##Die Grünen / Bezirk Weiz##


Schnelleintrag
Name*:
Nachricht*:
Spamschutz*:
  
zeige Einträge 1 - 10 von 100 Einträgen
Gernot Gauper
» 27.August 2012 um 13:13Uhr «
http://www.facebook.com/events/486282938048808/ - 20.9.2012 - Dr. Hörmann in Gleisdorf - bin gespannt ob es den Euro dann noch gibt ? - Geldvortrag Dr. Hörmann - Ende des Geldes im Gut um 18 Uhr 20.9.2012 - beschränkte Teilnehmeranzahl
Rodler Manfred
Ort: prebuch 7 8211 großp
» 23.Mai 2012 um 19:40Uhr «
An karl hierzer

1. Ich wohne in der gemeinde albersdorf-prebuch und wenn
mich wer mich fragt wo ich wohne lautet mein antwort
ich wohne in prebuch und nicht in gleisdorf.

2. Ich bin seit 30 jahren mitglied der ff-prebuch und wir
leisten im einsatz sowie kameradschaftlich und
gesellschaftlich hervoragende arbeit.

3. Ich finde es traurig das ein realtätsfremder politiker
dei umliegenden gemeinden von gleisdorf herabwürdigt
Karl Hierzer
» 06.Mai 2012 um 17:36Uhr «
Wir müssen eigenständig bleiben, oder
wollen wir unsere Identität aufgeben?
Wie „eigenständig“ sind die Kleingemeinden
rund um Gleisdorf? Die Leute arbeiten
in Graz oder Gleisdorf, sie kaufen auch dort
ein, wo denn auch sonst? Das Jugendhaus
in Gleisdorf wird von allen genutzt, genauso
wie das Schwimmbad, Standesamt
oder der Bauernmarkt. Die Marktstände
am Gleisdorfer Bauernmarkt kommen übrigends
aus Nitscha, Gamling, Labuch,...
(Umlandgemeinden). Die Feuerwehren
der Kleingemeinden werden mit Landesmitteln
neu gebaut, und wenn die Sirene
geht, sind die Feuerwehrleute in der Arbeit
- wahrscheinlich in Graz. Die Gleisdorfer
Feuerwehr rückt aus. Die Musikschule
bietet ihre Leistungen über die Gemeindegrenzen
weg an, der ganze Kulturbereich
rund um das forumKloster ist doch längst
für alle da - um nur einiges zu nennen. Und
wenn in Graz ein junger Albersdorfer gefragt
wird, woher er kommt, ist seine Antwort:
GLEISDORF. Soviel zur Identität. Was
ist also mit „wir wollen eigenständig bleiben“
gemeint? Das Leben spielt sich längst
in größeren Regionen ab. Die politischen
Grenzen der Kleingemeinden sind nicht
mehr das, was Wirtschaft, Gesellschaft,
Tourismuss und das Leben widerspiegeln.
Lisa
» 13.Oktober 2011 um 19:12Uhr «
Tolle Seite!!!!
Weiter so!!

Lg Lisa
http://www.love-tester.eu/
kkfjkff
» 16.August 2011 um 23:09Uhr «
irgendwas
tschif
» 14.Juli 2011 um 23:52Uhr «
http://www.facebook.com/event.php?eid=249524685063184
Lena
Web: http://www.hohes-...
Ort: Innsbruck
» 13.Juli 2011 um 18:53Uhr «
Ich finde es sehr gut, dass durch Druck der Grünen die Erweiterung der Textstelle "Heimat bist du großer Söhne" um die Töchter, geklappt hat!

Schöne Grüße,

Lena.
igor pomykalo
Web: http://www.myspac...
Ort: Piregg, b. Birkfeld
» 07.Juli 2011 um 11:51Uhr «
Hallo liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!
ich habe es heute vergeblich auf unseren/ihrer Homepage etwas zur Thema Nichtraucher Schutz oder ähnliches gesucht; ich will sehr hoffen das dass mein Fehler war... Meiner Meinung nach sollten gerade die (vor allem junge) Grünen die Vorereiter-Rolle im Kampf gegen diesen "Volkskrankheit" Nr. 1 (wir halten mit 36% rauchenden Bevölkerung die traurigen ersten Platz mindestens in Europa und trotzdem sind die Raucher eine Minderheit!) im unseren schönen Land haben. Von geltenden Raucherschutz-Gesetz halte ich absolut nichts und bin "mit Herz und Seele" für einen fairen Volksbegehren.

Mit freundlichen Grüßen,

Euer Igor Pomykalo
Kommentar von bezirkweiz: Lieber Igor,
vielen Dank für den Eintrag und das Thema! Auf unserer Homepage behandeln wir in erster Linie regionale Themen. Ich bin ganz bei Dir, wenn du sagst, dass der Schutz der NichtraucherInnen gewahrt werden muss. Dazu bedarf es aber einer bundesweiten Regelung. Das Ruacherschutz-Gesetz war leider ein Schuss ins Knie und hat den Nichtraucherinnen keine spürbare Entlastung gebracht.

Zum Thema Nichtraucher-Schutz findest du nähere Infos auf: www.gruene.at - bitte dort die Suchfunktion benutzen, danke!

Liebe Grüße nach Birkfeld!
Gleisdorf Sensenmähk
» 10.Juni 2011 um 08:27Uhr «
Das Mähen mit der Sense

Auch heuer wird in Gleisdorf wieder ein Sensenmähkurs abgehalten. Diesmal mit Andreas Harrer aus Tullnitz am Rechberg, und natürlich Josef Gauster, Sensenmäher aus Gleisdorf.
Andreas Harrer ist Bundesmeister 2010, er mäht eine Fläche von 100 m² in unglaublichen 1 min 58 sec ! Heuer wird es auch eine Preisverlosung geben, der Hauptgewinn ist eine Buschenschankjause.

Sensenmähkurs mit Andreas Harrer und Josef Gauster
Samstag 18.06.2011, ab 14.00 Uhr
Übungsgelände in der Fürstenfelderstraße / Kogl
Unkostenbeitrag ¤ 5,-

Anmeldungen und Auskünfte bei Josef Gauster 03112 3058, 0664 1287 878
buschi
» 31.Mai 2011 um 19:41Uhr «
Die Geburt der Klimaluege

Seite:
1
23410
Dies ist das Gästebuch von bezirkweiz.gruene.at
Du willst dein eigenes Gästebuch? Dann klicke HIER
smoobook powered by www.smoolutions.de
Das Gästebuch wurde bisher 5387 mal aufgerufen.
Datenschutz