mit anderen Teilnehmenden der Region? Und die LieblingsFREzepte der anderen nachkochen? Oder Du brauchst Motivationsschub über Videos? Oder willst noch einmal nachlesen, wie das mit Hartmut, Siegfred, Paris und Cindy war? Oder vielleicht vor Deinem PC Online mit fred zusammen 4+4 Minuten Sport am Tag machen?

Du willst Deinen Körper stabil in der Fettverbrennungszone halten oder die Fettpolster noch weiter schmelzen lassen?

Hier gibt’s ein Info-Video über FRED 4+4. Unser Anschlussangebot, wenn der Kurs vorbei ist. Es war der Wunsch vieler Teilnehmenden vor Euch „nicht plötzlich allein dazustehen“. Deshalb haben wir das System in 9 Monaten mit viel Einsatz und Herzblut erarbeitet. Wir sind sehr stolz darauf, Euch dieses „Auffangnetz“ anbieten zu können.
Das Info-Video, das dort gezeigt wird, muss bei Dir laufen, wenn Du die Sport-Videos sehen willst. Denn nur dann erfüllt Dein Rechner die technischen Voraussetzungen. Alle anderen Module kann man auch ohne diese Voraussetzung nutzen.

http://schlankmitfred.de/index.php/anmelden

Du bekommst Deine Zugangsdaten in der letzten Kurswoche automatisch zugesendet und wirst dann ab Kursende für 8 Wochen freigeschaltet. Wir freuen uns, Dich vor dem PC zu treffen!
Silke
» 24.Februar 2018 um 18:20Uhr «
Werte sehen prima aus. Da brauchen wir nicht mehr drüber zu reden. Das beweisen viele Antworten, die Ihr gegeben habt. Vielen fällt die Umstellung leicht bis sehr leicht. Viele fühlen sich sicher bis sehr sicher im FRED Modus.

Das ist das Entscheidende, damit verschwindet der Druck für Euch. Damit verlängert sich der Kurs sozusagen auf "Unendlich". Klasse! Und da, wo es noch ein wenig hakt: „das Rad dreht sich nur, wenn es nicht zu fest auf der Achse sitzt.“ Mach Dich locker, und dann bekommen wir das noch hin. Wir haben ja noch viel Zeit!

Für manche von uns ist es schwer zu akzeptieren, dass es langsamer geht als bei den anderen. Das nennt man das „Vergleichs-Syndrom“

Es ist wissenschaftlich erwiesen: Menschen fällen das endgültige Urteil über ihr Glück im Vergleich mit anderen. Die Erfolgreichen „da oben“ sieht jeder bestens, weil unsere subjektive Sicht viel stärker „nach oben“ als nach unten blickt. Diejenigen, denen es schlechter geht, blenden Menschen leichter aus.

Echte F.R.E.D.ianer vergleichen sich nicht und man erkennt sie am entspannten Lächeln!

Ach ja – Bewegung: es ist nie zu spät, mit dem Training anzufangen. Johanna Quaas ist über 90... Schaut Euch das mal an. Es ist sehr motivierend, zu sehen, was möglich ist!

91-jährige Turnerin Johanna Quaas bricht alle Rekorde
Mit ihren 91 Jahren steht sie als älteste Wettkampfturnerin der Welt im Guiness-Buch der Rekorde. Johanna Quaas trainiert bis heute zweimal in der Wo...
Karl
» 24.Februar 2018 um 12:46Uhr «
12.03. ist OK
Beate
» 24.Februar 2018 um 12:10Uhr «
Nach mehreren Versuchen hat es endlich geklappt
Beate
» 24.Februar 2018 um 10:31Uhr «
Hallo Silke.
Ich habe Probleme, meine Daten einzugeben. Was soll ich jetzt machen?
LG
Seite:
1
2
347
Dies ist das Gästebuch von schlankmitfred.de
Du willst dein eigenes Gästebuch? Dann klicke HIER
smoobook powered by www.smoolutions.de
Das Gästebuch wurde bisher 772 mal aufgerufen.